28.01.07 14:44 Uhr
 8.296
 

Schweiz: Statt Kinderporno-Seiten wird Surfern Polizei-Website angezeigt

Viele Schweizer Provider beteiligen sich im Kampf gegen Kinderpornografie im Internet. Mehr als 50 Provider sind der Idee von Martin Boess von der Fachstelle für Kriminalprävention gefolgt.

Die teilnehmenden Provider, die zusammen 80 Prozent aller Schweizer Internetsurfer erreichen, sperren entsprechende ausländische, kommerzielle Websites und leiten den Surfer stattdessen auf eine Seite von Fedpol, die einen mahnenden Text enthält.

In Schweden zeigte eine ähnliche Aktion großen Erfolg und konnte die täglichen Zugriffe deutlich senken. Nicht teilnehmende Provider kritisieren die Zensur, die sie nicht selbst betreiben wollen. Außerdem hat man Angst vor dem Verlust von Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Kind, Schweiz, Seite, Website, Kinderporno, Surfer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 10:19 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das eine sehr gute Aktion. Die Einstellung der nicht teilnehmenden Provider halte ich für höchst zweifelhaft, die nur den eigenen Geldbeutel sehen. Würden alle Provider teilnehmen, hätte kein Kunde grund, den Provider zu wechseln, aber vermutlich erhofft man sich durch die Nicht-Teilnahme nun einen Kundenzuwachs.
Kommentar ansehen
28.01.2007 14:54 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
angst vor verlust von kunden? ja die man verliert will man ey net haben. die will man garnicht auf der welt haben die pedophilen, die müsst man [ bitte keine Gewaltphantasien in Zukunft - Danke; gimmick]
Kommentar ansehen
28.01.2007 14:57 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: Jetzt fangen die Schweizer auch mit Zensur an. Welches Land gibt denn einem noch Freiheiten heutzutage? Irgendwo in afrika wahrscheinlich, jedenfalls wenn man geld hat.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:06 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@demonbuster: was willst Du damit sagen? Hört sich doch so an, als würdest die Aktion gegen Kinderpornographie überhaupt nicht billigen...

und @IDYK(...)
Heutzutage sollte von solchen Forderungen wie Du sie eingeschaltet hast abzusehen sein. Es reichte, wenn solche Menschen verurteilt und dann evtl. ärztlich-psychologisch behandelt werden würden.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:09 Uhr von Gnork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ IYDKMIGTHTKY: Genau, und Krebskranke lassen wir auch verrecken... Trottel...
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:13 Uhr von Xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@IYDKMIGTHTKY: Oh man - schonwieder einer der den Unterschied zwischen Pädophielen und Kinderschändern nicht kennt.
(Sind PEDOphiele eigendlich Fussliebhaber ???)
Da wundern einen auch nicht die Methoden die du gerne anwenden möchtest und bei deren zuschauen du dich anscheinend auch noch aufgailen würdest.
Da fragt man sich doch wer kranker ist?

Ich empfinde es allerdings nicht als Zensur wenn kommerzielle (oder nicht) Kinderpornoseiten gesperrt oder umgeleitet werden.
Ich bin auch dafür das "normale" Pornoseiten zum Schutze der Kinder ausschliesslich Erwachsenen zugänglich sind.
Aber das wird sich wohl leider nicht realisieren lassen.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:15 Uhr von insane2k6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RICHTIG SO! ich finde es vollkommen richtig, dass diese Seiten gesperrt werden wo sich irgendwelche pedofielen parasieten sich daran aufgeilen können...! Mit solchen Pornoseiten wird es ja auch noch unterstützt KINDER zum SEX zu ZWINGEN...!

Macht weiter so, dieses sollte man viellt. auch mal in Deutschland einführen...!
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:18 Uhr von IronStorm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bedenklich: ich halte diese aktion für bedenklich ... natürlich muss die kinderpornographie bekämpft werden das steht ausser frage, aber das sich die provider in dieser form einbringen,... da scheint die totale kontrolle der inhalte doch nur ein steinwurf entfernt, was wenn die provider anfangen foren zu sperren oder wikipedia-artikel die ihnen bzw. dem staat nicht passen ... diese "alles kontrollieren und verbieten"-mentalität rührt doch nur daher das die allerwenigsten mit der freiheit des internet umzugehen wissen
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:20 Uhr von Malevolus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Xenonatal: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!
Machst dich über die Rechtschreibung anderer lustig..pffft..
Ich zitiere: "Pädophielen" statt "Pädophilen" , "eigendlich" statt "eigentlich", "aufgailen" statt "aufgeilen"....

