25.01.07 15:48 Uhr
 472
 

Indien: Vermutliche Kindermörder von Mob angefallen - Sie wurden zusammengeschlagen

In der nordindischen Stadt Ghaziabad wurde der mutmaßliche Kindermörder M. S. P. von einem aufgebrachten Mob verprügelt. Auch sein Hausangestellter wurde verprügelt.

Die Polizei konnte die wütende Masse nicht zurückhalten, so dass Pandher, der zusammen mit seinem Hausangestellten 17 Menschen, zumeist Kinder, umgebracht haben soll, krankenhausreif geschlagen wurde.

Auch Anwälte beteiligten sich an der Schlägerei. Zudem wurde angedroht, dass die Hauptverdächtigen wieder verprügelt werden, wenn sie erneut vor Gericht auftauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Indien
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 16:09 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwiegespalten: Selbstjustiz oder gar Lynchjustiz ist nicht zu verantworten.
Aber in diesem Fall kann ich die Menschen sehr gut verstehen.
Es wundert mich eigentlich, dass die Verdächtigen nicht wirklich gelyncht, sondern "nur" verprügelt wurden.

Ich bin echt gespannt, wie dieser Fall ausgehen wird. Ob die mutmaßlichen Mörder zur Verantwortung gezogen werden, oder ob sie freigesprochen werden bzw. sich eventuell freikaufen?
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:22 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und falls sie gar nicht schuldig sind? Sammeln die beiden dann Schmerzensgeld ein von allen Beteiligten?

Den beteiligten Anwälten müsste sofort und erbarmungslos die Lizenz entzogen werden. immerhin ist Indien ein modernes Land.

Wenn es ein Gerichtsverfahren gibt, so ist dessen Ausgang abzuwarten. Punkt. Und die verhängte Strafe ist zu akzeptieren. Auch Punkt.
Alternative: Abschaffen des Gerichts, Rückfall in Barbarei.
Dann aber bitte Nachricht an mich, ich hätte da noch ein MG im Angebot, was ich den Verdächtigen dann jeweils vermieten wollen würde. Ach ja, ein Beerdigungsinstitut betreibe ich auch noch. Wenn schon Barbarei, dann möchte ich dran verdienen.

Da fällt mir wirklich nichts mehr zu ein.
Kommentar ansehen
25.01.2007 17:01 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: will sehn ob dein kommentar genauso aussehen würde wäre es eines deiner kinder eins aus deiner familie oder vllt ein nettes nachbarskind gewesen das auf grund dessen das dieser typ noch atmen kann dran glauben musste.
[ bitte keine Selbjustizgedanken....; Danke! gimmick]
Kommentar ansehen
25.01.2007 18:27 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yanec: dummes geschwätz.

werden die dadurch wieder lebendig? selbstjustiz ist in KEINEM FALL zu legitimieren punktum. und sprüche von wegen "was, wenn´s deine kinder wären" schüren nur wieder zum lynchmob.

schwertträger hat ganz recht. egal was einer getan hat. ICH und DU, WIR haben nicht das recht uns alttestamentarisch zu rächen. zudem solange nicht geklärt ist, ob das ziel unserer agression nicht vielleicht doch unschuldig ist.

aber solange die menschheit alles mit den fäusten regelt wird´s auf dieser kugel wohl nie ruhig werden.

man könnte meinen man lebt nicht hier und heute, sondern vor 300 jahren....
Kommentar ansehen
25.01.2007 18:40 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdächtig <> schuldig: Sehr interessant, wie hier von einzelnen
Postern der Begriff mutmaßlich überlesen
wird, nur weil man verdächtig ist, heisst das noch Lange nicht das man schuldig ist.

@yanec

Tolle Idee und was hast Du davon jemanden
umgebracht zu haben, der vielleicht gar nicht
schuldig ist?

Bist Du dann der gute Mensch, der so ein "Schwein" erlegt hat, oder bist Du dann
der Mörder, der erbarmungslos verfolgt und
gerichtet werden muss?


