24.01.07 15:46 Uhr
 155
 

Budapest: Nach künstlicher Befruchtung eines Nashorns erfolgreiche Geburt

Nach Informationen des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) wurde erstmals erfolgreich ein Nashorn-Junges geboren, dessen Mutter durch künstliche Befruchtung schwanger wurde.

Die Geburt erfolgte am gestrigen Dienstag in den Abendstunden. Das Neugeborene hat ein Gewicht von 58 Kilogramm und ist ein Weibchen. Es kam in einem Zoo in Budapest zur Welt, die Befruchtung fand vor zwei Jahren in Berlin statt.

In Kürze wird auch in England die Geburt eines Nashorns erwartet, die von Zuschauern live mit Hilfe von Webcams im Internet verfolgt werden kann.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geburt, Befruchtung, Budapest, Nashorn
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 16:09 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die arme Nashornmutter mir als Mensch wäre es nicht recht, wenn mir tausende übers Internet dabei zusehen könnten, wenn ich mein Kind zur Welt bringen würde...

...aber das Nashorn kann dagegen ja leider keinen Einwand bringen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?