27.01.07 17:53 Uhr
 5.509
 

Nürnberg : Studenten ziehen sich aus - Universität hat kein Geld

Der Universität Nürnberg fehlt das Geld für eine fachlich bestückte Bibliothek.

Aus diesem Grund erklärten sich 24 Studenten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (WISO) dazu bereit, sich für einen erotischen Kalender ablichten zu lassen. 15 Euro soll ein Exemplar der Fotosammlung bringen.

Professor Ingo Klein ist begeistert von der Fantasie und Hilfsbereitschaft der Studenten.


WebReporter: imag1nary
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geld, Student, Nürnberg, Universität
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2007 17:28 Uhr von imag1nary
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich würde es nicht machen, aber wenn man eh schon einmal so etwas machen wollte. Die Uni gibt einem so schon viel zu wenig, dann noch für sie krumm machen...
Kommentar ansehen
27.01.2007 18:33 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stadt Nürnberg: Hierzulande fehlt es in allen Schulen an geeigneten Lehrmitteln. Aber das macht doch nichts.. dafür haben wir jede Menge tolle "Kunstwerke", Menschenrechtskram und andere wenig nützliche Kinkerlitzchen.
Kommentar ansehen
27.01.2007 18:55 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Uni Nürnberg": der war gut... es handelt sich hierbei um die Uni Erlangen-Nürnberg...
Kommentar ansehen
27.01.2007 19:01 Uhr von imag1nary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorxas: wenn so in der quelle steht kann ichs nicht ändern ;)
Kommentar ansehen
27.01.2007 19:03 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle jahre wieder: die idee ist doch alt :(
Kommentar ansehen
27.01.2007 20:53 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Riesenfrechheit sich hinzustellen und zu sagen das kein Geld da wäre. Dabei hat man erst vor kurzem Studiengebühren eingeführt, mit dem Hauptargument es würde der Ausstattung und Verbesserung der Bildungseinrichtungen (Unis) zu Gute kommen.

[...; gimmick]
Kommentar ansehen
27.01.2007 22:23 Uhr von Lateinhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsere Studiengebühren sind ja auch umsonst....
Kommentar ansehen
27.01.2007 23:48 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Köln: nimmt die Uni pro Semester rund 30 Millionen Euro zusätzlich ein. Verbessert hat sich noch wirklich viel, aber erste Ansätze sind da (muss man ja auch mal erwähnen).

Traurig nur, wenn man nicht zu den Allerbesten und nicht zu denjenigen gehört, denen der elterliche Geldbeutel ein Studium ohne Sorgen erlaubt.

Es wäre schön, wenn die zusätzlichen Gelder tatsächlich den Studierenden zugute kämen. Ansonsten ist es nur ein weiteres Beispiel für staatliche Geldeintreiberei (auf bösere Worte will ich mal verzichten)
Kommentar ansehen
28.01.2007 01:21 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LoooL und das in Bayern ... mit dem ach so Hochgelobtem Bildungssystem. Tja das kommt halt dabei raus, wenn man die "Elite Unis" in der Hauptstadt so sehr pusht, das für den Rest keine Kohle mehr da ist ...
Kommentar ansehen
28.01.2007 10:30 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild ist so schlecht. ;): Wenn ich schon die beiden Sätze lese:

"...Magda (21) ist jung und braucht das Geld..."

"Magda studiert BWL – und ist noch solo"

Immer wieder diese Holzhammermethode bei Bild.
Kommentar ansehen
28.01.2007 12:21 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz toll, bald kann jede uni in deutschland nen studentinnen kalender anbieten wenn das so weitergeht.

Übrigens sehr gut zu wissen, dass bildung (und deren bildungspolitik) in deutschland einen so großen stellenwert hat. Buddelt das grab nur tiefer aus, dann passen auch alle rein.

Lächerlich ... in andere länder brauchen sich studentinnen nicht aus zu ziehen.

Schönen tag noch!
Kommentar ansehen
28.01.2007 14:18 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
womöglich: Wurden sie ja nicht dazu gezwungen, sondern machen das freiwillig/gerne! Oder ist daran was aus zu setzen?!
Kommentar ansehen
28.01.2007 14:32 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch klar: >Magda studiert BWL – und ist noch solo<
natürlich ist sie solo, wer will schon eine bwl-studentin?
:-))
Kommentar ansehen
28.01.2007 14:55 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgedroschen: Heidanei, das ist inzwischen so abgedroschen! Wenn das weiter so inflationär eingesetzt wird, titelt die Bild in ein paar Jahren: "Studenten ziehen sich an, um für mehr Geld zu demonstrieren!"
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:15 Uhr von Extremophile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss dem lieben Gott halt doch für alles danken, auch für Ober-, Mittel- und Unterfranken.
Kommentar ansehen
28.01.2007 15:21 Uhr von amag1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodai: Hast vollkommen recht. War zu meiner Schulzeit schon und ist heutzutage leider immernoch. Anstatt noch mehr Museen zu bauen sollen sie lieber in die Bildung investieren.

Ich mag zwar meine Heimatstatd sehr, aber manchmal ist ihr Image immernoch wie um 18 Jahrhundert. Von Außen einperfümiert aber von Innen verpestet.
Kommentar ansehen
28.01.2007 17:54 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amag und asmodai: Unuiversitäten werden vom Land getragen, also vom so erfolgreichen Freistaat Bayern. Die Stadt Nürnberg hat damit überhaupt nichts zu tun.
Kommentar ansehen
28.01.2007 18:00 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mercator: ja dann.. vielleicht ändert sich die situation ja unter einem fränkischen ministerpräsidenten?! :-D
Kommentar ansehen
28.01.2007 20:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stiftung gründen: Die sollen mal `nen Stiftungsaufruf starten:
Bayerns CSUler schönste Frauen, z.b. die berühmte Landrätin aus Franken oder andere hübsch anzusehenden Mädls, sollen sich mal für nen Pin-up Kalender einbringen. lol
Kommentar ansehen
28.01.2007 20:42 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weibliche Bundestagsmitglieder ziehen sich aus für einen Neudruck der Verfassung ohne dieses überflüssige Dingsda mit der Würde des Menschen.

Können ja vorher ´ne Warnung abgeben und weiträumig absperren.......
Kommentar ansehen
28.01.2007 20:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt wohl: so langsam in mode....nicht nur studenten ziehen sich aus....auch sportler haben sich ausgezogen um sponsoren zu werben...hat ja auch bei einigen geklappt......
Kommentar ansehen
29.01.2007 00:46 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andi Loco: *unterschreib*
nfc
Kommentar ansehen
29.01.2007 09:18 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Hab gerade überlegt, was wohl der nächste logische Schritt sein wird. Mit nem Schild "WILL F... FOR BOOKS" auf den Strich gehen?
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:56 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NitroPenta: Wobei man die Aktion für mehr Bücher ja durchaus als Engagement bezeichnen kann. Da ist ja nix schmutziges dran.
Kommentar ansehen
29.01.2007 20:03 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NitroPenta: Das Problem stellt sich nicht. Mit einem BWL Abschluss macht man nämlich keine Karriere ;) Grüsse von der Techfak Erlangen Nürnberg ^^

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?