24.01.07 18:34 Uhr
 98
 

Entführtes sudanesisches Flugzeug im Tschad gelandet - alle unversehrt

Am Mittwoch hatte um 9 Uhr Ortszeit ein bewaffneter Mann im Sudan eine mit 103 Passagieren besetzte Boeing 737 in seine Gewalt gebracht.

Der Entführer leitete die Maschine, die eigentlich in das sudanesische Darfur fliegen sollte, auf den Flughafen der Hauptstadt des Tschad um. Nach der Landung bat der sudanesische Entführer über Funk den französischen Botschafter um Asyl.

Die Passagiere und Besatzungsmitglieder der Maschine blieben nach Angaben der Fluggesellschaft Air West unversehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 18:45 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum muss: man dafür ein flugzeug entführen?? ich frage mich da echt, wie verzweifelt man eigentlich sein kann...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?