27.01.07 15:14 Uhr
 403
 

Singapur: Nigerianer (21) wegen Drogenschmuggels hingerichtet

Iwuchukwu Amara Tochi (21) aus Nigeria wurde am Freitag im Changi-Gefängnis in Singapur gehängt. Er wurde zum Tode verurteilt, weil er Drogen geschmuggelt haben soll. Der 21-Jährige hatte stets seine Unschuld beteuert.

Nigerias Präsident Olusegun Obasanjo reichte noch einen Gnadengesuch für Tochi ein - dieser wurde abgelehnt. Der staatenlose Afrikaner Okele Nelson Malachy (35) wurde zur gleichen Zeit gehängt. Er soll die Drogen von Tochi angenommen haben.

Bei der Verurteilung (2005) hatte der Richter eingeräumt, dass es keine direkten Beweise für Tochis Schuld gebe, dieser aber gewusst haben müsse, was er dort mit sich im Gepäck trug. Tochi hatte für jemanden Heilkräuter in seinem Gepäck mitgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Nigeria, Singapur
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2007 15:26 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heilkräuter: 687 Gramm Marihuana...

Warum wird man dafür gehängt ??
Sind doch Heilkräuter...


Mlg
Kommentar ansehen
27.01.2007 15:48 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ leslie: In diesem Fall war´s aber Heroin, und das mögen die gar nicht.

Naja, wer wissentlich eine Substanz nach Malaysia bringt, von der er nicht weiß, was es ist, dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
27.01.2007 16:40 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie &JCR: @leslie: hast dir grad n pfeifchen gegen´s rheuma gegönnt, hm? oder wie kommt man sonst von 727 gramm auf 687? wolltest du die 40 gramm differenz selber verchecken und hast geglaubt ich merk das nicht?

@JCR: hast du völlig recht. die mögen das nicht. die in malaysia... und die burschen in SINGAPUR schon gar nicht. die ham sogar jetzt wen deswegen aufgehängt. liest du oben die quelle, konkret?
Kommentar ansehen
27.01.2007 16:56 Uhr von donpsiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, die 687 Gramm Weed waren doch von dieser Frau aus Deutschland.Der Fall liegt schon ein paar Jährchen zurück. Der Nigerianer hatte 727 Gramm Heroin dabei, das ist schon fast eine "Massenvernichtungswaffe". Trotzdem hat niemand wegen so etwas den Tod verdient.
Kommentar ansehen
27.01.2007 17:13 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: stellst du das ausser frage, ob er das gewusst hat, was er da transportiert?

das halte ich nämlich für eine äusserst gewagte these. so dumm kann man doch gar nicht sein. zudem, rein optisch besteht zwischen heilkräutern und heroin ein ziemlich drastischer unterschied. ich kenn jedenfalls keine kräuter, die wie gelblich-weisses pulver verpackt in cellophantütchen (ist jetzt nur ne annahme von mir) aussehen. und du? vielleicht weiss leslie da mehr drüber...
Kommentar ansehen
27.01.2007 17:36 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verwechselt.

Das war die deutsche mit dem Grass... ;-)
Aber dafür wär sie auch fast gehängt worden.

Zitat:
Im März 2002 war die damals 22-jährige Deutsche Julia Bohl mit 687 Gramm Marihuana in Singapur festgenommen worden. Bei Marihuana gilt ab 500 Gramm die Todesstrafe. Sie entging dem Strang, weil es später hieß, die Substanz habe nur 287 Gramm reinen Rauschgifts enthalten. Bohl wurde im Sommer 2005 nach einer dreijährigen Gefängnisstrafe vorzeitig entlassen.
287Gramm reines THC bei ner Grassmenge von 687 Gramm !!!

Son Grass gibts noch nichtmal in Holland... ;-)

Übrigens wär der Schwarze beim gleichen Vergehen gehängt worden. :-O

Mlg
Kommentar ansehen
27.01.2007 19:06 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: ich hoffe du hast die passage " so dumm kann man doch nicht sein..." nicht auf dich oder dein post bezogen. ich meinte den "drogenkurier".

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?