25.01.07 08:01 Uhr
 402
 

Papst Benedikt sieht in gewaltverherrlichender Unterhaltung eine "Perversion"

Auf dem 41. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel hat Papst Benedikt XVI. Unterhaltung, die u.a. durch Gewaltverherrlichung und dem Darstellen von gesellschaftsschädigenden Verhaltens erzeugt wird, scharf kritisiert.

Der Papst warf die Frage in den Raum, wie solche Darstellungen den Opfern solcher Taten erklärt werden sollen.

Weiter forderte der Papst, dass die Medien dabei helfen sollen Kindern und Jugendlichen "grundlegende menschliche Würde" zu vermitteln.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Unterhaltung, Papst, Benedikt XVI., Unterhalt
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2007 08:23 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Unterdrücken von natürlichen Trieben: und das verfolgen und andersgläubigen sind natürlich tolle Werte menschlicher Würde.

achja wie findet Bene "Left Behind"
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
25.01.2007 09:44 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Agnostiker disabled_lamer sieht in religiösen Weltanschauungen eine Perversion.
Kommentar ansehen
25.01.2007 09:53 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: endlich will die kirche aufhören gewalt zu verherrlichen.
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:12 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kommentatoren: ihr habt keine Vorurteile? Um es kurz zu machen: die Zeiten, in denen die kath. Kirche "Gewalt verherrlichte" sind seit einiger Zeit vorbei. Und das der Papst auf diese Prinzipien hinweist, ist im Sinne des neuen Testamentes (nicht aber des Alten). Insofern ist hier jedwede Kritik am Papst absolut unbegründet!

Gewaltverherrlichung wird von evangelikalen Kreisen und Sektierern unter dem Mäntelchen des Christentums betrieben, nicht aber von den Weltreligionen selber.

Aber man kann natürlich auch einfach die BILD Keule schwingen, das ist einfacher!
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:28 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds gut was ist dagegen auszusetzen, wenn der Papst fordert, dass man gewaltverherrlichende Unterhaltung unterbinden sollte und die Medien Kindern auch helfen sollten bei der Erziehung.

Die Kiddies klucken doch nun mal den ganzen Tag vorm Fernseher ...
Wenn man da nur Gewalt zu sehen bekommt kann man ja nur bekloppt werden!

Ausserdem muss hier keiner Katholik werden ...
Also tut nicht so, als ob die Kirche das Uebel schlechthin sei.

Zumal der Papst in einer Rede schonmal den ersten Schritt zum Aufheben des Zoellibats gemacht hat ... "Enthaltsamkeit sei eine freiwillige Sache" waren seine Worte...

Hat aber keinen Interessiert.

Wenn man jemanden nicht mag, kann man ihm trotzdem zuhoeren ...

Salve ...
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:37 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibel für Kinder...!!! Habt ihr was geraucht..??
Es gibt kein gewaltverherllichenderes Werk als dieses.
-->>http://www.gruenekraft.com/...

Alles klar... ;-)
Da sind die Teletubbies sozialer. :-O

Mlg
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:43 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ma unsern Papa Ratzi: net hätten würden wir in der Gewalt der Medien Versumpfen.

Danke Bene das es dich gibt.

@ogma: Es muss auch keiner Gewaltverherlichung im Fernseher anschauen. ;-P
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:44 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ansichten: Ist wohl Ansichtssache.. ich persönlich halte das Wirken den katholischen Kirche für eine Perversion.
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:49 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reaperman: Klar hab ich Vorurteile.. hat jeder Mensch. Besonders die, die das Gegenteil behaupten. Allerdings habe ich nicht so viele Vorurteile wie die katholische Kirche.