also ich denke, mehr ist dazu nicht zu sagen

mfg
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:20 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IYDKMIGTHTKY: Es gibt Leute,die sich über andere sosehr aufregen,weil sie insgeheim teilweise genauso empfinden.
Mit Zensur hat sowas nichts zu tun.Ob Kinderpornoseiten
oder Volksverhetzende.Beide sind strafbar
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:21 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Xenonatal: " schonwieder einer der den Unterschied zwischen Pädophielen und Kinderschändern nicht kennt."

Geht doch beides Hand in Hand, denn damit ein Pädo sich einen Kinderporno anschauen kann, mußte erst ein Kind geschändet werden. Aber das ist dir wohl piepsegal?

Diese Verharmlosung von Pädos sollte man unter Strafe stellen.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:33 Uhr von Xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malevolus: Naja ich habe mich nicht wirklich lustig gemacht.
Und normalerweise bin ich nicht so ein penibler Fehlersucher wie du aber bei dem inhaltlichen fast schon strafbaren Dreck der dort geschrieben wurde hab ich mich nunmal hinreissen lassen.
Mit deinen gefundenen Fehlern hast du bis auf GAIL natürlich recht. Aber wahrscheinlich bist du noch zu jung um das Wort noch zu kennen. Es wird ja kaum noch benutzt. Vielleicht noch in der Botanik.
Aber danke für die Hinweise ;-)
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:33 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Pädophilie ist eine besondere sexuelle Vorliebe, ob man die auslebt oder nicht ist erstmal irrelevant. Wenn man sie auslebt, führt es zu einer Straftat, bedeutet aber nicht, dass jeder Pädophile ein Kinderschänder ist.
Ich halte nichts von Zensur die von Providern ausgeht, die Länder, in denen die Betreiber von Kinderpornografischen Seiten sitzen, sollten dagegen vorgehen. Aber bei einer Sperrung vom Provider/Kinderschutzprogrammen werden immer auch Seiten gesperrt die eventuell nichts mit dem eigentlichen Grund für die Sperrung zu tun haben. Und spätestens dann würde ich den Provider wechseln um die Seiten ansehen zu können die ich sehen will.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:39 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TLeining: Tja, Leute die sich über diese (großartige!) Zensur aufregen und akut den Provider wechseln wollen, scheinen dann wohl genau zu der Zielgruppe zu gehören, die durch die Provider erreicht werden soll.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:40 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz: mal ungeachtet von Zensur und illegalen Inhalten... die Surfer hinterlassen doch ihre IP auf dem Webserver der Polizei ... das ist bedenklich.
Andererseits ist die Sache nicht schlecht, wenn man gewarnt wird dass die Inhalte illegal sind. Wenn man die Seiten trotzdem ansurfen kann (würg, ekel) wäre auch das Thema Zensur vom Tisch.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:41 Uhr von Xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: "Geht doch beides Hand in Hand, denn damit ein Pädo sich einen Kinderporno anschauen kann, mußte erst ein Kind geschändet werden. Aber das ist dir wohl piepsegal?
Diese Verharmlosung von Pädos sollte man unter Strafe stellen. "

Pädos schauen sich in der Regel keine Kinderpornos an.
Aber das wirst du wohl nicht verstehen können.
Und es ist mir nicht piepsegal wenn Menschen(Kinder) gequält werden !
Sei froh das Dummheit noch nicht unter Strafe gestellt wurde und informier dich doch am besten BEVOR du dich unqualifiziert blamierst.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:42 Uhr von Quan Chi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Zensur: Ich finde es sollte nicht Sache der Provider sind solche Sites zu sperren. Sondern die Hosts, dh die Server auf denen der Content gespeichert ist - aber da sind ja die landeigenen Gesetze entscheidend unter anderem.

Ich bin gegen Zensur im Internet - das Internet sollte frei bleiben.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:48 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dagegen: Ich bin auch schon ungewollt auf Pornoseiten gelandet oder hab pornographische Inhalte auf Popups gehabt (zwar keine Kinderpornos, aber trotzdem ohne mein Zutun). Was nun, wenn man dann ungewollt auf einer Seite landet, an die Polizei weitergeleitet wird und dann bei denen über die IP plötzlich als Lustmolch geführt wird?

