24.01.07 09:47 Uhr
 280
 

Schweiz erwägt Strafsteuer für Benzinfresser

Schweizer Autokäufer könnten bald deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen müssen, zumindest wenn sie ein Auto mit hohem Benzinverbrauch haben möchten. Um bis zu 3.000 Schweizer Franken sollen solche Spritfresser verteuert werden.

Gleichzeitig sollen sparsame Fahrzeuge im Gegenzug um den gleichen Betrag verbilligt werden. Diese Pläne nannte Pascal Previdoli vom Bundesamt für Energie (BFE) gestern Abend der Nachrichtensendung "10vor10".

Die bisherige Gesetzeslage sieht eine pauschale Importsteuer von vier Prozent auf Neuwagen vor, diese soll nun je nach dem Benzinverbrauch angepasst werden. Der Vorschlag stößt bei allen Parteien, außer der SVP, auf Zustimmung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Benzin
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2007 09:44 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte zwar argumentieren, dass Käufer von Spritfressern durch den höheren Verbrauch eh schon gestraft sind, allerdings halte ich einen solchen Schritt (ich gehe davon aus, dass der Vorschlag durchkommt) für sinnvoll. In Sachen Klimaschutz ist einfach von jederman umdenken angesagt, vor allem beim Auto. Trotzdem boomen Geländewagen, von denen denke ich über 90% nie außerhalb gefestigter Straßen unterwegs sind.
Kommentar ansehen
24.01.2007 10:10 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafsteuer für Benzinfresser? Wenns doch nun mal schmeckt!

Und ausserdem säuft man das Zeug und frisst es nicht... ;-)

Naja, wird halt auf ne andere Droge umgestiegen.
Kommentar ansehen
24.01.2007 12:49 Uhr von superflyguy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das interessiert doch niemanden wenn 3000chf (ungefähr 2000euro) strafsteuer erhoben wird. wer sich einen porsche cayenne, audiQ7 etc. kaufen kann den interessiert wohl dieses taschengeld nicht wirklich. völlig hirnrissige idee....
Kommentar ansehen
24.01.2007 14:23 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
superflyguy: Nein, es interessiert eben doch jemanden. Der Staat (in diesem Fall die Schweiz) erzielt dann bei jedem Verkauf von einem Spritschlucker Zusatzeinnahmen. Wer verschmutzt, zahlt also mehr in die Kassen der Allgemeinheit ein. In diesem Sinne ist das eine sehr gerechte Sache, die ich mir auch für Deutschland wünschen würde (dann aber wirklich eine Steuer, nicht eine Importsteuer; bei uns sitzen genug Autohersteller). Es wird nämlich Zeit, dass auch die deutschen Autohersteller umsatteln. Je früher wir sie dazu "zwingen", desto besser werden sie auf die Anforderungen in 10-15 Jahren reagieren können. Manchmal muss man die Unternehmen eben dazu zwingen, längerfristig zu planen.

Nichtsdestotrotz werden die deutschen Autohersteller in den nächsten 2 Jahren sicher noch überwiegend Spritschlucker vorstellen - ein neues, umweltfreundliches Auto ist eben nicht in wenigen Wochen zu entwickeln, sondern das dauert Jahre. In den letzten 3 Jahren wurden da massenhaft "falsche" Entscheidungen getroffen.
Kommentar ansehen
24.01.2007 14:35 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann euch garantieren dass das nicht kommt: warum ich das weiß?
auch die politiker in der schweiz fahren mit 25-liter-karren durch die gegend...
Kommentar ansehen
24.01.2007 14:40 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die tun wenigstens was Wer hats erfunden ???!

Die tun was - die Schweizer ...

Obs was bringt, wird man sehen, aber bei uns ist eher Stillstand, oder IMMER zum Nachtteil von NormalBürgern und Umwelt ...

Selbst beim Lügenbaron Gabriel ...
Kommentar ansehen
24.01.2007 18:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wunderbar: finde ich gut, sollte es auch in detuschland geben....aber schön gesalzen, dass diesen sprit-verschwendern hören und sehen vergeht.
Kommentar ansehen
25.01.2007 19:55 Uhr von Ensiferum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso i bin ja gspannt wie die nen spritfresser definieren... und ob da auch wirklich alle automobil-firmen zählen... denn wenn ein richtiger offroad-jeep nunmal auch seine 15liter diesel durchlässt, ist der genauso ein säufer, wie SUV´s der deutschen hersteller...

so long

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?