28.01.07 19:45 Uhr
 8.005
 

EBay - Handel mit virtuellen Gegenständen wird wahrscheinlich eingestellt

Der Handel mit virtuellen Gegenständen, wie Schwertern aus Online-Rollenspielen, wird wohl in Zukunft eingestellt. Dies sagte eBay-Repräsentant Hani Durzy gegenüber Slashdot.org.

Die Entscheidung resultiert aus "juristischen Komplikationen", die bei Real-Money-Tranfers auftraten. Besonders traten diese in der letzten Zeit im Zusammenhang mit Online-Rollenspielen auf.

Ab welchem Zeitpunkt genau dieser Handel eingestellt wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Auch unbekannt ist, ob diese Neuerung auch den Handel in Deutschland betreffen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handel, virtuell, Gegenstand
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 20:08 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch schnell n paal: KALonline-accs verticken ^^
Kommentar ansehen
28.01.2007 20:47 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eBay: nicht EBay^^
Kommentar ansehen
28.01.2007 21:07 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tschüss eBay: hehe, so verliert man kunden. mich haben sie schon lange verloren. der support ist total scheisse. wenn man mal probleme hat, dann kann mans gleich vergessen.

ich wurde mal gesperrt weil man den verdacht hatte, dass ich gestolene ware verkaufe (waren KEINE org.verpackten artikel und schon gebraucht ^^) ... man forderte rechnungen usw. hab ich geschickt... nach 3 monaten hab ich mir nen anderen online marktplatz gefunden.

bin glücklich dass ich jetzt wo anderst meine sachen verticken kann, da es weniger konkurenz gibt, gibt es auch höhere preise. aber weniger käufer ^^
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:40 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll und ich will mir gerade n mafia1930 monster account einrichten... :p
Kommentar ansehen
29.01.2007 06:56 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer braucht eBay: Auf eBay hockt die breite Masse die von Fernsehwerbung angelockt wurde, länger als ein Jahr halten es die wenigsten aus.

ich kann mich Questchen999 nur anschließen, ich habe einmal gekauft, gezahlt und wurde betrogen, nachdem ich rund 20€ für die sauteure eBay Hotline gezahlt habe kam heraus, dass ich Anzeige bei der Polizei erstatten muss bevor sie auch nur irgendeinen Finger rühren.

Erstmal kam von überall nur "ich verbinde"

Wahrscheinlich gleichen sie so aus, was ihnen beim Geschäft mit den Onlinesachen entgeht ;)
Kommentar ansehen
29.01.2007 09:31 Uhr von marco.herold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich würde mal interessieren, ob die mit "vurtuelle gegenstände" wirklich nur so online-spiele kram meinen, oder auch zb software, scripte, dokumentationen, ebooks etc. is ja sogesehen auch alles virtuell, es sei denn, es wird auf einem datenträger angeboten ;-)

ach nochmals: wer kann mir sinnvolle alternativen zu ebay nennen? war ganz am anfang bei feininger.de (eines der ersten online auktionshäuser überhaupt), nachher bei atrada usw. sind aber inzwischen entweder alle dicht gemacht, von ebay aufgekauft oder nahezu ohne interessante angebote. roteerdbeere.de kenne ich dann noch. ist aber eher für erwachsenen-auktionen. also was ist zu empfehlen?
Kommentar ansehen
29.01.2007 09:53 Uhr von Xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marco.herold: wie wär es mit dem zweitgrössten deutschem Onlineauktionshaus www . hood . de
und dazu in der Grundversion auch völlig kostenlos
Kommentar ansehen
29.01.2007 10:43 Uhr von doom31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das gleiche!!!shi. ebay: hab bei ebay nen nokia 6230i gekauft und wurde abgezogen das einzigste was ebay dazusagte war"ja da können wir nichts machen,das ist ein trickbetrüger im ganz grossen stil"!!!es waren ausser mir noch rund 30 andere mitglieder betroffen.darauf war ich bei der polizei und was kam bei rum??garnichts!!!!da sieht man malwieder das ist typisch ebay,aber wehe man schuldet denen nur nen cent!!!!!!
Kommentar ansehen
29.01.2007 13:24 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: ich kauf nur Sachen wo ich sicher sein kein dass sich Betrügerei nie im großen Stil lohnen würde, z.B. alte Faller Autos.

So etwas wie Digitalkameras nie...
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:02 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum habt ihr von der Bank das Geld nicht einfach zurückbuchen lassen? Geht die ersten 4 Wochen problemlos, danach auch noch, allerdings mit ein bisschen Aufwand...

Ich habe mal für meine Einrichtung Lego für die Kinder ersteigert, das Lego ist aber nie bei uns angekommen.
Mein damaliger Chef ist nach knapp 6 Wochen zur Bank und die haben den Namen und alles überprüft und festgestellt, dass der Kerl den falchen Namen angegeben hat, somit war die Rückbuchung kein Problem und hatte uns auch keinen Cent gekostest... nur Zeit.... und ärgerlich war es natürlich trotzdem...
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:44 Uhr von wolle172
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schonmal was von eBay-käuferschutz gehört? da übernimmt eBay die kosten der transaktion abzüglich einer gebühr und die kohle ist nicht ganz am arsch! ich bin ganz froh, bin nämlich auch auf nen betrüger reingefallen und hab dank ebay immerhin 85% meiner kohle wiederbekommen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 19:50 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ebay: ab und zu gut ! Nur tummeln sich leider zu viele gewissenlose Menschen da herum ! Wer findet ein Programm diese Schwarzen Scharfe auszufiltern ? Der kann viel Geld verdienen!
Kommentar ansehen
29.01.2007 19:55 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe: Zurückbuchen geht nur bei Lastschrift. ;-) Ist ´ne "urban legend", dass das auch bei Überweisung funktioniert.
Kommentar ansehen
30.01.2007 12:01 Uhr von BalloS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja ebay ist schuld: Wieso ist bei euch eigentlich immer Ebay Schuld an allem ??

Betrüger gibt es überall. Ebay versucht sie ja immer rauszusortieren, aber das ist gar nicht so einfach wie ihr denkt.

Wenn einer so einen Vorwurf erhebt, dann muss das ja auch erst genau geprüft werden. sonst ist es ja wie im Mittelalter.
Einfach einen, den man nicht leiden kann, als Betrüger beschimpfen und schon wird er gelöscht.

Wenn ihr auf Betrüger reinfallt ist es auch euer Problem, wie ihr euer Geld wieder bekommt. Da hat Ebay doch nichts mit zu tun. Die liefern nur die Plattform für die Auktionen.

Ebay kann nur solche Benutzer, wo sich der Betrug erwiesen hat sperren/löschen. Aber die vermehren sich ja wie die Ratten.

Fazit: Nicht die Schuld auf andere schieben, selber mal ein bissle nachdenken.
Kommentar ansehen
01.02.2007 22:36 Uhr von 7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BalloS: Danke. :-)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?