23.01.07 18:10 Uhr
 217
 

Aktuelle EMNID-Umfrage: 52 Prozent aller Bürger glauben nicht an Klimakatastrophe

Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts EMNID von gestern (22.01.07) hat ergeben, dass 52 Prozent aller deutschen Bürger eine mögliche Klimakatastrophe für ausgeschlossen halten.

Temperatureinbrüche, frühlingshafte Wintertemperaturen und all die vielen Diskussionen über das sonderbare Wetterverhalten können die Mehrheit der Deutschen nicht von dieser positven Meinung abhalten.

Befragt wurden 1.000 Bürger. 87 Prozent der Befragten sind für die Entwicklung erneuerbarer Energien, 55 Prozent wollen ein Tempolimit und 42 Prozent halten einen Ausstieg aus dem Atomenergie-Programm für sinnvoll. Die Citymaut wollen nur 20 Prozent.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozent, Umfrage, Bürger, Klima
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 18:15 Uhr von lord_prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eben eine Unbequeme Wahrheit!

Hab den Film von Al Gore neulich gesehen und muss euch ganz ehrlich sagen das er euer Leben verändern wird wenn ihr ihn schaut.

Wir sind nur noch eine Haaresbreite vor der wahren Katastrophe entfernt (gut 30-50 Jahre).

Wer dies nicht ernst nimmt ist gelinde gesagt unmoralisch, denn den Luxus unserer vorherigen Generationen das wir tun können was wir wollen haben wir nicht mehr, wir müssen handeln damit es auch morgen noch eine Welt gibt in der unsere Kinder leben können.

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:12 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EMNID: Vielleicht hätten sie bei der Umfrage die verschwindenden Gletscher und das sichtbar verschwindende Nordpoleis erwähnen sollen. Das ist kein Wetter sondern brutale Realität.
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:20 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vvv: naja ...
wenn ich so an silvester denke ...10 °C PLUS ...

vollkommen normal .... oder ...

gab es da nur ja/nein ... also "ich weiß es nicht" wäre für mich eine antwort gewessen, da es nicht bewiessen ist das der CO2 gehalt der atmosphäre durch diverse Benzin/disel...etc betrieben Motoren (u.a. auch Kraftwerke die wieder erichtet werden mussten da CDU/CSU keine Atomkraft wollte) ausreicht um diesen "winter" zu erklären ...

es gibt eine andere Theorie - wir sind kurz vor der mitte zwischen 2 eiszeiten -> es wird wärmer

aber dank greenpace ähh B90 grünen ist Deutschland ja unschuldig und hat 6 Millionen Arbeitslose ... aber wir sind nicht schuld !!!!!!! mehr zählt nicht ...

^^ is nen bissel ironie und offtopic drine ... aber man muss ja auch es im gesamten sehen (sinnvoll [mülltrenung durch arbeiter] / nicht sinnvoll [ökosteuer die arbeitsplätze abbaut])
Kommentar ansehen
24.01.2007 16:53 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mitte Januar: Schön das man erkannt hat das erst mitte Januar ist und somit auch erst der Winteranfang.
Denn milde Winter gab es immer schon.
Trotz Panikmache der Medien können die meisten Leute immernoch selbstständig denken.
Kommentar ansehen
24.01.2007 17:09 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naiv: Wie gutgläubig sind die Deutschen eigentlich???
Es mag zwar öfters in der Erdgeschichte diverse Klimaschwankungen gegeben haben. Aber die waren nicht so gravierend wie die letzten 200 Jahre. Diesen Beweis lieferten einige Geologen und Naturwissenschaftler kürzlich im TV. Sie zeigten anhand einer Grafiktabelle die Klimaschwankungen der letzten ca. 30 000 Jahre. Und auffällig war, das die Temperaturerhöhungen in den letzten 200 Jahren seit der industriellen Revolution rapide anstieg. Also doch zum größtenteil von Menschenhand verursacht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?