27.01.07 19:18 Uhr
 138
 

Fluglotsenstreik durch Kompromiss abgewendet

Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Flugsicherung (DFS) und der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) ist eine Einigung erzielt worden. Die Gespräche fanden unter Vermittlung der früheren Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin statt.

Zwar gibt es noch eine Erklärungsfrist, die am Donnerstag kommender Woche abläuft. Fünf Tage intensiver Verhandlungen waren der Einigung vorausgegangen.

Die GdF forderte zuletzt vier Prozent sowie Ein- und Ausgleichszahlungen von rund 10.000 Euro pro Mitarbeiter (SSN berichtete). Die Unternehmerseite bot zuletzt drei Prozent sowie eine Einmalzahlung in Höhe von 1.750 Euro an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kompromiss
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2007 19:12 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind gute Nachrichten für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Offenbar haben sie sich irgendwo in der Mitte getroffen. Ich vermute jetzt einfach mal, die Arbeitgeberseite hatte zuletzt die besseren Karten. Ich hoffe für die Mitarbeiter, dass ich mich irre.
Kommentar ansehen
27.01.2007 19:32 Uhr von DIONA23PAR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dachte: immer die fluglotsen verdienen eh ein haufen geld(is glaub auch gerechtfertigt) aber man kann ja nie genug haben.
Kommentar ansehen
27.01.2007 23:07 Uhr von tiggis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verantwortungsvoll: extrem großer Druck lastet auf den Mitarbeitern oben im
Turm, Schichtdienst, auch an Feiertagen. Ich freue mich,
daß die Fluglotsen eine Erhöhung bekommen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?