24.01.07 09:51 Uhr
 3.036
 

Telekom erhöht Service, um weitere Abwanderung von Festnetzkunden zu vermeiden

Nach dem vermehrten Kundenschwund, vor allem im Festnetzbereich, plant die Telekom eine Erweiterung der bisherigen 589 T-Punkt-Filialen um 200 weitere. Auch soll die Erreichbarkeit der Call-Center verbessert werden.

So gab ein Telekom-Sprecher zu, den Kunden "nicht immer zufrieden stellen können". So sollen die Leistungen im Bereich des technischen Kundendienstes demnächst zügiger von der Hand gehen, um die Geduld des Kunden nicht zu strapazieren.

Gerade im Festnetzsektor musste die Telekom starke Einbußen hinnehmen. Alleine in den vergangenen neun Monaten kündigten 1,5 Millionen Kunden ihren Telekom-Anschluss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Service, Erhöhung, Festnetz
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 10:13 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einen richtigen Kundenfang müsste die Telekom im Preiskampf mithalten können. Statt zu bauen lieber Preise senken.
An schlechten Service haben sich die Kunden bestimmt schon gewöhnt (obwohl ich finde, dass es sich im letzten Jahr deutlich verbessert hat, sowohl im T-Punkt als auch am Telefon) und ich kann mir nicht richtig vorstellen, dass der Service bei anderen Anbietern besser sein soll. Davon gibt es weniger Shops mit weniger Mitarbeitern und meist nur kostenpflichtige Hotlines.
Kommentar ansehen
24.01.2007 10:18 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu spät: Irgendwie schafft es die Telekom immer min. ein halbes Jahr zu spät zu sein.

Genau das war nämlich der Grund, warum ich und dann auch meine Eltern nicht mehr bei der Telekom sind.

Wenn man über eine Stunde warten muss, dann kommt man sich ziemlich verarscht vor.
Lange haben wir der Telekom die Treu gehalten, weil es ja der Vorteil war, dass sie vor Ort vertreten sind, aber als drei mal hintereinander der Service vor Ort grottenschlecht war, war es ein logischer Schritt, von der Telekom weg zu gehen.

Genauso mit dem Tarif.
Hätten sie schneller auf die günstigen Flatrates umgestellt, hätten sie auch ein paar Kunden behalten können.
Kommentar ansehen
24.01.2007 10:26 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gerne würd ich weg von der Telekom... wenns doch nur alternativen geben würde.
Kommentar ansehen
24.01.2007 10:42 Uhr von bigobelix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts gelernt: Erst müssen die mal die Preise anpassen. Danach können sie durch besseren Service glänzen. Mit besserem Service bekommen die keine Kunden zurück...
Kommentar ansehen
24.01.2007 11:51 Uhr von IMurDOOM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeite bei der Telekom @jschling: Und muss dazu sagen: Wenn man sieht wie viele in Technischen Kundendienst entlassen wurden, wie soll
man da gleichzeitig noch was verbessern? Wir sind am
Rande unserer Kapazitäten, wir bekommen nun mal die
ganzen Auträge der Telekom Kunden sowie auch von
anderen Anbietern da diese meist keinen Außendienst
bereit stellen.

Das die DSL-Rate teilweise limitiert ist hat seinen Grund,
hier hält die Telekom Richtlinien ein, die Interferenzen
auf Länge des Kabels im Rahmen halten soll. Du möchtest
doch auch nicht das dein DSL auf einmal nicht mehr
geht solange der Nachbar mit seinem DSL 16k schön surft
und dadurch so viele Interferenzen aufs Kabel bringt
das dein Modem nicht mehr syncron wird. Und
genau aus diesem Grund werden die Raten limitiert.
Wenn jemand bei der Telekom DSL ordert, bekommt
er maximal die Datenrate, die bei ihm auch mit Sicherheit
funktioniert, ich sehe es ja immer wieder, wir fahren zu
einem A****-Kunden weil sein DSL nicht synchron wird
und sehen er hat DSL 16000, wir hätten dort gerade mal
DSL384 verkauft, also DSL Lite, einfach weil auf der langen
Strecke nichts anderes möglich ist. Kein wunder das
sein Modem nicht synchron wird, es gibt aber leider
zu viele Unternehmen die einfach verkaufen und scheren
sich nen Dreck drum obs Modem sync is oder nich,
hauptsache erst mal binden.

