25.01.07 14:13 Uhr
 3.095
 

Stuttgart: Toter lag 15 Monate in seiner Wohnung - Keiner hat es bemerkt

Am letzten Montag wurde in einem Stuttgarter Mehrfamilienhaus eine Leiche entdeckt. Der Mieter (79) der Wohnung starb, Ermittlungen zufolge, eines natürlichen Todes.

Die Ermittlungen haben außerdem ergeben, dass der Mann vermutlich schon Oktober 2005 gestorben ist. Im Haus blieb dies unbemerkt.

Man geht davon aus, dass der Mann keine sozialen Kontakte hatte und dass ihn niemand vermisst hat. Man wurde erst jetzt auf ihn aufmerksam, weil er Briefe der Stromversorgungsgesellschaft nicht beantwortete - dies führte zur Entdeckung der Leiche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Stuttgart, Monat, Wohnung
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 14:41 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15 Monate? Unglaublich, alt, einsam, vergessen ...

Man kümmert sich erst um Menschen wenn sie plötzlich keine Kohle mehr rausrücken ... sollte einem evtl mal zu denken geben
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:43 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Mahlzeit dürfte nicht gerade ein angenehmer Anblick gewesen sein.
:-\
Was mich mehr wundert ist das 15 Monate lang niemand was vom Tod des alten Mannes gemerkt hat. Irgendwann muss doch sicherlich auch mal im Treppenhaus "seltsam gerochen haben"
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:58 Uhr von Artis1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: OMG hauptsache man nimmt alles 100% genau, peinlich so ne Leute wie du.
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:11 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat sich: ciaoextra den zorn gottes zugezogen?
:-)
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:14 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor kurzem auch: in Dresden passiert. In der Tageszeitung stand das (nicht BILD) vor anderthalb Wochen oder so.

Es wurden einige Häuser saniert. Die Bewohner bekamen dafür vorübergehend eine Wohnung in den Nachbarhäusern. Unter Ihnen auch ein älterer Herr. Der starb dann halt in der Wohnung, ohne dass es jemand merkte. Die Briefe fielen durch den Brifeschlitz der Tür einfach in den Flur, die Rente wurde pünklich überwiesen, Strom und Miete immer abgebucht. Die anderen Bewohner, die das Haus schon länger bewohnten, dachten, er sei schon wieder in seine alte, neu hergerichtete Wohnung gezogen. Als der Vermieter die Tür öffnen lies (ich glaube wegen einer Wohnungsbesichtigung oder weil dort renoviert werden sollte), entdeckte er die mumifizierte Leiche. Ebenfalls war die Todesursache eine natürliche (Altersschwäche).

Wie lange der dort tot drin lag, weiß ich auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:18 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aguirre: man sagt auch: "der Tote war ein guter Mensch" also ws hast du für ein Problem? Es heißt "...sozialen Kontakte HATTE" nicht hat, dernk mal nach zuerst, bevor du über so was irrellevantes meckerst
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:50 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: Selbst wenn der Mann keine sozialen Kontakte hatte - was ich mir ehrlich schwer vorstellen kann - dann muss das doch zumindest zeitweise bestialisch gestunken haben.

Ich hatte bisher noch nicht das "Vergnügen" Verwesungsgeruch riechen zu müssen, aber aus Erzählungen von Freunden, die bei der Polizei sind, weiß ich, dass es beileibe nicht angenehm riecht.

Er muss doch auch in den 15 Monaten Post bekommen haben und seien es nur die üblichen Werbesendungen. Da muss doch ein riesiger Haufen Papier gelegen haben.

Alles in allem echt erschreckend, wie sehr eine Gesellschaft abstumpfen kann.
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:00 Uhr von JohannesL.G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTF: Also schon merkwürdig, dass der Mann 15 Monate nicht gesehen wird und es keinem auffällt.
Ich meine 1.Der Briefkasten
2. So ein Strom/Gas etc. anbieter will ich auch haben, der so was nicht merkt.
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:11 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: passiert leider öfters. Traurig aber nicht unbedingt eine neue Erscheinung der Gesellschaft. Einsame Menschen gab es immer.
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:23 Uhr von imag1nary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du meine güte: das muss doch gemufft haben, unfassbardass es keine merkt.
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:41 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch heute schon normal: alle intressieren sich nur für sich selbst da kann man nicht mehr erwarten das sich mal jemand gedanken macht wenn sein nachbar plötzlich nicht mehr auftaucht . das fängt die leute doch nur an zu stöhren wenn es anfängt zu stinken und das ist dann auch schon der einzigste grund warum die mal auf die idee komen sich um die sache zu kümmern..
Kommentar ansehen
25.01.2007 18:04 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange: der geruch nich in die eigene wohnung zieht wird es den meisten auch egal sein, ich mein wenn es bei mir im treppenhaus stinken würde nase zu und durch..
Kommentar ansehen
25.01.2007 19:12 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ist bestimmt gut abgehangen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?