23.01.07 11:07 Uhr
 3.126
 

Prozess: 16-jährige Würzburgerin angeklagt wegen gefährlicher Körperverletzung

Das Würzburger Amtsgericht beschäftigt sich am heutigen Dienstag mit einem Fall von gefährlicher Körperverletzung, bei dem eine 16-jährige Schülerin ein Mädchen geschlagen, mit einer Zigarette verbrannt und ihr mittels eines Kniestoßes die Nase gebrochen haben soll.

Anschließend wurde das Opfer dazu genötigt, von einer Brücke in den Main zu springen - und dies gleich viermal hintereinander. Weitergehend wurde das Opfer in einen Brunnen mit dem Kopf unter Wasser getaucht.

Auslöser waren Beleidigungen des Opfers gegenüber der Täterin. Es waren auch weitere Jugendliche involviert. Der Prozess wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung und Bedrohung wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Gefahr, Körper, Körperverletzung, Würzburg
Quelle: www.antenne.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 11:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Zitat:
Anschließend wurde das Opfer dazu genötigt, von einer Brücke in den Main zu springen - und dies gleich viermal hintereinander.

Ist die blöd...!!
Hätte doch wegschwimmen können...

tztztz.

Mlg
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:39 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Mit vollgesogennen Kleidern und vielleicht sogar schweren Schuhen ist es schwer längere Strecken zu schwimmen.
Vielleicht konnte sie auch nicht oder nur schlecht schwimmen und hat sich nur mit Müh und Not ans nächste Ufer retten können. Bei dem Schiffverkehr ist es auch nicht ganz ungefährlich im Main zu schwimmen.

Ich hoffe sehr das ganze wird nicht als Kavaliersdelikt geahndet wird und gegen die Täter entsprechend den Umständen ein Jugendarrest, bzw. eine Jugendfreiheitsstrafe verhängt wird.
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:52 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leslie: mit einer durchschnittsgeschwindigkeit von ungefähr 2 km/h ist es sicher nicht leicht, seinen peinigern zu entfliehen... aber hast ja recht, unter sonem lastkahn is doch immer platz ;)

naja, manchmal bin ich echt froh, die härteste öffentliche aber wohl doch sozialste schulische einrichtung besuchen zu dürfen...sodass man mit diesen kriminellen elementen gar nicht erst in kontakt tritt ;)
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:31 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab ins Zuchthaus mit der Täterin: Die soll ihre Strafe abarbeiten unter schwerer Last !
Nicht milde Umstände...bla.bla...

Power...bis sie nicht mehr kann...am besten schwere Klötze umbinden und an einem Seil immer wieder in den Main werfen !
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:59 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bjoern: man müsste mal bei putin anfragen ob in seinen gulags noch platz für ein paar unbelehrbare deutsche straftäter ist ;)
arbeitslager statt "resozialisierung"
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:22 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Milde: das ist echt unter aller Sau, um es gelinde auszudrücken. Schlimm genug, wenn man mal einen Ausraster hat, weil man provoziert wurde, das kann ich noch irgendwie nachvollziehen, triezen, bis der andere zuschlägt, ist mir selber oft genug passiert, als Kind, mit meinem älteren Bruder. Aber solch verschiedene Taten zu begehen, mit genügend Zeit zwischendrin, um nachzudenken, und um Reue zu zeigen, das kann man nicht entschuldigen. Dazu muss man schon ziemlich herzlos sein, wenn einem das Bitten und Flehen des anderen überhaupt nicht berührt. Wie gesagt, im Eifer des Gefechts, ein Wort gibt das andere, und plötzlich steigt die Wut hoch und man schlägt zu, das kann jedem passieren, denke ich mal, es sei denn, man hat sich total in der Hand mit 16, aber dies muss bestraft werden, am besten auf eine Art und Weise, wo sie körperlich nachvollziehen kan, was sie getan hat. Strafcampf für Jugendliche, Dauerlauf, Holz hacken, körperliche Grenzen angehen, wo man bei jedem Schweißtripfen denken muss, wofür man bestraft wurde. Irgendwo im Arrest ein paar Tage absitzen bringt gar nichts!
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:45 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k4ef3r: bist auf auf ner klosterschule?
weil zumindest bei uns kannste gymnasien nicht mehr als "sauber" bezeichnen. mittlerweile rennen bei uns mehr assoziale aufm gymi rum als auf der hauptschule
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:47 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juni 2006: Das Argument mit der vollgesogenen Kleidung zieht nicht... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
23.01.2007 14:30 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666: Der Widerstand der Sachen ist aber recht hoch!
Schau dir mal die weiten Sachen der Jugendlichen an, es ist überhaupt ein Wunder dass sie mit solchen Sachen vorran gekommen ist.

