25.01.07 10:58 Uhr
 417
 

Wales: Partnervermittlung für Bauern auf der Milchpackung

Einige Bauern aus Wales versuchen mit einer sehr ungewöhnlichen Aktion die Frau fürs Leben zu finden: Sie kleben Portraits von sich auf ihre Milchflaschen. Mit Hilfe einer Partnervermittlungsagentur können interessierte Frauen Kontakt aufnehmen.

Die Aktion ist aus der Angst einiger Bauern entstanden, dass sie ohne Frau auch keinen Nachwuchs haben werden, der ihr Geschäft am Laufen behält.

Wales sei zwar sehr schön um dort zu leben, jedoch wäre es sehr schwierig eine Frau zu finden, so Iwan Jones, Vorsitzender der Biomilch Gesellschaft.


WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Partner, Bauer, Milch, Wales
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 10:51 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa ist ja so ähnlich wie die Etiketten bei uns auf den V+ Flaschen, jedoch kann man sich die Leute darauf dann direkt schöntrinken - mit Milch wird das schwierig sein ;)
Kommentar ansehen
25.01.2007 13:14 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uiiiiiii...! Wahnsinn! Das ist doch mal ´ne tolle Erfindung!

Ach nee, das gibt´s ja schon länger. Die Amis verbreiten ja so Vermisstenmeldungen. Einige zumindest.

Doch nicht so toll...


Übrigens ziemlich komische "Meinung des Autors zum Thema". Ich glaube, bei Bauern geht es da nicht um´s Aussehen. Die wollen Ihren Fortbestand sichern. Die suchen ´ne Frau für´s Leben und nicht zum Angucken. Die inneren Werte halt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?