24.01.07 15:51 Uhr
 996
 

Ehemaliger Harvard-Forscher Brown legt Rettungsplan für die Erde vor

In seinem neuen Buch "Plan B 2.0" beschreibt Lester R. Brown, ein ehemaliger Harvard-Forscher, der bereits 20 Ehrendoktortitel hat, wie die Erde gerettet werden könnte. Als erstes müsste man die Erde sanieren.

Dieser Punkt würde jährlich etwa 93 Mrd. Dollar kosten und beinhaltet unter anderem das Aufforsten von Wäldern und das Schützen von Seen und Grundwasser. Im nächsten Schritt würde Brown die Ursachen beseitigen.

Laut seinen Berechnungen würde dies jährlich 68 Mrd. Dollar kosten. Dadurch soll u.a. die Überbevölkerung in Asien und Afrika gestoppt werden. Brown fordert, dass diese Pläne durch Einsparungen in den Militärhaushalten verwirklicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rettung, Erde
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 15:57 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiot: Wälder aufforsten..pffff
Weil das ja auch von heute auf morgen geht.

Und worauf sollte dann auch die Blöd Zeitung und co gedruckt werden..
Und dafür die Militärausgaben verwenden...looool
Das wird Georgie garnicht gefallen.

In dem Buch steht wie man die Welt rettet.
-->>http://www.broeckers.com/...

Ein Joint muss durch die Welt gehen... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:01 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
müsste man: Jaja, man müsste so vieles tun damit es uns alklen besser auf der Erde geht.
Aber die Leute die am Hebel sitzen haben leider die Einstellung "nach mir die Sintflut".
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:07 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Zitat:"Im nächsten Schritt würde Brown die Ursachen beseitigen."
Wie denn das? Menschen erschießen? Fabriken in die Luft jagen? Atomraketen in All ballern? Jedem der etwas hat um einen Baum zu fällen, werden die Hände abgeschlagen?
Ich habe keine Ahnung wie man die Ursachen beseitigen will.
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:08 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke leslie: dann muss ich das böse wort nicht in die überschrift setzen :-)

>Im nächsten Schritt würde Brown die Ursachen beseitigen.
Laut seinen Berechnungen würde dies jährlich 68 Mrd. Dollar kosten. Dadurch soll u.a. die Überbevölkerung in Asien und Afrika gestoppt werden<
lese ich das richtig?
die überbevölkerung ist die ursache? und die will er beseitigen?
holocaust?

und die überbevölkerung findet in europa und amerika statt.

wir hier verseuchen die umwelt. wir hier machen alles kaputt.
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:09 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein freak: 20 Doktortitel? auch wenns "nur" Ehrendoktortitel sind, da stelle ich mir sofort die frage:

lernst du noch oder lebst du schon?
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:14 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
666leslie666 & HOLZI: Irgendwie scheint man bei euch Fehler in der Erziehung gemacht zu haben, wenn ihr Menschen (die ihr nicht mal kennt) als "Idiot" und "Freak" beschimpft. So etwas nennt man wohl geistiges Armutszeugnis?
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:16 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: im prinzip ja :-)

aber was der gute so von sich gibt (wenn die sache in der news richtig dargestellt ist) zeugt schon von fachidiotie
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:18 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: "und die überbevölkerung findet in europa und amerika statt."


-ähm nein? das gegenteil!?
wohl eher in asien/afrika..
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:36 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee! Der gute Mann stellt sich dies wohl ein wenig zu einfach vor. Wenn die ganze Welt an einem Strang ziehen würde, könnte das Vorhaben in die Tat umgesetzt werden. Aber leider gibt es tausende Dinge, die dies verhindern.
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:38 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlafe gut, mein kleiner Brownie: 93mrd für die Wiederaufbereitung der Erde + 68mrd. für die Beseitigung der Ursachen?

Mal aufgelistet

- 67mrd. um McDonald Rindviecher in Kanada zu züchten (damit die Versorgung mit Nahrung nicht zusammenbricht)
- 26mrd. für "Dr." Brown (damit der auch eine schöne Rente hat)

Beseitigung der Ursachen?

- 37mrd. für neue Konzentrations...entschuldigung, ich meinte natürlich Unterhaltungslager in Afrika
- 31mrd. für dasselbe in Südamerika


Es ist unmöglich die Erde in weniger als 170 Jahren wieder in der Zustand von vor 20 Jahren zu versetzen, und 170 Jahre lang um die 140Milliarden Euro jährlich zu zahlen (dabei ausgenommen die Einnahmen, die stark sinken werden+Arbeitslosengeld, weil udrch verschärfte Vorkehrungen vieles zu teuer wird, auch Arbeitskräfte) ist schlicht

UNREALISTISCH
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:45 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: "wir hier verseuchen die umwelt. wir hier machen alles kaputt."

