25.01.07 14:01 Uhr
 400
 

Tegernsee: Leiche einer Vermissten (54) gefunden - Polizei geht von Suizid aus

Am 01.11.2004 verschwand aus der Orthopädischen Klinik Tegernsee eine 54-jährige Patientin. Vor ihrem Verschwinden hatte sie noch einen Abschiedsbrief geschrieben. Seitdem galt die Frau als vermisst.

Am 21.01.2007 stießen zwei Kinder beim Spielen in einem entfernt gelegenen Waldgebiet am Leeberg in Tegernsee auf die skelettierten Überreste eines Menschen. In der Nähe fand man noch eine Handtasche mit Dokumenten sowie Verpackungen von Medikamenten.

Am vergangenen Montag fand die Autopsie statt und man konnte die Identität der Toten klären - es handelte sich um die seit 2004 vermisste Patientin. Die Polizei geht inzwischen von einem Suizid aus. Hinweise auf ein Verbrechen würden nicht vorliegen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Leiche, Suizid, Vermisst
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 18:34 Uhr von Rosie24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Klugscheißer, schon die zweite unnötige Bemerkung deinerseits!
Wenn sie dort weggegangen ist und danach nicht mehr gesehen wurde, dann ist sie verschwunden!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?