28.01.07 16:03 Uhr
 120
 

Fußball: Gesundheitscheck von Ronaldo verläuft gut - 6,5 Millionen Euro Gehalt

Fußall-Star Ronaldo hat den Gesundheitscheck beim italienischen Verein AC Mailand bestanden. Somit steht dem Wechsel von Real Madrid nach Italien nichts mehr im Wege.

Morgen wird der Vertrag des Brasilianers von Adriano Galliani, Vize-Präsident des AC Mailand, in Madrid unterschrieben. Ronaldo wird in Mailand einen anderthalb-Jahresvertrag unterschreiben und dafür 6,5 Millionen Euro netto verdienen.

Die Ablösesumme des Stürmers soll laut der italienischen "La Gazzetta dello Sport" bei sieben bis siebeneinhalb Millionen Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Million, Gesundheit, Gehalt, Ronaldo
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 16:16 Uhr von Q*henry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoho: Ronaldo in Italien das will ich auch noch miterleben^^
Kommentar ansehen
28.01.2007 18:09 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@q*henry: er spielte ja nur jahrelang bei inter mailand ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?