25.01.07 20:50 Uhr
 862
 

Gehirnregion Insula ist bedeutende Schaltstelle für Nikotinabhängigkeit

Nasir Naqvi und seine Kollegen von der Universität von Iowa berichten im Wissenschaftsmagazin "Science" über ihre Ergebnisse zur Problematik der Nikotinsucht. Sie fanden mit der "Insula" eine bedeutende Schaltstelle für die Abhängigkeit.

An einer Studie des Teams nahmen 69 Raucher teil, deren Gehirne Verletzungen vorwiesen. 19 der Probanden wiesen Schäden an der Insula auf, von ihnen wiederum gelang es einem Dutzend nach den aufgetretenen Verletzungen das Rauchen einzustellen.

Die Entwöhnung gelang problemlos, weil seit der Schädigung der Wunsch nach einer Zigarette verschwunden war. Die Wissenschaftler vermuten, dass ihre Arbeit richtungsweisend für die Entwicklung eines pharmakologischen Wirkstoffs sein könnte.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Abhängigkeit, Nikotin
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 21:01 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absoluter Unsinn: und die nächste große Lübe der Pharmaindustrie...wenn das stimmt, warum können dann so viele Raucher aufhören, ohne auch nur ansatzweise Entzugserscheinungen zu zeigen. Als ich aufhörte (und ich hab immens viel geruacht) hatte ich auch nicht ein einziges Entzugssymptom trotz aufhören von jetzt auf gleich. Riesiger Schwachsinn was da einige "Wissenchaftler" wieder mal herausgefunden haben wollen.
Kommentar ansehen
25.01.2007 21:14 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hirnchemie: Schaut euch mal das Filmchen an..
-->>http://video.google.de/...

Geht zwar um Cannabis ist aber aufschlussreich. ;-)

Und Abhängig machts übrigens nicht.
Sonst wären die Indianer nämlich schon lange ausgestorben...

Mlg
Kommentar ansehen
26.01.2007 09:51 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was sollen uns diese ergebnisse sagen?

jeder kann aufhören wenn man ein bisschen in seinem hirn rumwurschelt? also muss man zigaretten garnicht verbieten weil ja jeder aufhören kann durch ne verletzung des hirns? bestimmt im selbstversuch getestet...

fast genauso clever wie die züchtung von nikotinfreien tabak...

http://www.transgen.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?