23.01.07 18:38 Uhr
 169
 

Update: Ausreichend Beweise für Anklage gegen Israels Präsident Katzav vorhanden

Ssn berichtete bereits über die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den israelischen Präsidenten Mosche Katzav. Laut Aussage des Justizministeriums soll nun doch Anklage gegen Katzav wegen Vergewaltigung erhoben werden.

Diverse ehemalige weibliche Angestellte belasten Katzav, nach deren Aussage solle es weitere Fälle von sexueller Belästigung und Vergewaltigung geben. Katzav streitet die Vorwürfe ab und sieht sich als Rufmordopfer.

Es scheint, als habe der seit Monaten schwelende Skandal um den Präsidenten keine weiteren Auswirkungen auf den Ministerpräsidenten Olmert, gegen den ebenfalls Ermittlungen laufen. Letzterem wird Vetternwirtschaft zur Last gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Israel, Präsident, Anklage, Beweis
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 20:18 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinnings: Beschneidung hin, Beschneidung her ... macht Ihr Euch eigentlich klar, dass diese Typen hier über unsere Politiker bestimmen, was wir zu tun und zu lassen haben?

Das ist m.E. viel wichtiger, als dass, was diese Typen in Il treiben.
Kommentar ansehen
23.01.2007 22:58 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Agent: Weisst Du was? Die Vergangenheit ist vorüber. Und wir leben in der Gegenwart und nur die zählt. Und, was ich da sehe, es kotzt mich einfach nur an.
Kommentar ansehen
25.01.2007 14:08 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung ob er es war.Klar ,ist es eher unwahrscheinlich das ihn 10 Frauen beschuldigen, aber wenn man ihnen sehr viel geld geboten hat.
Da stellt sich noch eine Frage:
Wieso sollte jemand ihn weghaben wollen,und dafür so etwas einfädeln?
Widerum ist er in Israel dafür bekannt dass er hinter jedem Rock herhechelt.
Naja wenn er es war dann hoffe ich dass er dafür hart bestraft wird.

mfg tamara

P.S. es drohen ihm bis zu 16 jahre haft.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?