27.01.07 18:50 Uhr
 615
 

Fußball-Fan in Dortmund geschlagen und ausgeraubt

Gestern kam es zwischen gegnerischen Fußball-Fans nach dem Spiel Dortmund gegen München zu einer lautstarken Meinungsverschiedenheit. Dabei wurde ein Bayern München-Fan aus Norddeutschland an einer S-Bahnhaltestelle von Dortmunder Fans angepöbelt.

Kurz danach schlugen ihn die Dortmund-Fans ins Gesicht. Dann wurde er aufgefordert, seinen Schal und das Trikot von Bayern München herauszugeben. Wenn er dies nicht tun würde, würde er noch mehr Prügel beziehen, drohten ihm die Fans von Dortmund.

Die Polizei konnte schon kurze Zeit später einige der verdächtigen Täter aufspüren und festnehmen. Einer von den Verdächtigen legte ein Geständnis ab. Danach konnten alle wieder nach Hause gehen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Dortmund, Fan
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 04:10 Uhr von TrancemasterB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Man: Die schlechte seite eines geilen spiels...

Ich verstehe nich wie man sich so böse daneben benehmen kann...nen bisschen provokation is ja in ordnung und eigentlich normal..aber prügel androhen und auch noch die drohung wahrmachen is unterste schublade..menschen die sowas machen sind keine fans, sondern einfach nur idioten...
Kommentar ansehen
28.01.2007 10:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siehste? Sowas passiert nicht nur an der Kasse!
Kommentar ansehen
28.01.2007 13:31 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch die: Zecken aus Doofmund. Konnte diese ....... (platz zum Einsetzen eines beliebigen Schimpfwortes) noch nie Leiden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?