23.01.07 08:17 Uhr
 741
 

Paris Hilton: 36 Monate Bewährung wegen Alkohol am Steuer

Die Hotelerbin Paris Hilton wurde von einem Gericht in LA zu einer Haftstrafe von 36 Monaten auf Bewährung wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt.

Sie sei selbst nicht bei der Urteilsverkündung anwesend gewesen, ließ aber durch ihre Anwälte verlauten, dass sie mit den Anklagepunkten übereinstimmen würde.

Die Anklage auf "rücksichtsloses Fahren unter Alkoholeinwirkung" wurde zurückgestuft. Paris Hilton ist am 7. September 2006 der Polizei in Hollywood im Straßenverkehr aufgefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fissy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Steuer, Paris, Alkohol, Monat, Paris Hilton, Hilton, Bewährung, Alkohol am Steuer
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Radstar Jan Ulrich wegen Alkohol am Steuer zu Bewährungsstrafe verurteilt
Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Schauspielerin Muriel Baumeister muss wegen Alkohol am Steuer Geldstrafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2007 09:11 Uhr von djgeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hotelerbin: Hotelerbin hin und her, die müsste noch einen saftige Geldstrafe bekommen, die sie an notleidende Menschen spenden sollte.
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:16 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da geht mir echt der Hut hoch! "Sie sei selbst nicht bei der Urteilsverkündung anwesend gewesen, ließ aber durch ihre Anwälte verlauten, dass sie mit den Anklagepunkten übereinstimmen würde."

1. Hatte sie wohl Wichtigeres zu tun? Rausch ausschlafen? Augen-OP? Friseurtermin? Oder war sie shoppen?
Kann Otto Normalangeklagter beim Urteilsspruch auch einfach sagen, "Ähm... ich hab heut keine Lust, es regnet und das Fernsehprogramm ist heute so gut...macht die Verurteilung mal ohne mich"?
Oder ist das wieder einmal ein Promibonus?

2. Mehrere Anwälte? Reicht einer denn nicht?

Ich schätze, die Strafe geht der Hilton eh ziemlich am Arsch vorbei. Solange solche Leute nicht wirklich mal im Knast gesessen haben, glauben die doch, sie wären unantastbar.
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:20 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährung?! Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber ist es nicht so, dass sie wegen der Bewährungsstrafe in den Bau wandert, wenn sie sich in den nächsten drei Jahren (Bewährungsfrist) etwas zu schulden kommen lässt? Bzw. sollte es nicht so sein?! Ich glaube jedenfalls nicht, dass dies geschehen wird, weil sie so (quasi-)reich ist.

Andererseits... wenn das nun doch passieren sollte, würde ich dies sehr begrüßen. Bloß weil Prominente prominent sind, heißt das ja noch lange nicht, dass das Gesetz zu ihren Gunsten zurechtgebogen wird. Nicole Richie, Naomi Campbell - und wie sie alle heißen - stünde ein Domizil mit Schwedische Gardinen auch ganz gut...
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:01 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meines wissens nach: kann die dauer der bewährungsstrafe auch extra festgelegt werden 1-5 jahre und je nach strafmaß und dauer. bn aber nichtganz sicher.
und falls sie verurteilt wird zahlt sie sicher die kaution, egal wie hoch tss ist doch reich die alte, wieso sollte es ihr so gehen wie dem rest der welt
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:14 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jp_walker: Dass das Strafmaß separat festgelegt wird, ist ja klar. Davon war ja auch nicht die Rede. Trotzdem gut, dass du es eingestreut hast.

Übrigens: die ist gar nicht wirklich reich, weil die - soweit ich weiß - ja noch nichts geerbt hat und der liebe Vati noch unter den Lebenden weilt. Allerdings kriegt die ja überall was geschenkt (außer in diesem australischen Restaurant vor einigen Wochen) und spart dadurch jede Menge. Aber das reicht ja noch nicht, deswegen ist sie Werbefigur und Eigentümerin einer Klamotten-, Handtaschen- oder Sonstwas-Kette.
Kommentar ansehen
23.01.2007 16:28 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na endlich: Ist ja mal schön das das Gesetz endlich mal was gegen diese Tussie unternimmt.
Aber sie ist so blöd und wird auch diesen Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstehen.
Armes, dummes Ding.
Kommentar ansehen
23.01.2007 17:17 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hady: Man muß nicht am Prozess teilnehmen. Wozu auch?

Die Strafe ist natürlich lächerlich gering.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Radstar Jan Ulrich wegen Alkohol am Steuer zu Bewährungsstrafe verurteilt
Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Schauspielerin Muriel Baumeister muss wegen Alkohol am Steuer Geldstrafe zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?