Soviel dazu, und man muss dazu sagen, das der
Service der T. keinesfalls schlecht is, bin ja selber auch
"Kunde" und hatte mit der Hotline nie Probleme.
Kommentar ansehen
24.01.2007 12:42 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL, die Telekom ist ein sinkender Stern: Die Telekom hat anscheinend immer wieder absoluet Volltrottel an der Spitze.
Statt endlich mal anständige Preissenkungen zu machen erhöhen Sie jetzt die Anzahl der Filialen ?
Was soll das bringen ? Die sollten lieber mal ihre Mitarbeiter vernünftig schulen und ihr krankes System aufräumen.

Noch mehr Filialen bedeutet noch mehr Leute die keine Ahnung haben und nicht einen besseren Service...

Zum Glück konnte ich von diesem Laden letztes Jahr weg...
Kommentar ansehen
24.01.2007 12:59 Uhr von mod667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lMurDOOM: daheim hatten wir dsl768, aber zahlen dsl1000! Das ist verarsche am kunden!

jetzt hieß es: man kann auf dsl2000 umstellen... haben wir gemacht... kommt mir aber nichts schneller vor! Ist nur unwesentlich schneller als damals zu 56k modem zeiten...
Kommentar ansehen
24.01.2007 15:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@IMurDOOM einem Verwandten von mir habt ihr als T-Com DSL 6000 verkauft, könnt aber seiher nur DSL 2000 liefern.

Eine mir bekannte kleine Firma hat seit einem Jahr kein DSL, zahlt aber bereits. Die Technkik funkioniert irgendwie nicht.

Ich hab ein Jahr die Flatrate doppelt und dreifach in der Rechnung abgezogen bekommen. Immer wenn ich von 1000 nach 2000 oder 3000 gewechslt habe, musste ich die alte Flatrate (trotz Kündigung) weiter zahlen.

Dem Nachbarn meiner Freundin habt ihr versehentlich das Telefon komplett gekündigt, als dieser Internet beantragt hat. Nur leider konntet ihr das Versehen zeitnah nicht mehr rückgängig machen.

4 Gründe, warum 4 Leute nicht mehr bei der T-Com sind. Und das in meinem kleinen Bekanntenkreis.
Kommentar ansehen
24.01.2007 18:03 Uhr von charma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paradox: Mich nerven die immer gleichen Diskussionen, dass die Telekom unbedingt günstiger werden "muss" (wobei jeder weiß, dass es da Auflagen von oben gibt) und trotzdem immer besserer Service erwartet wird. Dann werden Tausende entlassen um im Wettbewerb halbwegs konkurrenzfähig zu bleiben wird auch gemeckert.

Die Telekom wird von einem Großteil der hier Anwesenden einfach pauschal immer als scheiße hingestellt und das aufgrund von teilweise nicht mal selbst gemachten Erfahrungen. Klar läuft das nirgendwo perfekt, aber meckert hier einer über NetCologne?

Meine Eltern sind seit nem halben Jahr bei NC. Wenn die Probleme hatten und haben deren Technikhotline gewählt, sind sie immer aus der Leitung geflogen. Wählt man aber die 0800er Nummer für "Neukunden" kommt man seltsamerweise sofort durch!
Und zuletzt hat der Mitarbeiter des NC-Shops hier in Köln-Mülheim ner Dame gesagt, sie solle doch zur Telekom gehen wenn ihr sein Angebot nicht passt. Nur weil sie zum Tel kein Internet wollte.