Gegen Kinderpornografie, volksverhetzende und andere indizierungswürdige Inhalte kann und muss man anders vorgehen, dasselbe betrifft den Jugendschutz, man kann fast alles heutzutage filtern - es macht nur ein bissel Mühe, und die scheuen wohl manche, anstatt ihre Kinder zu schützen.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:50 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Gegen die SPERRUNG solcher Seiten bin ich nicht, nur gegen die Weiterleitung zur Polizei.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:51 Uhr von Xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: " Tja, Leute die sich über diese (großartige!) Zensur aufregen und akut den Provider wechseln wollen, scheinen dann wohl genau zu der Zielgruppe zu gehören, die durch die Provider erreicht werden soll."

"Scheinst Dich aber gut mit Pädos aus zu kennen? "


Findest du es nicht selber primitiv wie du einigen versuchst etwas zu unterstellen ?
Ich informiere mich jedenfalls bevor ich jemanden an den Galgen hänge.
Ich kenn mich übriegends unteranderem auch mit Solartechnik aus und BIN NICHT die Sonne.
Aber das verstehst du bestimmt auch nicht.
Kommentar ansehen
28.01.2007 16:44 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Proxies... http://www.privax.us: Privax betreibt diverse Pages, welche solche Filter-Spielereien kostenlos und diskret aushebeln...
Kommentar ansehen
28.01.2007 17:04 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuum: Wenn es danach geht, gibt es für fast alles in der Computertechnik und im Internet irgendetwas, was das andere wieder aufhebt oder unschädlich macht. Aber man darf ja nun nicht davon ausgehen, dass alle unsere Kinder Superhacker mit lebenslanger CCC-Mitgliedschaft sind, die jede Sperre knacken.
Kommentar ansehen
28.01.2007 18:16 Uhr von grimpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
riesiges potential an kunden: ich bin der meinung das fast jeder sowas ansehn würde... und das die meistes das auch gut finden....jedoch gibt es kaum einer zu......

und jetzt wenn wieder solche leute antworten das dies abartig usw. sei.... das sind genau DIESE leute die sowas erst recht anschauen, und nur nach außen sich als gegner outen....aba genau IHR seit es die das sehen wollen.
Kommentar ansehen
28.01.2007 18:27 Uhr von hnxonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grimpf: "ich bin der meinung das fast jeder sowas ansehn würde... und das die meistes das auch gut finden....jedoch gibt es kaum einer zu..."

überdenke mal deinen Freundes / Bekanntenkreis!
Kommentar ansehen
28.01.2007 18:33 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguana: "was willst Du damit sagen? Hört sich doch so an, als würdest die Aktion gegen Kinderpornographie überhaupt nicht billigen..."

Richtig erkannt. Ein laecherlicher Versuch mich zu diskreditieren indem man impliziert ich sei ein Kinderschaender oder eine "Abart". Goering waere stolz.

Man muss nun mal abwaegen zwischen der "Gefahr" von Kinderpornografie, und der Gefahr der voelligen Zensur. Wie lange noch bis die Zensur vollstaendig regiert? Wenn du deine Informationen vom Staat auserlesen haben willst, bitte. Man sieht ja hier an dem Kommentaren und netten privaten Nachrichten deutlich, wie die Medien die Bevoelkerung immer weiter verdummen: Verbot hier, Verbot da, wenigstens schiebt das BVG dem Poebel noch einen Riegel vor, vorerst. Wenn der Poebel an der Macht waere, gaeb es wie frueher die Partei, die Kirche, und die Lebensweise. Was nicht passt wird passend gemacht. Null Toleranz - Das predigen nicht nur die Taliban, waehrend die Jugendlichen sich die Bomben an die Baeuche gurten, sondern auch die SSN User.

28.01.2007 17:44 Uhr von: coolman0704
"pedofiles Schwein!"

Jaja, nur die duemmsten Schweine waehlen ihren eigenen Henker. Leider haben die Menschen in Deutschland selbst nach 2 Weltkriegen, Judenverfolgungen, Ueberwachungsausbau und Spendenskandalen nichts dazu gelernt.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?