26.01.07 20:23 Uhr
 104
 

Mexikos Präsident Calderon in Berlin - Demonstranten "begrüßen" ihn

Bevor der mexikanische Präsident Felipe Calderon weiter zum Weltwirtschaftsforum in Davos reist, macht er für einen Staatsbesuch einen Stopp in Berlin.

Bevor Bundespräsident Köhler den Mexikaner allerdings offiziell willkommen heißen konnte, begaben sich Demonstranten mit Transparenten in den Ehrenhof von Schloss Bellevue.

Auf den Plakaten waren Phrasen zu lesen wie "Calderon Mörder". Calderon hingegen verwies darauf, dass die Regierung Menschenrechte schütze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Präsident, Mexiko, Demonstrant
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 19:50 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann dazu nicht viel sagen, da ich mich damit nicht viel beschäftigt habe. Interessant wäre aber zu wissen, was der Hintergrund dessen ist.
Kommentar ansehen
26.01.2007 23:55 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hintergrund ist: (wie auf dem Plakat zu sehen, welches leider in der Quelle nicht vollständig abgebildet ist) die Lage in Mexikos Bundesstaat Oxaca.
Angefangen hatte es mit einem Lehrerstreik für bessere lehrbedingungen, dem sich wegen der radikalen Unzufriedenheit mit der Regierung bald weitere Gruppen anschlossen. Durch diesen quasi Volksaufstand verlor die Regierung ihren Einfluss dort und die Menschen gründeten eine Selbstverwaltung ("Versammlung der Bevölkerung Oaxacas" 350 in der APPO zusammengeschlossenen Gruppen und Organisationen).
Der Gouverneur vom Bundesstaat, der Rücktrittsforderungen ablehnt, ging darafhin (mit Bundesunterstützung, daher der Protest gegen Calderon) halb-militärisch (ca. 50.000 zusätzliche Bundespolizisten die mehrere Personen töteten) gegen die Selbstverwaltung vor.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?