26.01.07 11:01 Uhr
 2.268
 

Brasilien: Mörder flieht mit Polizeiauto - trotz Handschellen und Fußfesseln

Polizisten hatten in Montes Claros im Bundesstaat Minas Gerais einen Mörder festgenommen. Dieser saß mit Fußfesseln und Handschellen auf dem Rücksitz.

Als die beiden Polizeibeamten den Wagen kurz verließen, sprang der Täter nach vorne und fuhr davon - trotz seiner Fesseln. Die Beamten hatten den Zündschlüssel leichtsinnigerweise stecken gelassen.

Mit Mühe und Not konnte die Flucht des Mörders dann nach etwa 25 Minuten durch weitere Streifenwagen gestoppt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Brasilien, Mörder, Handschellen
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2007 10:35 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar - trotz Handschellen und Fußfesseln hat der Typ noch ab - super hart ... Wie können die Polizisten auch so leichtsinnig sein und den Schlüssel stecken lassen?
Kommentar ansehen
26.01.2007 13:51 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohooo: voll geil hätt ich auch gemacht; ich mein als verurteilter mörder? haste ja nix mehr zu verlieren xD
Kommentar ansehen
26.01.2007 16:33 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er ist ja nicht gelaufen: Was ist denn das für ne Meldung.
Er ist bekanntlich gefahren und nicht gelaufen.
Beim lenken reicht es wenn man beide Hände am Lenkrad nebeneinander positioniert.
Und Gas geben kann man ebenfalls recht einfach.
Bei Automatic gehts sogar noch besser.
Der Sinn dieser Meldung erschliesst sich mir nicht.
Schlimm ist das er fliehen wollte.
Aber grossartig gehandicapt war er nicht.
Kommentar ansehen
26.01.2007 16:37 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn denn das auto automatik hatte... darüber können wir nur spekulieren ;D
Kommentar ansehen
26.01.2007 22:03 Uhr von fairy_tale_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wichtig das er nicht auf freien fuss mehr ist-denn schliesslich ist er ja ein mörder
Kommentar ansehen
27.01.2007 16:02 Uhr von Anoulie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle: ist KRONE

Mehr sag ich dazu nicht.

Mfg
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:12 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre nicht passiert, wenn: der Mörder die gute alte Kugel am Bein gehabt hätte..... Oder die Hände hinten gefesselt....
Oder wenn er eine Augenbinde getragen hätte....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?