28.01.07 17:51 Uhr
 912
 

Wunkendorf: Mann wehrt sich mit einer Schneeschaufel gegen Angriff

Nachdem es beim Schneeschaufeln zu verbalen Beschimpfungen gekommen war, gingen zwei verfeindete Nachbarn aus Wunkendorf mit Besen und Schneeschaufel aufeinander los.

Als der 48 Jahre alte Mann mit einem Besen auf seinen Gegner einschlug, ging der 60-jährige Kontrahent mit einer Schneeschaufel auf seinen Angreifer los.

Beide Männer mussten medizinisch versorgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Angriff, Schnee
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 15:47 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Orginalmeldung ist nicht richtig, denn Wunkendorf liegt im Landkreis Lichtenfels zu dem auch Weismain gehört.
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:14 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss den Leuten doch auch mal ihren Spass lassen. :-)
Schnee schippen ist anstrengend und wenn man dann die ganze Zeit das verhasste Gesicht vom Nachbarn sehen muss, ist ein wenig Action doch nicht übel. Das kühlt die Gemüter. :-)
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Deutsch ;-))

Mlg

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?