Aber Hauptsache auf die Telekom eindreschen und in alten Klischees verweilen.

Das einzig traurige bei der Telekom - find ich, da ich selbst Azubi bin (in Diensten der T-Systems) - ist die Tatsache, dass die "Übernahmen" fast ausschlielich im T-Punkt enden sollen, was das Ziel der wenigsten ist. Denn für das was wir da während der Ausbildung dank einiger Kunden durchmachen müssen, sind diese 900 Fix + max. 400 Provision eindeutig zu wenig!

Wir Azubis sind leider immer bestrebt alle Probleme zu lösen, doch was ist der Dank? Kunden drohen mit Anzeigen, weil man Ihnen kein Handy schenkt (nein, ist kein Witz) und seitens der Telekom ein Arschtritt am Ende der Ausbildung. Denn Übernahme in einen "berufsbezogenen" Job gibt es nicht. Immerhin muss Geld gespart werden um den ewig motzenden auch bloß alles recht zu machen.

Vielen Dank an dieser Stelle an die uneinsichtigen Dauernörgler und Anti-Telekom-Fetischisten.

Ich freu mich schon auf meine Prüfung im Sommer!

In diesem Sinne, nen schönen Abend noch
Kommentar ansehen
24.01.2007 18:35 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an die nörgler: nervt doch die kostenlosen hotlines, dafür sind die doch da....einfach beschweren

bin selbst bei arcor und hab da grad probleme mit dsl 6000...

morgen kommt der dritte techniker, weil mitr bisher niemand erklären konnte, wieso es nich funktioniert...

ich zahl bei arcor 24 cent in der hotline, seit froh, dass ihr bei der telekom kostenlos anrufen könnt....

und die tatsache,d ass man im kundencenter länger warten muss als bei der neukundehotline kann ich bei arcor bestätigen.

kleine posse:

der letzte techniker der da war ( kompetenter mann der telekom) hing hier 2 stunden rum, um den Fehler in der leitung zu suchen,....allein 1 Stunde hat er damit verbracht, die telekom spezifische hotline von arcor anzurufen....als er endlich durchkam, musste er sich natürlich erkundigen, warum er so lange warten musste....als antwort bekam er, dass er eigentlich der einzige in der leitung wäre....und trotzdem 1 stunde gewartet...
Kommentar ansehen
24.01.2007 19:09 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: schon vor einem Jahr mit allem zu Netcologne gewechselt und bin froh, wenn ich nie im Leben mehr etwas von Teledoof hören muss.
Kommentar ansehen
24.01.2007 19:47 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Telekom und Service ?? Die sollen erst einmal lernen, korrekte Rechnungen zu schreiben.

Habe heute meine erste Rechnung nach meinem Tarifwechsel zum 02.01. erhalten - natürlich falsch. Letzten Sommer ne Änderung - Rechnung natürlich auch falsch.
Mein alter Herr hat vor einigen Monaten Downgrade von ISDN auf Analog gemacht - Rechnung falsch. Kollege hat letztes Jahr nen Tarifwechsel gemacht - Rechnung falsch.

Und bei dem kryptischen Rechnungsaufbau, denglischen Produktbezeichnungen und dem Wust an Konzerntöchtern fallen die Fehler oft gar nicht auf den ersten Blick auf, wenn man sich nicht mit der Materie beschäftigt.
Möchte nicht wissen, das da so alles durchrutscht - zumal die Nettoauszeichnung (Merkelsteuer wird erst auf die Summe aufgeschlagen) die wirklichen Preise verschleiern.

