26.01.07 14:52 Uhr
 360
 

Thörey: Drei verscharrte Babyleichen - Mutter (21) verhaftet (Update)

SSN berichtete über die drei Babyleichen, die auf einem Grundstück in Thörey (Thüringen) entdeckt wurden. Letzte Woche wurde die erste Leiche gefunden. Gestern fand man zwei weitere tote Säuglinge auf dem Areal. Eine Tatverdächtige wurde verhaftet.

Die 21-Jährige hatte bereits gestanden, die Mutter des Kindes zu sein, welches letzte Woche gefunden wurde. Jetzt gestand sie, dass sie auch die beiden anderen Kinder zur Welt gebracht hatte. Der Frau wird Totschlag in drei Fällen vorgeworfen.

Nach Aussage der Tatverdächtigen habe sie den Sohn zur Welt gebracht, als sie 16 Jahre alt war - das Mädchen wurde etwa ein Jahr später geboren. Das dritte Kind kam 2005 zur Welt. Die Leichen waren in Kartons in der Garage (Zwischendecke) versteckt.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Mutter, Babyleiche
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 15:26 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: ganz heftig.

>achtung sarkasmus<
war das in ossiland so üblich?
>achtung sarkasmus<
Kommentar ansehen
26.01.2007 15:41 Uhr von M.C.Manara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorfälle dieser Art gabs und gibts wohl auf beiden Seiten des Zauns. Ungelogen das auf der einen Seite so etwas kaum den Weg in die Publikation gefunden hat.

Vorgeschichte dürfte in dem Fall interessant sein.
Kommentar ansehen
26.01.2007 16:59 Uhr von tuetensuppe89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorposter: soso.... abtreibung ist also kein Mord? was denn sonst? wenn du bemerkst, dass du schwanger bist, ist es kein Zellhaufen mehr in dir, sondern es lebt schon.

@vst: dein sarkasmus in allen Ehren, aber das muss echt net sein...

zum Thema: mag sein, dass die Frau überfordert war, aber dafür gibts auch professionelle Hilfe bzw. Babyklappen.
und wenn sie die Kinder nicht haben wollte, dann hätte sich auch vorher (Pille, Condome, etc.) dran denken können.
Kommentar ansehen
26.01.2007 18:01 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(UPDATE) Inzwischen: wurde die Frau, aus bislang nicht bekannten Gründen, wieder aus der Haft entlassen..... versteht das einer?
Kommentar ansehen
27.01.2007 12:18 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich schon: keine fluchtgefahr.
da ist das normal.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?