23.01.07 08:56 Uhr
 1.313
 

Sunnitischer Geistlicher: Schiiten sind Ungläubige - Aufruf zur Vertreibung

In einer Erklärung am gestrigen Montag bezeichnete Abdullah bin Dschabrain, ein tonangebender Geistlicher der Sunniten in Saudi-Arabien, die Schiiten als Ungläubige und forderte die Gesamtheit der Sunniten zur Vertreibung dieser auf.

Die Aussagen bin Dschabrains können als Ausdruck der ansteigenden religiösen Gereiztheit in Nahost verstanden werden. Zuvor äußerten sich schon andere Vertreter der Wahabiten öffentlich in dieser Weise.

Im Dezember 2006 hatte Abdul Rahman al Barak, ebenfalls ein geistlicher Führer der Wahabiten, den Widerstand der Sunniten gegen eine Aussöhnung mit den Schiiten verlangt. Schiiten seien laut seiner Ansicht schlechter als Christen oder Juden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geist, Aufruf, Geistlicher, Vertreibung, Ungläubige
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 08:14 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Wahhabiten (bzw. auch Salafiyya) werden die Anhänger der Wahhabiya, einer konservativen und dogmatischen Richtung des sunnitischen Islams hanbalitischer Richtung bezeichnet.
Siehe:
http://de.wikipedia.org/...
Alt bekannte Tatsache, dass in Teilen des Islams es mit der Umma nicht weit her ist. Zumindest anscheinend nicht intern.
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:20 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind aber auch immer am stänkern...die Religion an sich scheint mir ein bisschen unausgelastet...
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:42 Uhr von Stresstest-Dummy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sind eigentlich [Nicht persönlich werden, nicht unterstellen]
Nein nicht alle Muslime[...]spacken andauernd rum
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:22 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wir sollen Toleranz zeigen? Wieder mal unbegreiflich!

Von der christlich geprägten Welt fordern diese Leute Toleranz und die Achtung ihres Glaubens, aber selber hetzen sie gegen andere Moslems.

Traurig und erschreckend finde ich dann auch immer wieder die Tatsache, dass das "einfache Volk" diesen Hasspredigern folgt.
Wenn dann ein Nicht-Moslem zu Vernunft und Zurückhaltung mahnt, dann heißt es wieder, wir sollen uns aus deren Interna heraushalten.

Wie man es macht ist es falsch ... zumindest in den Augen dieser Vollidioten.
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:27 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Glück bin ich Atheist: und lebe in der Realität ...
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:39 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dummy @kockott: Nicht "ein großer Teil", sondern ein "kleiner, lauter Teil" fällt mit solchen Äußerungen auf.
Das greift natürlich unsere Presse sofort dankbar auf.
Das ist wie mit unserem Papst: der hat zwar eine laute Stimme und die volle Medienaufmerksamkeit, aber er vertritt nur die Meinung einiger Hardcorechristen, aber nicht die der Normal-gläubigen. Zum Glück.
Würde das einfache Volk denen wirklich folgen, sähe das ja wohl noch ganz anders aus...

Nur mal als Beispiel: lies dir mal seriöse Übersetzungen der Äußerungen Ahmadinedschad durch, dann wird klar, wie unsere Presse funktioniert (Stichwort "von der Landkarte ausradieren" und ähnliches...)
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:43 Uhr von Stresstest-Dummy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: na geht doch bist Erster...Gratulation.
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:44 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*geifergeifer*: @ Autor kann es sein, dass Du ganz gezielt und absichtlich diese "Geifer"-Nachrichten veröffentlichst, nur damit die rechte Socken wieder ausm Schrank gekrochen kommen? Wer deine News der letzten Tage etwas genauer beobachtet, dem könnte dies ziemlich schnell in den Sinn kommen....
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:49 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg (Saudi-Arabien -> Iran): wenn die Briten aus dem Süd-Irak abziehen und die Schiiten beginnen die Sunniten zu vertreiben.
Die Amis haben mit ihrer Besatzung des Irak die Büchse der Pandora geöffnet.
Iran, Türkei, Saudis, Kurden...alles mögliche Kriegsparteien
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:57 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: "Und wir sollen Toleranz zeigen?
Wieder mal unbegreiflich!"

Ach willst du jetzt die Toleranz gegenüber dem Islam einstellen, also gegenüber allen Muslime die auf gleichberechtigte Verständigung aus sind, weil die Islamisten unter ihnen wieder rumzicken ?
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:05 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Pauschalisierung: Sind nur Minderheiten: Also, es sollte nicht pauschalisiert werden. Es sind schließlich nur, statistisch gesehen, verschwindend geringe Minderheiten, die sich in die Luft sprengen, den Gottesstaat errichten wollen und zum Töten der Ungläubigen aufrufen.
Und auch diese Minderheiten, ob es manchen hier nun passt oder nicht, haben Menschenrechte und auch für diese gilt das Antidiskriminierungsverbot.
Wenn die Imame vor tausenden von Gläubigen zur Gewalt aufrufen, heißt das noch lange nicht, daß die schweigende Mehrheit das Gehörte billigt.

Im Gegenteil sollte davon ausgegangen werden, daß das massenhafte Schweigen in Wirklichkeit ein stiller Protest
für Toleranz und Frieden ist.
Ausserdem sollten solche Nachrichten eigentlich im Sinne eines harmonscihen Zusammenlebens besser nicht veröffentlicht werden, schüren sie doch nur Intoleranz und Rassismus der schon in den Startlöchern fiebernden rechten Szene.
.
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:08 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Nein, ich will jetzt nicht die Toleranz sausen lassen!
Ich kann nur dieses Gefasel der Extremisten hören, die trotz noch so viel Toleranz Andersgläubiger meinen, wir wären intolerant.