" nervt doch die kostenlosen hotlines, dafür sind die doch da....einfach beschweren"
Ja toll - und wer bezahlt den Arbeitsausfall? Was nützt mit ne kostenlose Hotline, wenn ich vorher 5 Minuten mit ner Roboterschlampe diskutieren muß, welches Anliegen ich habe, sie mich dann irgendwann weiterverbindet und ich dort rausgeworfen werde, weill alle Plätze belegt sind - anstatt das man mich auf ne Warteschleife legt. Also selbes Spiel von vorne, wieder 5 Minuten Roboterschlampe, wieder alle Plätze belegt und rausgeworfen.
Habe mit diesem albernen Spiel mal 4 Stunden verbracht, bis ich endlich nen Menschen erreicht habe.

Dann doch lieber 24 cent und ne nervige Warteschleifenmusik - da kann ich wenigstens auf Freisprechen stellen und nebenbei arbeiten.
Kommentar ansehen
24.01.2007 20:10 Uhr von appollin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme gibt es auch bei den anderen z.B.Freenet: gestern habe ich bei einem Nachbarn ( ältere Herrschaften über 70) deren Fritzbox eingerichtet.
Die Leute sind zu Freenet übergewechselt und hatten nach Umstellung 5 Tage kein Telefon. Das ging nicht, da sie nicht den Router einrichten konnten.Tja so ist es wenn Vertreter Internettelefonie an Leute bringen, die keinen PC haben.Das wäre auch noch etliche Tage ohne Telefon weitergegangen, wenn ich nicht geholfen hätte....
Fazit der anderen: Hauptsache Vertrag unterschrieben....Rest egal
Kommentar ansehen
24.01.2007 22:01 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Telekom soll bitte doch mehr in den Ausbau ihrer Leitungen stecken. Damit ich endlich auch zügig surfen kann :)(
Kommentar ansehen
25.01.2007 00:12 Uhr von Elementarteilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey wo ist mein Kommentar? also hier noch mal, die Telekom verliert am Türkischen Kunden wegen Türkei Flat, Arcor und Alice bieten es am, es gibt zurzeit keinen Türken der nicht wechseln möchte.
möchte echt mal wissen was dem Löscher meines Beitrags aus dem Hirn entsprungen ist, mein Kommentar ist nicht Rassistisch, es macht sogar sehr viel an Kunden aus könnte sogar 1,5 Mio sein ;-)

bin mal gespannt ob es diesmal bleibt.
Kommentar ansehen
25.01.2007 00:38 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Service erhöhen? Was nutzt mir ein erhöhter Service von der T-Com, wenn sie die Angewohnheit haben, hin und wieder falsche Rechnungen aufzulisten. Hatte letztens eine Flatrate abgeschlossen, wo sie mir ausdrücklich erklärten, die Einrichtungsgebühr entfällt. Trotzdem hatten sie mir bei der nächsten Rechnung 100 € Einrichtungsgebühr erhoben. Mit einer schriftlichen Klage konnte ich zum Glück alles wieder bereinigen. Aber solche Mätzchen macht die T-Com öfters mit Kunden. Ich hingegen überlege, ob ich nächstes Jahr nicht doch zu einem anderen Anbieter wechseln werde.
Kommentar ansehen
25.01.2007 07:53 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@charma - Lieber Hartz4 als Telekom ! Ich würde lieber von Hartz4 leben als bei der Telekom zu arbeiten !

Das meine ich ernst und als unsere Firma von der Telekom aufgekauft wurde habe ich mich schnellstens nach was anderem umgesehen und die haben noch so blöde wie die sind ne saftige Abfindung bezahlt:-)))lol...
Ich habe selbst dort gekündigt aus einem Festvetrag zu einer anderen Firma in einen Zeitvertrag !

Der Laden ist eine grooße Katastrophe. Selbst als Mitarbeiter musste ich dies immer wieder erleben.