Ich finde es erschreckend, wie kurzsichtig einige
Menschen beim Lesen solcher News werden und
dabei sämtliche Grundlagen der von Ihnen so hoch
gelobten modernen Gesellschaft mit Füßen treten.
Kommentar ansehen
25.01.2007 21:24 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erklärung: gibt genug fälle wo es eindeutig ist und die justiz zu lächerliche strafen gibt oder einfach gar keine.
wie oft hört man das ein ehemaliger strafling in der gleichen sache wieder schuldig geworden ist und wenn das in irgendeiner form mit gewalt an menschen zu tun hat war die strafe wohl nicht hoch genug.
den alles andere kann man neu kaufen.
ich bin auch nicht für selbstjustiz aber ich kann den menschen der sie durchführt nachvollziehen und bezeichne solche weder als barbaren noch dumm.
klar haben wir uns in unserem rechtssystem nunmal den Gewalten des staates unterzuordnen bei dem die judisjative bzw exekutive liegt und nur er hat das recht diese anzuwenden.

als harmloses beispiel: jemand schlägt die kleine schwester hart zusammen kriegt wegen minderjährigkeit aber nur 50 sozialstunden, in einem monat locker abzuarbeiten und nach einem weiteren schon vergessen.
würde man da sich nicht gegen wehren wollen oder guckt man da zu und sagt er habe seine strafe bekommen?
ich würde handeln im besten willen meines gewissens ob nun unrecht im auge des staates ist oder nicht.
Kommentar ansehen
25.01.2007 22:36 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yanec: ist ja alles sehr edel und anständig, was du da von dir gibst. allerdings leben wir nicht im wilden westen, wo man seine probleme/streitigkeiten etc, egal in welchem ausmasse auch immer, mal eben mit dem friedenstifter selber regelt. was die gewalt, die beim staat liegt an geht und nur um dich etwas zum weiterinformieren zu ermuntern: da gibt´s die executive, die sozusagen das ausführende organ ist oder einfach "die kollegen in grün", die legislative, die die gesetze durchsetzt, das sind die gerichte und die jurisdiktion, welche die gesetze erlässt, also zum beispiel der bundesrat (hoffe, das stimmt jetzt). die alle sorgen oder sollten dafür sorgen, daß es den bösen buben und mädchen an den kragen geht. allerdings sollte KEINE der einzelnen institutionen über mehr als einen dieser drei teile verfügen. stell dir mal vor die polizeidirektion könnte gesetze erlassen und gleichzeitig durchsetzen. so wie bei robocop. und jetzt langsam solltest du eigentlich drauf kommen: egal, ob staat oder einzelperson, keiner sollte alle drei formen in sich vereinen und dementsprechend richter und henker in einer person sein. aber der mob macht genau das. selbst wenn es zehnmal erwiesen wäre, daß wer schuld ist, hat trotzdem noch lange keiner das recht, dort in der form einzugreifen und das gesetz mal eben in die eigene hand zu nehmen. wenn du also das nächste mal bei sowas zugegen bist, denk dran dich zurückzuhalten. du als mündiger bürger hast das recht bei berechtigtem verdacht eine person festzunehmen, in den keller zu sperren, zu fesseln oder sonstwas. zur not darfst du bei flucht oder angriff auf deine eigene person sogar dem kerl ins bein schiessen oder so (ausgenommen stirnbein, nasenbein etc... wir verstehen uns). mehr aber auch nicht. und mal eben jemand lynchen... oder derartige excesse gutheissen, das ist höchst unfein.
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:41 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yanec zum ersten: Verstehen kann ich den Wunsch nach Rache auch.

Aber wenn man schon Verständnis bemüht, dann bitte für beide Seiten.

Ich verstehe so gut wie alle menschlichen Beweggründe. Mit ein bisschen Fantasie und Einfühlungsvermögen ist das nicht weiter schwierig.
Ich verstehe auch Serienkiller bis auf ein gewisses Mass.
Aber deswegen heisse ich nicht gut, was sie tun. Das ist ein Unterschied.
Und so verhält es sich hier auch.


Aber bei einem Anwalt kann ich nicht verstehen, wenn der sich zu sowas hinreissen lässt, denn der ist ausgebildet, abgebrüht und trifft teilweise selber Kompensationsabsprachen, .... soviel Dummheit kann ich nicht verstehen. Da habe ich Schwierigkeiten mit, das gebe ich zu.


