26.01.07 11:47 Uhr
 343
 

Opel will ab März mit dem GT-Roadster Deutschlands Straßen erobern

Eigentlich ist er nur ein Junge von der Straße, der Opel GT, und doch war der von 1968 bis 1973 gebaute Roadster so etwas wie ein Traum vieler Männer. Was genau den Designerfolg ausmachte, weiß niemand genau. Jetzt versucht man ein Comeback.

Im März soll er wieder über deutsche Straßen rollen. In den USA kennt man das Fahrzeug unter anderem als Saturn Sky. Ein langer Radstand, eine breite Spur, eine lange Motorhaube und ein kurzes Heck sollen an das Design von damals erinnern.

Technisch birgt der GT von heute natürlich nur modernste Technik in sich. Ein 194 kW OPC-Motor mit Turbolader und Direkteinspritzer. Das macht 229 km/h Spitze für einen Preis ab 30.675 EUR.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Straße, Opel, März, GT, Roadster
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 13:22 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über 260 PS und dann nur 229 km/h Spitze? Etwas lasch, wie ich finde!
Kommentar ansehen
26.01.2007 16:31 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"weis niemand genau": ein Hoch auf die Rechtschreibung...
Kommentar ansehen
26.01.2007 21:17 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ist schon etwas wenig aber dafür gibts einfache Begründungen
Vierzylinder- Turbo mit 2 Liter Hubraum ein witz. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!

MfG
Kommentar ansehen
26.01.2007 21:19 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: Naja, der alte Audi TT mit dem 1,8er Turbo und 225 PS hat aber auch schon mehr gebracht!
Kommentar ansehen
27.01.2007 03:42 Uhr von ch3cooh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt nicht am Motor: Mit dem Motor bin ich schon schneller gefahren - liegt wohl eher an der Übersetzung oder so keine Ahnung.

Und das mit dem Hubraum ist der größte Quatsch den ich je gehört hab - eine gute Aufladung bringt das gleiche Drehmoment wie mehr Hubraum. Und in der Formel1 gibts auch nur sehr wenig Hubraum - wenn da Turbos erlaubt wären müssten die auch nicht so hoch drehen...
Kommentar ansehen
27.01.2007 11:46 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wird niemals so ein Hingucker werden, wie der "alte" GT.

Der neue GT-Roadster hat für mich ´nen ziemlich fernöstlichen Touch, und ist m.E. keine ernsthafte Konkurrenz für den Oldie - zumindest optisch.
Kommentar ansehen
28.01.2007 08:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber 30.000 euro für einen opel ist ein mehr als utopischer preis....opel.....hahaha
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:48 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reicht leider an den Alten nicht ran Sieht mehr aus wie die verunglückte Kreuzung eines Masda MX5 und Porsche Boxster.
Kommentar ansehen
04.02.2007 03:15 Uhr von Fussl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Der Spruch hat Gültigkeit seit dem es Verbrennungsmotoren gibt.Turbos und supercharger sind nur aufgesetzte armselige Protesen die den Preis hochtreiben, wartungsintesiv und nicht wirklich robust sind. Zum Glück ist das nicht nur meine Meinung. Und siehe BMW wenn es unbedingt ein europ. Auto sein soll, alles Saugermotoren.
Opel brauch ein image Objekt und dafür lob ich sie das sie alte Konzepte aufgreifen. Wenn sie mit dem -Qalität zu Preisgestaltung- Verhältniss klar kommen wird dieses Fahrzeug seine Liebhaber finden denk ich. Gut so
Kommentar ansehen
05.02.2007 11:12 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: muß Hugo recht geben, Hubraum ist Klasse, mit zu wenig muß ständig mit hohen Drehzahlen gefahren werden und das belastet die Umwelt noch mehr. Mein Wagen fährt 100 mit 2000 Umdrehungen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?