24.01.07 20:28 Uhr
 778
 

Flensburg: Razzien gegen SMS-Abzocke durchgeführt

Am vergangenen Mittwoch ist der Polizei ein Schlag gegen SMS-Abzocke in Flensburg gelungen. Mit einem Großaufgebot von Polizei und Zoll wurden mehrere Firmenräume von Chat-Agenturen sowie Privaträume durchsucht.

Allein von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit wurden 18 Durchsuchungsbeschlüsse in 15 Objekten vollstreckt. Insgesamt wurden vier Firmensitze durchsucht und zahlreiche Computer beschlagnahmt. Auswertungen dauern noch an.

Konkret geht es um bundesweit geschaltete, fingierte Anzeigen. Die Anrufer wurden über die Kosten nicht informiert. Des Weiteren stehen die geprüften Unternehmen im Verdacht, Daten ausgespäht und manipuliert zu haben.


WebReporter: atosil
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: SMS, Razzia, Abzocke, Flensburg
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 19:24 Uhr von atosil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja die Chatagenturen wachsen hier in Flensburg so schnell wie Dönerbuden. Wollte selbst mal für so ne Firma arbeiten, doch das war mir zu krass mit welchen Mitteln und Tricks da gearbeitet wird.
Kann euch nur empfehlen die Quelle noch zu lesen da hier nicht so viel Platz ist.
Die News habe ich hier veröffentlicht, damit eventuelle Opfer der Sm`S-Abzocke sich mal im Klaren werden, dass es meistens Männer sind die sich als Frau ausgeben und diese sich NIE mit den treffen werden.
Kommentar ansehen
24.01.2007 20:33 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat: Rubrik 1: Kurioses / Kriminelles / Alles bei der News zu suchen? Es geht hier um Betrug/Abzocke und eine reeele Razzia und nicht um Lariefarie-News. Außerdem fehlt die Regionenrubrik.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?