26.01.07 16:51 Uhr
 615
 

Dortmund: "Dunkelhaarige Anzugtypen" rauben von Geschäftspartner 50.000 Euro

Eigentlich wollte der 34-Jährige vom Niederrhein in Düsseldorf ein Auto kaufen und hatte hierfür 50.000 Euro in Bar dabei. Doch nachdem er sich mit den Geschäftspartnern, die 25 bis 30 Jahre alt waren, nicht einig wurde, wurde er danach ausgeraubt.

Als er sich mit seinem Kompagnon zu Fuß auf den Weg zu seinem Wagen befand, fragten ihn die Verkäufer aus ihrem 3er BMW, ob er überhaupt so viel Geld dabei hätte, worauf er auf seine Tasche deutete, die einer der Täter ergriff und der Wagen losfuhr.

Der Vorfall ereignete sich am Mittag gegen 12 Uhr vor einem Hotel an der Grupellostraße/Karlstraße. Die Polizei konnte das Duo trotz einer Großfahnung noch nicht finden.


WebReporter: showstarter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Dortmund, Geschäft, Anzug
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 17:00 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so blöd muss man erstmal sein und dass ganze dann auch noch öffentlich machen...
Kommentar ansehen
26.01.2007 19:06 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
allstar05: mit diesem kommentar beweist du deine ganze intelligenz!!
ich bin auch dunkelhaarig, aber trotzdem kein ausländer!!!

stell dir mal vor: es gibt auch deutsche (eventuell dunkelhaarig) die nen diebstahl begehen oder jemanden betrügen!!! ich hoffe, das dich diese tatsache nicht so geschockt hat!!! :ppp
Kommentar ansehen
26.01.2007 19:09 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: also im original steht noch, das das opfer einige kilometer vom fahrenden auto mitgeschleift wurde und sich dabei schwer verletzte! fandest du das nicht erwähnenswert?? naja egal... *g*
Kommentar ansehen
26.01.2007 19:16 Uhr von belafarinrod
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@allstar05: ich glaube das war der dümmste kommentar den man sich hier nur irgendwie vorstellen kann.. stell dir vor vllt war es ein deutscher!! hitler z.b. war dunkelhaarig. halte dich in zukunft bitteschön damit zurück...
Kommentar ansehen
26.01.2007 23:10 Uhr von tinitus01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reisserischer Titel was hat das mit der Haarfarbe zu tun ?

ist genau wie da kamen 2 mäönner in die bank der eine dick der andere schlank ...

was soll das bringen ...

hab Übrigens auch Dunkle Haare und bin Gebürtiger Hamburger

meine Eltern sind auch beide Deutsch und Trozdem... Dunkle haare ..
Kommentar ansehen
26.01.2007 23:49 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die blonden sterben auch noch aus! *g*: Blond ist nämlich leider rezessiv. :-)
Also wird´s irgendwann nur noch Dunkelhaarige geben.


Zur News: Es ist wirklich Leichtsinn, so viel Geld mitzunehmen an einen Ort, wo die Mehrheitsverhältnisse nicht geklärt sind.
Wie schon jemand sagte, wo viel Geld ist, kommen Gauner zusammen, unabhängig von Haarfarbe, Rasse und Geschlecht.
Kommentar ansehen
27.01.2007 22:36 Uhr von tinitus01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kirov: Wieso darf man nicht mehr Südländer schreiben ?

Hast du da mal ne quelle wo das drinne steht das man das nicht mehr darf ?
Kommentar ansehen
28.01.2007 10:35 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dürften eher Libanesen gewesen sein: oder Zigeuner. Richtig ist, es wird in der offiziellen Presse nicht oder fast nicht mehr auf die ethn. Herkunft abgehoben, insbesondere bei gefassten Tätern ist das auch nicht wirklich wichtig. Bei einer solchen Meldung aber, die auch präveniven Charakter und Wirkung haben soll, ist das durchaus zu vertreten.
ICh warne schon seit Jahrzehnten vor Menschen in dunklen Anzügen, Krawatte und Prollprotzautos, womöglich noch mit Sonnebrille. Ob so jemand hinterm Bankschalter steht oder werktags an der Haustür klingelt, sie wollen alle nur unser Bestes, und das egal auf welche Weise!
Ein Autokäufer mit 50tsd. Bargeld in der Tasche ist allerdings auch nicht als seriös zu betrachten, besonders wenn er auch noch darauf hinweisen mss, dass er so viel Geld hat. Das machen nur Luden, Wirte und andere Gebrauchtwagenhändler. Schaut mal die 2 Kölner Gebrauchtwagenhändler im TV an!
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:45 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tinitus01: Seit 1.1.07 ist eine Bestimmung heraus, in der in allen Pressebereichten die Herkunft der Täter verschwiegen werden soll, wenn sie nicht für den Tathergang relevant sind.
Nur die Frage? Wann ist die Herkunft relevant und wann nicht?

Mein gelöschter Beitrag in diesen Thread zeugt dafür Bände.

Zum Glück gibt es in Deutschland Parteien, die sich nicht der Realität verweigern.

MfG

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?