23.01.07 09:21 Uhr
 350
 

Statistisches Bundesamt: Sehr viele Verkehrstote im November 2006

Die Zahl der Verkehrstoten hat im Monat November 2006 mit über 443 Opfern einen traurigen Rekord erreicht. Immerhin waren es ein Jahr zuvor noch 13 Prozent bzw. 51 Tote weniger.

Gleichfalls hat sich die Anzahl der im Straßenverkehr verletzten Personen um 8,3 Prozent (auf 36.400 Personen) im November 2006 gegenüber dem Vergleichsmonat erhöht. Mit 201.700 registrierten Unfällen steigerte sich die Quote zu November 2005 um 0,4 Prozent.

Obwohl es einen so spürbaren Anstieg im letzten November gab, lagen die Vergleichszahlen der ersten elf Monate des Jahres 2006 wesentlich niedriger als 2005 (ssn berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehr, November, Bundesamt, Verkehrstote
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 09:39 Uhr von obbiwahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Obwohl ja bisher ein Rückgang der Verkehrstoten im Jahr 2006 zu verzeichnen war, steigen diese Zahlen im Nov. 2006 doch deutlich an.
Noch ungewöhnlicher ist ja, dass das Wetter im Grunde nicht Schuld sein kann, denn verkehrstechnisch betrachtet barg das Wetter im November 2005 mehr Unfallgefahren, als im November 2006.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?