23.01.07 15:20 Uhr
 368
 

Deutscher Film "Das Leben der Anderen" für Oscar nominiert

Am Dienstag wurden in Los Angeles die Nominierungen der diesjährigen Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Zu den Anwärtern auf den Award für den "besten nicht englischsprachigen Film" gehört "Das Leben der Anderen".

Das Stasi-Drama von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck geht gegen vier andere Kinofilme ins Rennen.

Der begehrte Filmpreis wird von der amerikanischen Filmkunst-Akademie am 25. Februar verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonDan
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Film, Leben, Oscar
Quelle: www.szon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 17:12 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der film hätte den Oscar zwar defnitiv verdient, weil er wirklich sehr ansprechend, eindringlich und vermutlich auch historisch authentisch gemacht ist, allerdings glaub ich nicht das sich die Academy für eine Deutsche Produktion entscheidet.
Kommentar ansehen
23.01.2007 18:00 Uhr von lord_prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag mal erstmal Herzlichen Glückwunsch!

Der Film ist wirklich gut, was ich nie erwartet hätte von einer deutschen Produktion, aber eines muss man ja mal sagen:

Die Tatsache das es im Osten (nach Vorurteilen) etwas "steif" zuging kam allen deutschen Schauspielern zugute...

In diesem Sinne weiter so
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:32 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Leute das Ding kriegt den Bundesfilmpreis ... international wie alle diese Kisten, interessiert es keine Socke. Also steigert Euch nicht rein in die Sache ... das wird nichts.
Kommentar ansehen
23.01.2007 21:50 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Judas: denk nicht weiter nach ... es gibt keine ... unsere müssen noch sehr das Filmgeschäft lernen.
Kommentar ansehen
24.01.2007 19:16 Uhr von surrender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas: Dass deutsche Produktionen selten das Niveau von Hollywood erreichen, ist kein Geheimnis. Eher schon liegt das Gewicht hier auf wenigen Autorenfilmern (Tykwer), Independent-Produktionsfirmen (X-Filme) und gelegentlichen Drehbuch-Glücksfällen.
Ein solcher Drehbuch-Glücksfall ist "Das Leben der anderen" für mich aber definitiv. Den Film schlicht als schlecht zu bezeichnen, ohne die Gründe dafür anzugeben, zeugt nicht unbedingt von Interesse an einer angemessenen Diskussion.
Kommentar ansehen
24.01.2007 19:27 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Surrender: Der Film mag nicht schlecht sein ... aber das Thema spielt international ebenso eine Rolle. Deutschland ist kein "Filmthema", höchstens bis 45. Und selbst das interessiert international keinen Menschen mehr. Und die DDR ... Du lieber Himmel, wen willst Du denn damit international hinter dem Ofen hervorlocken?

Wie gesagt, der bayerische Filmpreis mag ja noch drin sein ... internationales Parkett jedoch wird dieser Film niemals erreichen. Deutschland hat in den USA filmisch betrachtet den Status von Accra und auch sonst dürfte seine Bedeutung nicht weit darüber liegen.
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:46 Uhr von brenda2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis und die Deutschen: Meint Ihr, wir werden noch mal einen Film über Deutschland erleben, der glückliche Deutsche zeigt und für den Oscar nominiert wird?
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:51 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brenda: Nee, filmisch wie auch von oben diktiert ... anders als uns im ewigen Büsserhemd werden wir weltweit eh nicht dargestellt ... es interessiert nur niemand! Evtl. hat man es hier im Lande noch nicht mitbekommen ... aber Hollywood interessiert die deutsche Nationalmasochismus einen Dreck. Die können eher weniger damit anfangen.
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:27 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die auch eine Ahnung: von guten Filmen? Da zählt oftmals nur der größte Kommerz räumt ab...

Aber bisher haben die Mitglieder immer fleißig Raubkopien geliefert von daher will ich nichts sagen. ;-)
Kommentar ansehen
31.01.2007 20:27 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zenon: Was ist "gut"? Nur, weil wir meinen, etwas sei gut, muss diese Bewertung international noch längst nicht stimmen.

Das Thema zählt in erster Linie. Und diese Themen sind nun einmal international "out", es sei denn, Du machst einen Thriller da raus.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom-Kunden: Bewährungsstrafe für 29-jährigen Briten im Hacker-Prozess
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?