Zur Zeit noch, warte mal ab wenn alle Chinesen nen (kopierten) Golf vor der Tür stehen haben.

@leslie (ausnahmsweise mal anderer Meinung)

"Wälder aufforsten..pffff
Weil das ja auch von heute auf morgen geht."

Irgendwann (/wer) muss ja mal anfangen.



wg.: Idiot/Freak

"Brown wurde von der Washington Post als "einer der einflussreichsten Denker der Welt" bezeichnet. Im amerikanischen Who´s who firmiert er unter den 50 "Great Americans"." (Quelle Wiki)

- Also kann es ja nicht so schlimm sein

Plan B 2.0
(Plan A „business as usual“ hat nicht funktioniert.)

hier gibts mehr Infos dazu:
http://www.sonnenseite.com/...

lg
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was: spricht denn dagegen, eine Aufforstung im großen Stil durch zu ziehen? Die Idee mag vielleicht unausgereift und komisch klingen, aber ganz Unrecht hat der Herr Ehrendoktor ja nun nicht. Wenn man bedenkt, dass Afrika einst fast vollständig bewaltet war und heute die Menschen dort in manchen Regionen kaum einen Strauch finden, dann sollte das schon zu denken geben.
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:59 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Pläne werden nie ausgeführt Beispiel ist die seit Jahren immer wieder vorkommenden riesigen Waldbrände.
Eigentlich ein Klacks, die zu löschen. Man müsste nur eine Löschflugzeugstaffel von... 200 Flugzeugen aufstellen. Einsetzbar weltweit.
Wenn man bedenkt, dass z.B. Deutschland fast 100 Mio für einen Eurofighter ausgibt (haben wir dringend nötig. ohne die sind wir hilflos unseren vielen Feinden ausgeliefert), dann würde 1 Flieger weniger ca. 70 bis 80 Löschflugzeuge bedeuten. Italien, England, Australien, USA.... Stellt euch mal die Armada von Löschflugzeugen vor!!! kein Feuer hätte da eine Chance.
Ebenso ist das Aufforsten von Steppen, ja sogar von Wüsten heute kein Problem mehr. Doch Marschflugkörper und Panzer sind wichtiger, voll verständlich!
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
24.01.2007 17:13 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld regiert die Welt -: und wer regiert das Geld?

http://www.youtube.com/...

lg
Kommentar ansehen
24.01.2007 18:26 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu braucht es keinen Plan B und auch keinen eheml. Harvard Study ......

das bekommt die Natur in den nächsten 10-20 Jahren von ganz allein hin :)

weil Plan A ist ..... die Menschen und die meisten andern Tiere werden den Klimaumschwung und derren folgen nicht überleben - bzw stark dezimiert werden ....

für den eine Umkehr ist es schon lange zu spät - auch wenn das noch keiner wahrhaben will !!!

Dazu braucht es auch keinen "klugen" Mann - man muss nur mal die Augen aufmachen

****

zu pessimistisch ????

... nein ! ....ich hasse es ja auch immer Recht zu behalten ;)
Kommentar ansehen
24.01.2007 23:09 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
während ..: die meisten von euch einfach Müll labern und sich 3x täglich einen pellen macht der Typ sich wenigstens konkrete Gedanken und denkt sich LösungsMÖGLICHKEITEN aus ..

alle die kritisieren sollen bitte einen besseren Vorschlag machen ..

p.S. alle die jetzt meinen die Menschheit wird sowieso untergehen und so dürfen ja jetzt den Anfang und sich an den eigenen Eiern erhängen..
dann hätten wir die Sache mit der Überbevölkerung schnell im Griff..
Kommentar ansehen
25.01.2007 09:23 Uhr von ven()m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin leider: geneigt Götterspötter zuzustimmen, man muss nur mal die steigende Zahl an schweren Naturkatastrophen ansehen.
Auch wenn es für die Erderwährnung durchaus andere Gründe als Umweltverschmutzung gibt, ist dies doch ein wenn nicht der ausschleggebende Faktor. Ausserdem was macht einige hier so sicher, dass der Herr Brown ein Idiot/Freak sei??? Nur weil er versucht die Menschheit vor einer möglichen Auslöschung zu retten? Und wenn hier einige glauben ihm sei nicht bewusst dass das keine einfache Sache ist, ist in meinen Augen nur zu bemitleiden.
Aber manche wissen ja alles besser, und son komsicher Typ mit 20!! Doktortiteln, ob honoris causa oder nicht, der kann ja nicht wissen wovon er spricht. Die hat er bestimmt im Lotto gewonnen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?