Der Papst soll sich um seine "Schafe" kümmern.. und nicht um Dinge, die ihn nichts angehen.
Kommentar ansehen
25.01.2007 11:36 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine meinung: "...und dem Darstellen von gesellschaftsschädigenden Verhaltens erzeugt wird,..."

vielleicht hätte er noch erwähnen sollen, dass es weiterhin erlaubt ist, homosexuelle als geistesgestört zu bezeichnen.

nunja, der vatikan wurde von der logik verschont...
Kommentar ansehen
25.01.2007 12:05 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Reaper-Man: Klar, sind in Europa die ganzen Greueltaten Geschichte, aber dann sollen sie ihre Geschichte verflixt noch einmal auch richtig und mit der nötigen Reue aufarbeiten, bevor sie andere Anprangern...
Kommentar ansehen
25.01.2007 13:04 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich sehe in der gewaltverherrlichender Religion eine Perversion.


Mfg Meru
Kommentar ansehen
25.01.2007 13:05 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich sehe in manchen sachen die die kirche: so treibt eine "Perversion" .
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:32 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: empfinde die Kirche und ihren Zöllibat als pervers.

Nur meine Meinung ist keine News wert.
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:02 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin Wie wäre es, wenn du dich mal schlau: machst :-))

". in Messen symbolisch das Blut eines Menschen getrunken und der Leib eines Menschen gegessen wird, ist auch irgentwo skurril"

Das steht nämlich in der Bibel, Jesus hat gesagt, dass man dies durchführen soll, um an ihn zu gedenken bzw. zu gedenken, warum er sein Leben gegeben hat.

Ob du das begreifst oder skurril findest, ist dein Problem.

Adios
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:32 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich finde es pervers wenn so mancher am sonntag in die kirche rennt, n dickes bündel in die kollekte schmeisst, 10 rosenkränze betet und danach meint, der ganze mist der bis eben gemacht wurde nun vergeben und vergessen ist!
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:39 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde der Papst sagen daß Müll zu fressen und Motoröl zu trinken ungesund ist dann würde sich die Userzahl bei Shortnews dramatisch zusammenbrechen weil gut 2/3 sofort die nächste Mülltonne leerfuttern würden und danach ab in Papis Garage

nicht daß man darüber nachgedacht hätte was der Papst sagt aber hej der Papst hat was gesagt, das reicht um gleich das Programm B abzuspulen nicht wahr
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:46 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pervers ist auch wenn die kirche ihre tempel mit gold schmückt und kinder verhungern weil kein geld vorhanden ist und noch besser wird die sache wenn die kirche dann nächstenliebe heuchelt und dazu aufruhft den armen menschen zu helfen.
Kommentar ansehen
25.01.2007 17:49 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Davor: Volle Zustimmung.

@Alfadhir

Also die Christen, die ich kenne, zeichnen sich durch Menschlichkeit und Sanftmut aus, aber das ist sicher nur Zufall, nicht?
Denn in Wahrheit ist jeder, der die Bibel liest, ein Perverser, oder?
Die Frage ist, wer hier der bessere Dogmatiker ist, der Papst oder so mancher Kommentator dieses Threads...
Kommentar ansehen
25.01.2007 18:08 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOOL Megalool: Und was ist mit dem an ein Kreuz genagelten Menschen ?
Ist das nicht pervers ??
Kommentar ansehen
25.01.2007 21:02 Uhr von John_Lenor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lucky strike: dazu wird "bene" sicher nich viel sagen, denn er ist oberhaupt der katholischen kirche und das spiel aus deinem link wurde von evangelischen christen produziert ;)

hat also prinzipiell nix miteinander zu tun
Kommentar ansehen
25.01.2007 21:27 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ottonilli sieht in Papst B. eine Perversion: und einen idi. Sonst noch was?
(Ich will ja nicht die Kath. Kirche beleidigen, aber der Kerl ist echt unter aller Sau!!)
Kommentar ansehen
25.01.2007 21:28 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kampfpudel: naja wie man sieht ist der Papst nicht unfehlbar - die Alleswisser hier in den Foren dafür umso mehr ;-)

Aber man muß nachsichtig sein - es geht um "Killerspiele" und da drehen einige so durch wie jene coolen "ich bin net abhängig"-Druffis die wenn sie mal nen Tag aussetzen sollen semipsychotische Extremzustände durchleben ....

