25.01.07 21:18 Uhr
 904
 

Elektronikhersteller Yakumo will beim Vertrieb pausieren - der Anfang vom Ende?

Die Meldungen heute waren zum Teil widersprüchlich. Zunächst erklärte eine Sprecherin des deutschen Elektronikherstellers Yakumo, dass das Unternehmen liquidiert wird, dann widersprach der Firmenchef der Aussage der Sprecherin.

Eine Sprecherin von Yakumo hatte dem Online-Magazin "heise" bestätigt, dass Yakumo liquidiert werden würde, und den 48 Mitarbeitern gekündigt worden wäre. Als Grund wurde das Scheitern des Verkaufs an Maxdata genannt.

Yakumo-Firmenchef Jürgen Rakow erklärte laut dpa später jedoch, dass die Firma sich zunächst lediglich vom Markt zurückzieht, dass ab April keine Ware mehr ausgeliefert wird und man über eine Wiederbelebung mit einem finanzstarken Partner nachdenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Elektro, Anfang, Elektronik, Vertrieb
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 22:38 Uhr von dasatelier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hersteller? Aus der Original-News:
"Yakumo hatte seine Produkte nicht selbst entwickelt und produziert, sondern kaufte auf dem Weltmarkt verfügbare Komponenten zusammen, um die Geräte in China montieren zu lassen."
Ist man dann schon deutscher Hersteller?
Ansonsten: Quen jucktum?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?