25.01.07 14:20 Uhr
 640
 

Bayern: Umsätze aus Häftlingsarbeit im Jahr 2006 bei rund 45 Millionen Euro

Die Umsätze aus der Arbeit der bayrischen Strafgefangenen betrugen im Jahr 2006 45,2 Millionen Euro, so Justizministerin Beate Merk von der CSU. Sie dankte den bayrischen Firmen für die Zusammenarbeit.

Die Vergabe von Aufträgen an Justizvollzugsanstalten sei eine Alternative zur Arbeitsabwanderung an Billigländer. Zudem sorge die Beschäftigung der Häftlinge für die positive Begleiterscheinung, den finanziellen Aufwand für Haftkosten zu senken.

Merk betonte, dass sich die Inhaftierten durch Arbeit an einen geregelten Tagesablauf mit Teamwork und eigenem Geld gewöhnen. "Dies stellt einen wichtigen Beitrag für ein straffreies Leben nach der Entlassung dar", so Merk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Jahr, Bayern, Million, Bayer, Häftling
Quelle: www.antenne.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 14:17 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man weiß, dass Strafgefangene im Schnitt zwischen 50 Cent und 1 Euro verdienen, wundert einen der erwirtschaftete Betrag keineswegs. Dennoch herrscht in den meisten Justizvollzugsanstalten - ebenso wie "draußen" - ein Mangel an Arbeitsplätzen. Alleine, um die Zeit "schneller vergehen zu lassen", würden viele Häftlinge gerne arbeiten, es kann jedoch kein Arbeitsplatz angeboten werden.
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:36 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: besser das eigene land ausbeuten als ein fremdes.
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Hast Du zufällig auch Ähnliches über die anderen Bundesländer zur Hand? Wäre nett, wenn man die Zahlen mal nebeneinander hätte.
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:21 Uhr von pint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@H3Nn355Y: wo ist denn das problem, dass verurteilte verbrecher nicht nur den ganzen tag rumsitzen und sich ein schönes leben machen, sondern auch wie ganz normale menschen für geld arbeiten?
oder würdest du lieber noch n paar frauen reinschicken, damit die aaarmen kerle es da drin nicht so einsam haben?
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:21 Uhr von Mailyn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich: an Bootcamps in den USA...da werden die Häftlinge aber sicher noch härter angepackt und zur nullrunden-arbeit gezwungen
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:47 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pint: natürlich. und sexspielzeug und alk un hanf und videospiele. das hab ich alles mit der aussage gemeint...

rumsitzen und nachdenken sollte einer der beiden hauptgründe einer gefangenschaft sein.

aber wenn das produziernde gewerbe merkt "oh im knast krieg ich meine einzelteile für die hälfte montiert" was machts dann?
richtig! stellen ausserhalb streichen.


und jetzt leg ich dir mal in genauso einer manier worte in den mund:
findest du das gut? bist du für arbeitslosigkeit? findst du wir sollten alle arbeitslos werden?
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:54 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wartet mal ab irgendwann wird man sich überlegen, ob es nicht besser ist, ein schweres Vebrechen zu begehen, weil man im Gegensatz zu der "Welt draussen" sich im Knast keine Sorgen machen muss, wie man den nächsten Monat übersteht, sich sicher sein kann, nicht zu verhungern, sich fortbilden kann und jetzt scheinbar auch noch an Jobs kommt. Denn immerhin kommt man so ja zumindest in die Firmen rein, wovon viele normale Arbeitslose wohl nur so träumen würden.
Kommentar ansehen
25.01.2007 17:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsarbeit: ist ja eigentlich verboten,
aber für Hartz 4 Empfänger durchaus ne Alternative.;-)

Knastis haben es inzwischen besser als diese.
@ topreporter hats schon gesagt.. ;-)

Harzer überfallt ne Bank.
Dann seid ihr besser dran.
Egal ob ihr geschnappt werdet oder nicht.
(Soll kein Aufruf sein...)

Mlg

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?