23.01.07 14:59 Uhr
 876
 

USA: Mann fuhr 20.000-mal binnen viereinhalb Jahren auf Achterbahn

Im Vergnügungspark "Knott's Berry Farm" in Kalifornien fuhr der 61-jährige Frühpensionist Richard Krieger binnen viereinhalb Jahren 20.000-mal auf der Achterbahn "Xcelerator".

Nach seiner 20.000. Fahrt am Sonntag sagte er, dass er weiterhin mit der Achterbahn fahren werde. Im Jahr 2003 fuhr er über 3.000-mal auf der Achterbahn, wovon er für jede Fahrt ein Einzelticket kaufte. In den folgenden Jahren kaufte er Jahreskarten.

Pro Tag sitzt Krieger etwa zwölfmal in der Achterbahn. Sein Tagesrekord liegt bei 124 Fahrten. Für seinen Rekord bekam er ein Zertifikat und eine spezielle "Xcelerator"-Jacke.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Mann, Jahr, Achterbahn
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 15:01 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: der hat seinen "sinn des lebens" gefunden...
Kommentar ansehen
23.01.2007 15:06 Uhr von obbiwahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kick: Wenn jemand den regelmäßigen Adrenalin-Kick braucht, warum nicht.

Wenn überhaupt, schadet er damit sich selbst.

Allerdings finde ich das ganze schon etwas übertrieben.
Kommentar ansehen
23.01.2007 15:24 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: aber irgendwann gewöhnt man sich doch daran...

also ich war max 3 mal in einer achterbahn hintereinander...danach keine lust mehr weil es natürlich nicht so gut war wie das erstemal...(wie bei anderen sachen auch :) )
Kommentar ansehen
23.01.2007 15:35 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Spinner Soviel Zeit damit zu verplempern und wozu das alles? Für die berühmten 5 Minuten Bekanntheit?

Ich kann mir nicht vorstellen, daß er nach der Anzahl Fahrten noch einen Kick davon bekommt.
Kommentar ansehen
23.01.2007 19:12 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für das geld: hätte der sich auch eine eigene achterbahn bauen können..
depp!
Kommentar ansehen
24.01.2007 02:38 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: Und? Wenns ihm halt Spaß macht...

Viele Deutsche verbringen ihre Freizeit mit besonders aufregenden Dingen wie *hui* Briefmarkensammeln und begutachten. DAS Sind in meinen Augen Spinner.


Fällt meiner Meinung irgendwie in die Sparte "typisch amerikanisch" - und ich find sowas korrekt.
Kommentar ansehen
25.01.2007 16:37 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supmo: Eigene Achterbahn für 100.000,- $ ? Wohl kaum.


Der Mann wird dann wohl auch gleich den nächsten Rekord einheimsen, nämlich die Begründung einer neuen "Berufskrankheit". Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass sein Skelett mit der Zeit unter den enormen G-Kräften leidet, wie das bei Jetpiloten auch der Fall ist. :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?