27.01.07 15:36 Uhr
 298
 

München: 14-Jähriger macht Ausflug mit Opas Auto

München meldet einen ungewöhnlichen Verkehrsunfall. Der Fahrer, ein 14-Jähriger, hatte den Schlüssel von Opas Auto genommen und war mit einem Freund auf Spritztour unterwegs.

Der 14-Jährige ignorierte eine Verkehrskontrolle und nach einer Verfolgung der Polizei auch deren Haltesignale. Dann verlor der 14-Jährige die Kontrolle über das Auto.

Die Tour wurde unsanft durch einen Aufprall gegen einen Lichtmast beendet. Der Beifahrer erlitt Fußgelenk- und Knöchelbrüche und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer ist wohlauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, München, 14, Ausflug
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2007 13:18 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kurios ja, aber lustig finde ich das nicht. Was geht eigentlich in einem Kopf eines 14-Jährigen vor sich? Gut, dass nichts Großes passiert ist, aber schade um Opas Auto. ;-)
Kommentar ansehen
27.01.2007 15:39 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der nen Vater hat (was heute nicht mehr üblich ist) wird er ihm schon gescheit die Fresse polieren.
Sofern der Opa selbst nicht allzu alt ist, wird er es ihm auch abnehmen, denke ich..
Kommentar ansehen
27.01.2007 16:58 Uhr von jauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wixbubi ... "fresse polieren": na das is mal die richtige Einstellung...

tss

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?