Die Täterin hat das sicher nur gemacht, weil sie das andere Mädchen Hasst ... ob das andere Mädchen die Täterin beleidigt hat ist eh nicht feststellbar.

Da müssen aber noch andere Kinder beteiligt gewesen sein, die sehen wollten wie das Opfer gequält wird.
(hab das oft genug in der Schule gesehen)

Diese Anderen Kinder sind nicht unschuldig, ich kann mir vorstellen dass diese Täterin nicht besonders "hell im Kopf" ist und dadurch auch etwas Aufmerksamkeit bekommen hat.


... naja, wird der Richter entscheiden!
Kommentar ansehen
23.01.2007 19:19 Uhr von xollix1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider gabs nur Bewährung: was ich einen Hammer find. Auch wie die Bewährung für den vergewaltiger ist mir vollkommen unvorständlich.
Solche Urteile im Namen des Volkes auszusprechen ist eine Frechheit. Der Richter gehört sofort entlassen.

Hier noch ne Quelle zu dem Gerichtsurteil der News.

http://www.antenne.de/...
Kommentar ansehen
24.01.2007 08:20 Uhr von Psycho$nurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ?! Ich find das mittlerweile keine News mehr, zumindest nicht im eigentlichen Sinne, ist es doch "normal" heutzutage !? leider ... eine richtige news wäre es doch einmal wenn der Staat sagte "Wir tun was gegen Jugendkriminalität, wir tun was für die Erziehung und aufklärung" und es dann natürlich auch tun würden ... ^^ ....
Kommentar ansehen
24.01.2007 09:34 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: bewährung.. SUPER!!
Find ich krass aber, weil die sich ja warscheinlich mehrmals über den Weg laufen ect... Gibt es in Deutschland sowas, dass man sich nicht auf 10 Meter nähern darf oder so? :D

Achja, weite Klamotten stimmt ja nicht ganz... War ja ein Mädchen, die hat warscheinlich ne hautenge Hose und n Top angehabt ;)
Kommentar ansehen
24.01.2007 10:14 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig unverständliches Urteil: Nase mit Kniestoß gebrochen
Mit Zigaretten verbrannt
Dreimal (lt. Urteilsquelle) von einer 12 Meter (!!) hohen Brücke springen lassen (ich hätte mir als 15-Jähriger schon beim ersten Mal in die Hosen gemacht)
Gegen den Kopf getreten

... und die Schöffen kommen nur auf zwei Jahre auf Bewährung?????????????
Und dann wundern sie sich wahrscheinlich noch, wenn Freunde oder die Familie des Opfers mit dem Gedanken an Selbstjustiz spielen. Ich würde es, obwohl ich Selbstjustiz prinzipiell ablehne.

Nur gut, dass dem Ganzen noch ein Zivilprozess folgen wird, bei dem es dann um Schadenersatz und Schmerzensgeld geht. Vielleicht gibt´s ja da dann eine gerechte Entscheidung.
Kommentar ansehen
24.01.2007 10:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xollix: erklär mir doch mal wie ein urteil aussieht das wirklich im namen des volkes gesprochen wird?

welchen volkes?
des rechten oder des linken volkes?
des weiblichen oder des männlichen volkes?
des gescheiten oder des dummen volkes?

glücklicherweise wird kein gerichtsurteil so gesprochen wie es das volk gerne hätte.
sollen sie halt den blöden spruch weglassen
Kommentar ansehen
24.01.2007 14:24 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urteil ok: Soll sie etwa lebenslänglich bekommen, mit anschliessender Sicherheitsverwahrung? Jede Strafe bis zu 24 Monaten kann auf Bewährung erteilt werden, wenn es eine Ersttat ist. Das Mass für gefährliche Körperverletzung liegt bei Erwachsenen zwischen einem und fünf Jahren (je nachdem ob ein minderschwerer Fall vorliegt), da sind 2 Jahre im Jugendstrafrecht schon ne Menge. Ich finde aber auch, wenn der/die Täter(in) so brutal und skrupellos nd dann auch noch gemeinschaftlich vorgehen, sollte man sie das Salz der Erde mal schmecken lassen. Drei Monate Arrest und den Rest auf Bewährung wären in meinen Augen lehrreicher für Madame.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?