Und dieses Scheinargument "was wäre, wenn es Deine Kinder wären" ist der dämlichste und trotzdem liebst rausgelassenste Satz, den ich hier so zu lesen kriege.
Und beleidigend obendrein!

Oder denkst Du, ich bin zu blöde, mich VOR meinem Posting hier in die jeweilige Lage zu versetzen, oder zu faul???
Bin ich beides nicht.
Und meiner Ausbildung nach gehört es dazu, vor einer entsprechenden Äusserung in einem öffentlichen Forum (!) die Angelegenheit zu durchdenken, die ich da zu komentieren gedenke.

Mit anderen Worten: Ja, ich habe mir vorgestellt, dass es meine Kinder wären und ich hoffe, mich hält jemand zurück, wenn ich entgegen meiner Überzeugung zu so einer Dummheit fähig wäre.

Wenn es nämlich meine Kinder wären, denen sowas widerfahren wäre, dann wäre ich befangen (sagt Dir das Wort etwas?) und hätte absolut kein Recht, etwas zum Fall zu sagen, weil von mir sowieso kein objektives Wort zu erwarten wäre.

Genau deshalb untersucht ja auch ein Gericht, ob ein Verdächtiger schuldig ist und nicht eine emotional aufgeladene Masse mit mir vorneweg, der irgendein Täter reicht, egal, ob der wirklich schuldig ist, wenn man nur seine Wut an ihm stillen kann.
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:48 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yanec zum zweiten: Ich weiss ja nicht wie alt und lebenserfahren Du bist, aber eigentlich ist es kein Geheimnis und es gibt sogar glaubhafte Spielfilme darüber, dass nach Vollendung von Rache nur Leere bleibt.
Leere, die noch schlimmer ist als Schmerz.
Wahrscheinlich bist Du zu jung, um das zu wissen und vor allem zu glauben.

Mal angenommen, die beiden waren wirklich schuldig und haben ein zu geringes Strafmass (in den Augen der Eltern) bekommen. Was bringt es dann den Eltern, sie zu verletzen oder zu töten? Einen Moment der Befriedigung.
Und dann?
Das Wissen, im Grunde nicht besser gewesen zu sein, sondern wie der Mörder auch einem primitiven Gefühl nachgegeben zu haben. Toll.


Aber bleiben wir nur mal in Deiner Argumentationswelt.

Ich kann ja durchaus verstehen, wenn ein Mann einen verurteilten(!) Kindesmörder erschiesst, aber ich erwarte, dass er danach ein schriftliches Geständnis verfasst und anstandslos in den Knast geht!
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu kommt erschwerend, dass noch nicht mal erwiesen war, dass der Mann auch wirklich schuldig war. Bisher wurde er nur verdächtigt.

Es ist verflixt einfach, jemand anderen für die eigenen Taten ins Rampenlicht zu rücken und erst eine komplizierte, langfristige Untersuchung und Verhandlung findet die Wahrheit heraus.
Kommentar ansehen
26.01.2007 02:01 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: Deine letzten Beiträge haben mich zum einem erstaunt und zu anderen hoch erfreut. Ich lese mir schon lange die Kommentare unter Beiträgen durch, die ein gewisses Potential an emotionaler Erregung innehaben.

Und ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich hier in SSN wahrlich nicht mit solch einer sachlich, fundierten und voralledem vernünftigen Argumentation gerechnet habe, dafür möchte ich Dir vielmals danken, gibt es mir doch den Glauben zurück, dass es auch hier noch vernünftige Köpfe gibt, die ihre Emotionen im Griff haben und sich nicht ihren niederen Instinkten hingeben. Ich hatte den Glauben schon lange aufgegeben und habe deswegen sehr oft zwar was geschrieben es aber dann entgegen meiner Überzeugung nicht abgeschickt, weil ich schlicht und einfach keine lust hatte danach ewige Diskussionen führen zu müssen. Aber wenn ich hier sowas lese, wie Deine letzten Beiträge, dann fängt es doch gleich wieder an Spaß zu machen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?