Ich betrachte mich selber als sehr toleranten Menschen, aber solche Doppelmoral (wenn man denn von Moral sprechen kann) widert mich an.
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich nur: sind die meisten user hier besser was toleranz angeht?

ich seh selten einen.
moslem, türke, jude.

da setzt die toleranz sofort aus.
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:31 Uhr von vokar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind die Freunde des Westen! Um hier einiges an Unwissen zu klären.
Saudi-Arabien ist ein wahabitischer Staat mit einen absoluten Monarchen. Saudi-Arabien ist ein guter Freund des Westen (warum wohl?!). In Saudi-Arabien haben die Frauen so gut wie keine Rechte (Nicht einmal Autofahren!).
Osama Bin Laden ist Wahabite und kein Schiite! Er hat Al-Sakawi damals beauftragt alle Schiiten zu töten! Dieses Unwissen erschreckt mich, und dann immer schön mitreden !
Es gibt einen schiitischen Staat auf der Welt, nämlich Iran.
Die Schiitische Lehre hat nichts mit Terrorismuss, Selbstmordattentate und Co. zu tun.
Das sind alles Wahabiten, so wie die Taliban es mal war/ist.
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:50 Uhr von spiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war auch lange Zeit Atheist bis ich rausfand das ich Gott bin ;)



Kommentar ansehen
23.01.2007 13:09 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spiel: Hey, Moment mal!
Du auch??

Dann sind wir ja schon zwei
;-)))
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:21 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Für ein Ermächtigungsgesetz: Stimmt.
Lösung wäre vielleicht eine übergeordnete Zentralratsbehörde, die vor Erscheinen einer news oder eines Kommentars potentielle Negativreaktionen auslotet. Sollte dann diese Spurenelemente rechten Rassismus, rechter Intoleranz, islamophobische Tendenzen, oder Minderheitendiskrimierungen enthalten, wären sie zensierbar.
Autoren, die emotionale Irritationen beim Zentralrat auslösen, sollten per Gesetz die bürgerlcihen Ehrenrechte aberkannt werden.

Gemeinsam für ein freies Europa
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:52 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Leginär hat die Tatsachen nicht erfunden, diese wurden von Abdullah bin Dschabrain geschaffen. Diese Tatsachen wurden mittels Nachrichten der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. legionär hat sie nur in gekürzter Form, aber korrekt, hier wiedergegeben. Das er nun oft Nachrichten, verarbeitet die mit Moslems zutun haben, zeugt davon das er sich vielleicht für dieses Thema interessiert.
Aber eins sollte dir klar sein, er saugt sich diese Nachrichten nicht aus den Finger, es sind leider Tatsachen die von anderen geschaffen wurden.
Kommentar ansehen
23.01.2007 14:07 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vokar: kennst du die Assasinen?
Selbstmordattentate sind genauso bei den Schiiten zu finden (Militärparade im Iran mit Sprengstoffgürteln).
Kommentar ansehen
23.01.2007 14:19 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meyerh: hat ciaoextra irgendwo geschrieben, dass legionaer sich das aus den fingern saugt?
Kommentar ansehen
23.01.2007 19:36 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Zuerst mal zu den Leuten, die ständig schon morgens um 10 Uhr fragen, wieso die "Islam-Verteiger" im Forum nicht antworten. Ich weiß ja nicht ob ihr beschäftigt seid oder nicht, es gibt aber auch Leute die arbeiten müssen und erst "Jetzt" auf die ganzen Unaufgeklärtheiten zu der News Stellung nehmen können.

Diese verabscheuende Art des Aufrufs von einem "Wahabiten" hat im islamischem Sinne keinen Platz. Nicht das er wahabitisch ist, sondern weil er etwas verlangt, was unser Prophet (sav) verabscheute. "Alle Muslime sind Brüder". Ein Muslim würde sowas nicht mal durch seinen Kopf gehen lassen.

Wahabismus sehe ich persönlich, als eine Neuerfindung des Islams. Diese gedanken die sie dort predigen, wiedersprechen all dem was unser Prophet uns gelehr hat.
Sie sehen sich als Krieger des Islam, die aber sehr brutal vorgehen und sehr aggressiv handeln. Diese Einstellung hat Gott und unser Prohet strengstens Verboten. Nur im Falle eines Krieges, sollte Gewalt angewendet werden. Wahabismus entstand erst im 18. Jahrhundert, haben sich aber von den Grunprinzipien des Islams entfernt, obwohl sie noch muslimisch gelten.

Und woher weiß der Geistlicher, dass die Schiiten Ungläubige sind? Und mit welchem Recht wollen sie sie vertreiben?

Ich finde es immer wieder traurig, wenn ich solche Leute sehe die sehr von der Lehre des Islams abschweifen und alle in die Irre leiten.

Gott möge alle rechtleiten.
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:30 Uhr von Hilde57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst: >>> hat ciaoextra irgendwo geschrieben, dass legionaer sich das aus den fingern saugt? <<<

ja, hat er --- zwischen den Zeilen !!!

Versuchs einfach nochmal .....

Gruß
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:34 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unausgelastete Geistliche jepp, ist was dran! Gilt religionsübergreifend. ;-) Sonst würden die nicht so einen Müll produzieren weltweit.
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:57 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habla abla hababla: Alah mach achba mal haba

hala bal habla ham habala babla

abla babla schiiti al habla JIHAD!!!

"JIIIIHAD JIIIIIHAD JIIIIIHAD"
Kommentar ansehen
23.01.2007 21:08 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Sprache ist das? :))

So können wir uns nicht verständigen... bitte um einein übersetzer :))

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?