26.01.07 08:21 Uhr
 351
 

Schweiz: Chur führt Waffenverbot an Schulen ein

In den zwölf Schulen der Stadt Chur (Schweiz) ist das Tragen von Waffen und Waffen-Imitationen ab 1. März verboten. Seit 8. Januar ist bereits der Gebrauch von Handys an den Schulen untersagt.

Darüber hinaus können die Schulleitungen der einzelnen Schulen weitere Gegenstände auf ihrem Gelände untersagen, sofern diese eine Störung für den Schulbetrieb darstellen.

Bei Verstoß drohen den entsprechenden Schülern nun Disziplinarstrafen in Form von "besonderer Arbeit", die auch in den Ferien stattfinden kann und neuerdings neuerdings maximal zehn halbe Tage statt bisher sechs dauern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Schule, Waffe
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 22:29 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was Waffen angeht gibt es keinen Zweifel, dass diese in der Schule absolut nichts verloren haben und eine Strafe gerechtfertigt ist. Auch mit dem Handyverbot stimme ich überein, während der Schule brauchen Schüler ihr Handy nicht, zumindest nicht eingeschaltet.
Kommentar ansehen
26.01.2007 09:02 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sowas mal nötig sein wird hätte ich nicht gedacht.

Ich hätte auch nie gedacht, dass ich mit gerade mal Mitte 30 sagen werde, dass ich die Jugend von heute in vielerleit Hinsicht absolut nicht mehr verstehe.
Eigentlich sollte der gesunde Menschenverstand doch jedem sagen, dass Waffen - egal wo - fehl am Platze sind. Aber wenn die Bedingungen an den Schulen schon soweit sind, dass sich die Schüler bewaffnen, dann muss da entsprechend auch gegengesteuert werden.

Bin mal gespannt, wann es bei uns "offizielle" Waffenverbote Schule machen!
(Okay, das gibt jetzt 5 Euro für die Schlechte-Wortspiel-Kasse ;) )
Kommentar ansehen
26.01.2007 09:53 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: "Bei Verstoß drohen den entsprechenden Schülern nun Disziplinarstrafen in Form von "besonderer Arbeit", die auch in den Ferien stattfinden kann und neuerdings neuerdings maximal zehn halbe Tage statt bisher sechs dauern kann."!

Da könnten sie sich in Deutschland lange kümmern und sie würden es nicht durchbekommen.
Was ich auch irgendwo richtig finde weil man sonst der Willkür einiger Lehrer bzw. interkollegialer Beziehungen wird.
Kommentar ansehen
26.01.2007 10:12 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kaufe ein "neuerdings": kt
Kommentar ansehen
26.01.2007 10:22 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inselaffe! cheers m8,
wieso findest du richtig dass sowas nicht in deutschland kommt? hab dich wohl misverstanden...

mich hat die nachricht gewundert..habe nicht gewusst dass es jemand NICHT verboten war mit waffen(!!!!) in die schule zu kommen!

ich bin grad mal 29 und schon versteh ich "unsere heutige" jugend nichtmehr... *kopfschüttel*

@inselaffe nochmal:

solch ein verbot sollte bei uns auch kommen, die strafen dürfen da ruhig drakonischer ausfallen. oder willst du, inselaffe, dass dein kind mal in ne schule geht wo klein ernst und klein maik (*grusel*) mit daddies kleinkaliber einlaufen?

das kann ja wohl keiner wollen!
Kommentar ansehen
26.01.2007 11:15 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was??? Erst Handyverbot, ok, kann man ja noch verstehen. Aber Waffen??? Wieso sollen Waffen verboten werden? Was kommt als nächstes? Werden schmutzige Bomben auch bald verboten? Wo soll das nur hinführen...
Kommentar ansehen
26.01.2007 12:09 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Krieg dich mal wieder ein. Womit inselaffe Recht hat, ist die Nicht-Durchsetzbarkeit der Sanktionen bei uns (wäre mit Sicherheit verfassungswidrig). Ich finde das zwar schade, aber es ist nunmal so.

In eine ähnliche Kategorie fallen Sozialstunden in der Unfallabteilung von Krankenhäusern für betrunkene Autofahrern - ist auch nur mit Zustimmung der Betroffenen möglich.

Inwieweit ein solches Verbot bei uns überhaupt nötig wäre, weiß ich nicht. Einen Waffenschein wird wohl eh kaum ein Schüler haben (und wenn, dann erlaubt der auch nicht das Mitbringen in die Schule); wie es allerdings mit Imitaten, Schreckschusspistolen u.ä. aussieht, weiß ich nicht.
Kommentar ansehen
26.01.2007 13:44 Uhr von cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheManneken: Schon bissle Krank...
Noch vor einem Waffenverbot an Schulen
(Was selbstverständlich sein sollte)
wird ein Handyverbot eingeführt...
Kommentar ansehen
27.01.2007 06:18 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie die zeiten sich aendern...frueher hat man sich noch ordentlich gekloppt...heute greifen sie zur waffe und kanllen dich ab
Kommentar ansehen
28.01.2007 18:07 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh das nicht ich denke wir haben jetzt die bessere Gesellschaftsordnung? Die wird doch wohl die paar kleinen Problemchen lösen. Also da bin ich aber ganz sicher !
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:07 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das ein Handy in der Seitentasche? Nein Herr Lehrer das ist nur eine Faustfeuerwaffe und die sind schließlich noch nicht verboten...
Kommentar ansehen
01.02.2007 20:32 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das versteh ich jetzt mal garnicht!!!!!

"Schweiz: Chur führt Waffenverbot an Schulen ein"

heisst das im Umkehrschluss, dass bis jetzt Waffen erlaubt waren?!?
Kommentar ansehen
02.02.2007 22:29 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: die Schüler lieber simsen anstatt aufzupassen ist es besser so. Und Waffen haben an einer Schule eh nichts zu suchen !!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?