Natürlich gibt es auch andere Firmen mit denen man Probleme haben kann, aber die Telekom toppt wie immer alles. Was nutzen einem kostenlose Servicehotlines wenn diese keine Ahnung haben und einen nur zum anderen weiterleiten. Und...nicht alle Hotlines der Telekom sind kostenlose !
Ich habe auch schon Probleme mit Arcor gehabt, aber die lösen diese dann auch.
Kommentar ansehen
25.01.2007 08:53 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
charma, dann will ich dir mal vorschlagen.
Vor Ort hat man es nicht hören wollen.
Wenn man also schon über 30min im Laden wartet und das Pech hat in der Schlange zu stehen, in der zwei Leute vorher ein riesengrosses technisches Problem haben, welches nun mal verständlicherweise zu lösen ziemlich lange dauert und man sieht wie ein anderer Kunde, der gerade vor 1 Minute in den Laden kam und das Glück hatte, die Schlange zu erwischen, in der alle nur mal schnell eine Telefonkarte kaufen wollen, dann
flucht man über den Service.
Wie wäre es also die Leute in eine Schlange zu stecken?

Dann noch was. Ich weiss, dass man Versprechungen nicht machen soll aber wenn man nachfragt, ob die Telekom auch mal eine vergleichbare Flat anbieten wird, sei sie auch 10€ teurer, und sie nicht antworten wollen, dann darf man sich auch nicht wundern, dass Kunden, die Monat für Monat fast 50€, wie meine Eltern, sparen können dann auch wechseln zu einem Anbieter, bei dem sie sogar noch die Geräte bezahlt bekommen, da die auch mal nach über 5 Jahren das zeitliche gesegnet hat.
Kommentar ansehen
25.01.2007 10:48 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
telekom und service??? 1.) ich hatte einen isdn-anschluss mit rauschen uff der leitung. telefon getauscht(orginal telekomtelefon), techniker bestellt aht alles nix geholfen und interessiert hat es auch niemenden.
2.) wollte anfang des jahres auf diesen komichen call & surf tarif umsteigen(ansich eine gutes angebot). hotline angerufen, weil ich altkunde bin und noch den gorssen weissen kasten als modem habe und auch ein externes modem brauche. dort fragte ich ob das teil dsl 3000 tauglich sei...stille auf der anderen seite, dann die meldung ich rufe zurueck. seit dem habe ich nie wieder etwas von teledoof gehoert.
3.) mein bekannter hat als dsl neukunde diesen tarif genommen weil er am telefon bequatscht wurde, jedoch hat keiner gefragt, ob vielleicht wlan braeuchte. nee einfach das billigste geraet zugeschickt und er stand da. also wieder erst anrufen und alles ummotschen

also teledoof ist weit entfernt service technisch gut zu sein. die preise sind etwas teuerer, aber doch nicht soooo viel.
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:18 Uhr von appollin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Telekom hat auch gute Seiten: Man kann nicht Superservice und super billig verlangen. Das geht nicht. Telekom hat eine Menge Mitarbeiter, die müssen auch bezahlt werden. Die anderen Firmen sind billiger weil alles meistens über Hotlines geht. Aber der Service ist schlecht ( das merkt man erst bei Problemen) Nur bei Neukunden sind die anderen natürlich super. Ist ja logisch. Da wird alles versprochen, und wenn es nicht klappt, dann hat man Pech gehabt. Gut , bei der Telekom werden auch Fehler gemacht, das ist menschlich. Die Probleme lassen sich lösen, dank der vielen Mitarbeiter.Ich bin wieder zurück zur Telekom. Alt Bestandkunde hat man nämlich bei den anderen keine Chance auf ein günstigeres Angebot umzusteigen. Erst nach Kündigung hat man mir ein günstigeres Angebot gemacht. Bestandskunden bei der Telekom werden auf jeden Fall besser behandelt.
und noch was.....
Ich unterstütze lieber eine Firma, die möglichst vielen Mitarbeitern ( in Deutschland) eine Arbeit gibt.Das sollten eigentlich viele bedenken. Wir wird unsere Zukunft, wenn immer mehr Arbeitsplätze abgebaut bzw ins Ausland verlagert werden?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?