26.01.07 16:35 Uhr
 707
 

Ahaus: Blitzkasten angezündet

Bisher unbekannte Täter haben am Donnerstagabend einen Starenkasten, der an der B 70 in Ahaus in Höhe der Abfahrt Ottenstein installiert ist, angezündet. Die Feuerwehr musste ausrücken, um den Brand zu löschen.

Gegen 20:50 Uhr wurde der Brand gemeldet, der nach Polizeiangaben mit einem unbekannten Brandbeschleuniger herbeigeführt wurde. Unklar ist bisher, ob der Starenkasten überhaupt in Betrieb war.

Werden die Täter noch gefunden, müssen diese mit einer Anzeige wegen Brandstiftung rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: showstarter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Blitz
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 16:32 Uhr von showstarter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das ist sicher mal wieder die selbe Leier. Ich vermute, dass wieder mal jemand geblitzt wurde, und um der Strafe zu entgehen, wollte er die Beweise einfach vernichten...Gab's ja schon oft.
Kommentar ansehen
26.01.2007 21:53 Uhr von vandeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Unklar ist bisher, ob der Starenkasten überhaupt in Betrieb war."

Und trotzdem angezündet?!?
LoL

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?