24.01.07 16:58 Uhr
 1.852
 

Urteil: Filesharer muss Anwaltsgebühr von Abmahnern nicht bezahlen

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Rechtsanwaltskanzlei Schutt-Waetke im Zusammenhang mit Abmahnungen gegen Tauschbörsennutzer vor dem Amtsgericht Mannheim im vergangenen Dezember eine Niederlage einstecken müssen.

Als sich ein Abgemahnter weigerte, neben den 50 Euro Schadensersatz für das illegale Anbieten eines Spiels der Firma Zuxxez, auch die von Schutt-Waetke veranschlagten 150 Euro Anwaltsgebühren zu bezahlen, zog die Kanzlei vor Gericht, vor dem sie nun verlor.

Da die Anwälte in Zusammenarbeit mit der Firma Logistep schon vorher 3.700 "gleich gelagerte Abmahnungen" verschickt hatten, sei für Zuxxez keine individuelle Rechtsberatung nötig gewesen, so der Richter. Das Urteil lässt keine Berufung zu.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Anwalt, Filesharer
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 16:50 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer auch schon "Opfer" dieser Praxis geworden ist und Interesse an dem Thema hat, sollte sich einmal folgenden Link anschauen: [Link entfernt, ChrissLEE]
Zwar läßt sich dieses Urteil nur auf andere Fälle übertragen, wenn auch dort der Seriencharakter von Abmahnungen offen gelegt wird, angesichts der Erfahrungen, welche die Leute in diesem Thread schildern, sollte das aber keine Schwierigkeit darstellen.
Kommentar ansehen
24.01.2007 17:07 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schutt-Waetke: Die sollten mal besucht werden..>;-)

Von wen...?
Das ist eurer Phantasie überlassen... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
24.01.2007 17:32 Uhr von Ojemine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weis wen: den nackten Polen aus der anderen News wenn er wieder raus ist
Kommentar ansehen
24.01.2007 21:52 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*hust*: der inzwischen entfernte link verstieß wohl gegen irgendwelche ssn-regeln. wer ihn trotzdem wissen will, kann mich per pm benachrichtigen.
Kommentar ansehen
24.01.2007 23:17 Uhr von sentials
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schreib ihn doch: einfach als beitrag .. das sollte doch gehen, denke ich mal :o)
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:05 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@author: Schreib ihn einfach so, dass er kein Link ist also z.B.

wxw.abzockanwalt.de
Kommentar ansehen
31.01.2007 16:24 Uhr von senfabgebeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die BETRÜGER: bleibt ja doch hoffnung für mich übrig.

die 50€ fürs spiel als strafe ist ok.
will aba auch ne lizenz haben.lol
leider war das eine honeypot strategie die ich genauso wenig für legal halte.
Kommentar ansehen
31.01.2007 16:28 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: macht das möglichst schnell die Runde. Auch in München gibt´s mindestens eine derartige Abzockkanzlei, der man schleunigst das Giermaul stopfen sollte.
Kommentar ansehen
31.01.2007 16:30 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen des links: einfach mal bei google "logistep konsorten" eingeben ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?