24.01.07 14:19 Uhr
 388
 

Österreich: Sprit-Dieb bedroht LKW-Fahrer mit "AIDS-Spritze"

Im österreichischen Langenzersdorf kam es zu einem Zwischenfall auf dem Gelände einer Transportfirma. Ein LKW-Fahrer überraschte dort einen Mann, der bereits mehrere Tankschlösser aufgebrochen hatte und gerade dabei war, Diesel abzupumpen.

Als der Sprit-Dieb den LKW-Fahrer bemerkte, fiel er schreiend und mit einer Spritze bewaffnet über den Mann her. "Ich habe Aids", so die Drohung des Täters. Der LKW-Fahrer wurde mit der Injektionsnadel in die Hand gestochen.

Danach stahl der Täter ein Auto und floh. Weit kam er jedoch nicht, da er nach einigen 100 Metern einen Unfall hatte. Daraufhin setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Von dem Mann gibt es bislang keine Spur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docLEXfisti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Fahrer, LKW, Dieb, Sprit, Spritze
Quelle: noe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 13:42 Uhr von docLEXfisti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem armen LKW-Fahrer steht jetzt eine bange Zeit des Wartens bevor. Ich hoffe, dass sich dieser mutige Mann nicht mit dem HIV-Virus infiziert hat. Gar nicht auszudenken, wie seine Familie so etwas aufnehmen würde.
Kommentar ansehen
24.01.2007 14:33 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Wenn mich ein angeblich mit HIV infizierter mit einer Spritze sticht kommt der sicher nicht mehr sonderlich weit ohne daß ich ihm alle Knochen einzeln breche. Oder sehe ich das falsch?
Jemanden damit zu bedrohen ist das eine, aber dann tatsächlich zuzustechen ist etwas was zumindest bei mir einem Todesurteil für den Täter gleichkäme.
Kommentar ansehen
24.01.2007 14:58 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vllt: siehtes falsch ... der war bestimmt ganz schön geschockt ...
Kommentar ansehen
24.01.2007 15:01 Uhr von Ereinon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich genau so wie Johnny Cache... wenn mir jemand ne Spritze rein rammen würde, die vermutlich mit HIV infiziert ist, ich würde so einen Wut-Rausch bekommen, der Täter würde nicht gut davon kommen.

Kann aber auch sein, dass es genau das krasse Gegenteil ist und man quasi einen Schock erleidet und erstmal zu nichts mehr fähig ist.
Kommentar ansehen
24.01.2007 15:33 Uhr von fairy_tale_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: vor allem hoffe ich,daß das nicht schule macht.nicht auszudenken wenn das die verrückten dieser erde lesen(die meinen auf staatskosten eh nichts selber machen zu müssen) um sich ein klein wenig taschengeld zu erpressen.wo soll das noch hinführen?andersrum gesehn:würden einige dann sehr gut auf die schn..ze bekommen wenn sie an die falschen geraten...gruß an johnny cache und ereinon lol....hoffe nur das der lkw-fahrer sich nicht angesteckt hat,falls das wirklich stimmte.
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:55 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt öfters vor! Ein Kumpel von mir war mal in Prag Urlaub machen. Weiss nicht mehr wies, auf jedenfall ist er dann in so einen kleinen Hausflur gegangen, um sich hinzusetzen oder sowas. 5 mins später kammen dann zwei Typen die ihm verständlich gemacht haben dass einer der beiden Aids hätte und das er
ihm eine Spritze reinhaut wenn er sein Geld nicht rausrückt.
Geld war weg, die Gangster auch, alles gut.

Zum Glück^^


Hoffe der LKW fahrer erkrankt ned an AIDS

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?