chorkin -

"frag ich mich, wie tief dieser dann doch in jenen mittelalterlichen Vorstellungen mit versumpft ist ..."

komisch -

das selbe frage ich mich auch wenn ich hier die Kommentare so lese -

soviel Intoleranz wie hier die Papst- und Kirchenantis (ich respektiere ihre grundsätzliche Meinung!) abrotzen ist wirklich tiefstes Mittelalter

aber wehe man reagiert auf dieses intolerante Geschnatter und nennt es ebenso - dann wird das Programm A (wie "atheistisch") abgespult.

Da hast du recht - diese Denkstruktur (die ebenso wesentlich wie austauschbar ist) ist nämlich tatsächlich -->

"tief dann doch in jenen mittelalterlichen Vorstellungen mit versumpft ...".


Übrigens - zu deinem Kannibalismusvorwurf -

dir ist hoffentlich der Unterschied zwischen "Symbolik" (bedarf abstrakten Denkens) und "Realität"?

Würde tatsächlich Blut gesoffen werden könntest du den Vorwurf bringen -

so aber hast du wohl leider nicht verstanden wo deren Existenzräume abzugrenzen sind -

PS -

ich will hier auch keine theologische Diskussion vom Zaun brechen -

würde eh zu nix führen.

Nur dieses substanzlose Genöle aus Lifestyle-Gründen - dagegen darf man dann, so hoffe ich zumindest, doch mal gegenschlagen.

nix für ungut.
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:41 Uhr von brenda2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur er: Ich selbst stehe gewaltverherrlichenden Inhalten im Fernsehen auch nicht gerade positiv gegenüber.
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:43 Uhr von In Extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Same produce as each Message: Wenn es eine Sache auf der Welt gibt, die berechenbar ist, dann die, dass die halbe SSN Community gleich Front gegen den Papst machen.

@Chokrin

Also alles von deinen Gründen auf die Katholische Kirche zu schieben, ist doch etwas zu einfach, meinst du dass nicht auch?

"- ... die katholische Kirche in vielen Ländern das benutzen von Kondomen erfolgreich als unchristlich verdammt hat obwohl sich jedes Jahr mehr und mehr Mneschen mit HIV infizieren, halte ich für pervers"

Steht die gleiche Kirche nicht auch gegen Sex vor der Ehe und dem Gebot, du sollst nicht Ehebrechen? Wenn man schon dagegen verstößt, dann kann man auch Kondome benutzten. Und wenn sich auch alle dort an die erstern beiden gehalten hätten, hätten wir wohl mit AIDS nicht mehr so ein Problem.
Aber dass man aus heutiger Sicht Kondome doch erlauben sollte, dem stimme ich zu.


"- ... aus dem selben oben genannte Grund in Ländern Afrikas immer noch Kinder geboren werden müssen, die dann aufgrund des dort herrschenden Hungers qualvoll sterben, halte ich für pervers"

Das ist ja wohl kaum der alleinige Grund. Dort herscht immer noch die Ansicht, dass viele Kinder gleich Reichtum zu setzten ist. Daher, kann man dies nicht allein auf die katholische Kirche schieben.

"- ... die christlichen Kirchen immer noch ein antikes Folter- und Tötungsinstrument als Symbol tragen, halte ich für pervers"

Die Ärzte haben Sweet Gwendoline, In Extremo nen Galgen, darüber regt sich auch keiner auf.
Ist Aber wohl genauso krank.
Und das Kreuz hat für die Kirche ja wohl eine große Bedeutung, da is ja schließlich Jesus drangestorben (oder soll dort zumindest dran gestorben sein).

Symbolik, Realismus Debatte:
Du hast Recht, dass ist ein ziemliche Widerspruch.
Aber im Endeffekt muss man auch sehen, dass es bei beidem eine vollständig andere Hintergrund Idee gibt.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?