25.01.07 08:28 Uhr
 907
 

USA: Ex-Polizist im Zusammenhang mit Rassenmorden von 1964 verhaftet

Der ehemalige Hilfssheriff James F. S. aus Mississippi wurde am vergangenen Mittwoch festgenommen. Ihm wird der Totschlag von zwei schwarzen Jugendlichen im Jahr 1964 vorgeworfen. Die Tat war lange Zeit dem Ku Klux Klan zugerechnet worden.

S. wurde bereits damals mit dem Verschwinden von Henry Dee und Charles Moore in Verbindung gebracht. Das FBI, welches sich damals auf die bekannteren "Mississippi Burning"-Morde konzentrierte, erklärte den Fall zu einer Sache der lokalen Behörden.

Dort verliefen die Ermittlungen im Sand, erst im Jahr 2000 wurde der Fall wieder aufgerollt. S. war inzwischen verschwunden und wurde für tot gehalten. Erst dem Sohn eines Opfers gelang es mit Journalisten, den Verdächtigen ausfindig zu machen.


WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizist, Zusammenhang, Rasse
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 08:58 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade eigentlich, dass mich dass nicht wundert...

Aber nach 40 Jahren (?)
Kommentar ansehen
25.01.2007 12:02 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mord bzw.: Tötungsdelikte verjähren nicht! Und das ist auch gut so!
Kommentar ansehen
25.01.2007 12:20 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so! Hoffentlich bekommt dieser dreckige Rassist die Strafe die er verdient!
Kommentar ansehen
25.01.2007 12:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles rächt sich auf Erden: Der Typ hat übrigens mehrmals zugegeben, dass er die Taten begangen hat, weigert sich aber ein Geständnis zu unterschreiben. Er fordert dem Gericht heraus, dass man ihm die Taten nachweisen soll, denn er wird nicht in eigener Sache aussagen. Muß man sich mal wegtun - so dumm und so verbohrt..... in 4 Jahrzehnten nix dazu gelernt.
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:45 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Besser spät als nie ...

Hoffentlich schaffen sie es ihm die Taten nachzuweisen, soll der Typ wenigstens seine ltzten jahre für die Tat im gefängnis schmoren

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?