26.01.07 16:00 Uhr
 884
 

"Scherenschleiferpärchen" raubte Rentner mehrere hundert Euro

Am gestrigen Donnerstag kurz vor Mittag bekam ein 76-jähriger Rentner in Bad Hersfeld Besuch von einem "Scherenschleifer-Pärchen". Diese erwiesen sich jedoch als Trickdiebe.

Die Begleiterin wartete in einem Fahrzeug vor dem Haus, während der Kollege an der Tür des Rentners klingelte und seine Dienste anbot. Zusätzlich bettelte er den Rentner um ein paar Euro an, die er für einen "Zirkus" sammeln würde.

Der Angebettelte gab ihm dann aus seinem Portmonee fünf Euro. Zusätzlich ließ er den Dieb die Toilette benutzen. Das nutzte der Dieb aus und stahl seinem Opfer den Geldbeutel mit mehreren hundert Euro Inhalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Rentner
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 17:03 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jahrzehntelanges kucken von "nepper, schlepper, bauernfänger" scheint wohl keine wirkung zu hinterlassen.
Kommentar ansehen
26.01.2007 17:27 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer: trifft es die Ärmsten der Armen, traurig wenn diese dreisten Diebe nicht erwischt werden
Kommentar ansehen
26.01.2007 21:39 Uhr von fairy_tale_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dreist und echt traurig, man soll niemanden trauen-und schon gar keine fremden aus irgendwelchen gründen in die wohnung lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?