27.01.07 18:14 Uhr
 409
 

Intel und IBM entwickeln 45 Nanometer große Chips

Den beiden IT-Firmen IBM und Intel ist unabhängig voneinander ein Durchbruch in der Transistorenentwicklung gelungen. Nur 45 Nanometer sollen die neuen Chips mit dem Codenamen "Penryn" groß sein, die Intel noch dieses Jahr auf den Markt bringen will.

Auch IBM ist die Entwicklung solcher Chips gelungen. Dabei arbeitete IBM neben Sony und Toshiba auch mit Advanced Micro Devices zusammen, dem größten Konkurrenten Intels. Die Chips von IBM werden dagegen aber erst 2008 erhältlich sein.

Die neuen Chips haben einen geringeren Stromverbrauch und sind so klein, dass gut 30.000 von ihnen auf dem Kopf einer Stecknadel Platz fänden. Zum Einsatz kommen sollen die Chips neben Computern auch in anderen Produkten der Unterhaltungselektronik.


WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, IBM, Chips
Quelle: www.vaterland.li

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2007 17:49 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, wie weit die Technik schon ist. Die Größe der Chips ist unvorstellbar winzig, ich bin gespannt, wie die Entwicklung in den nächsten zehn Jahren weitergeht.
Kommentar ansehen
27.01.2007 18:23 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Transistoren sind Bausteine von Chips, da laufen wohl doch einige Begriffe durcheinander.
Kommentar ansehen
27.01.2007 18:24 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht die Chips sind so gross: Sondern die Strukturen auf ihnen, siehe zB
http://de.wikipedia.org/...
Dieser Fehler wird im Artikel noch mehrmals wiederholt.
Kommentar ansehen
27.01.2007 18:46 Uhr von DerMorix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wenn man keine Ahnung hat ... ;)
Kommentar ansehen
27.01.2007 19:01 Uhr von HöKennIchDich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum? mach sie die chipse so klein? da muss man ja unheimlich viel von essen um satt zu werden.. auch die die vorm pc sitzen
Kommentar ansehen
28.01.2007 12:15 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Meldungen werden immer wieder auftauchen - weil jede journalistische Flachzange jeden Blödsinn ungeahndet (ab)schreiben darf.
Kommentar ansehen
29.01.2007 13:48 Uhr von Gibson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hökennichdich: damit man vielleicht mehr transistoren auf einen chip draufjagen kann? und somit die leistung des pc´s verbessert wird?

verstehe die frage von dir auch nich so ganz :-/

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?