24.01.07 22:04 Uhr
 439
 

Australien: Fossilien von acht bisher nicht bekannten Känguruarten gefunden

Höhlen in der Nullarbor-Ebene im Süden Australiens waren das Arbeitsgebiet der Wissenschaftler um Gavin J. Prideaux. Bei ihren Forschungen stießen sie auf die Überreste von einem Weichtier sowie 69 Wirbeltieren.

Bei den Funden wurden die Fossilien von insgesamt acht Kängurugattungen entdeckt, die bisher nicht bekannt waren. Die Forscher bezifferten das Alter der Überreste auf 800.000 bis 200.000 Jahre, die Tiere lebten während des mittleren Pleistozän.

Aufgrund der Analyse der Reste kamen die Experten zu dem Schluss, dass nicht nur der Klimawandel für das Aussterben von 21 der Gattungen verantwortlich war, sondern Flächenbrände ihren Lebensraum vernichtet haben.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien, Fossil, Känguru
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?