23.01.07 07:56 Uhr
 7.312
 

TV-Quoten: ProSieben - Gelungener Einstand für Anke Engelke bei den "Simpsons"

Am vergangenen Sonntag konnten die Fernsehzuschauer erstmals Anke Engelke als Synchronsprecherin von Marge Simpson in der gleichnamigen Serie "Simpsons" hören. Die TV-Quoten lagen dabei auf normalem Niveau.

Es konnte ein Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe von 14,2 Prozent erzielt werden. Außerdem sahen 6,6 Prozent der gesamten Fernsehzuschauer die Serie auf dem Sender ProSieben.

Mit 1,57 Millionen Zuschauern konnte man jedoch ein Plus von 300.000 Zuschauern im Vergleich zum Durchschnitt erreichen. Die älteren Folgen vor jener erreichten jedoch weniger gute Quoten. Anke Engelke beerbte die Sprecherin Elisabeth Volkmann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Holti2001
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Quote, ProSieben, Die Simpsons, Engel, Anke Engelke, Einstand
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Simpsons" beim Auftakt der neuen Staffel mit Doppelfolge
"Clash-A-Rama": "Die Simpsons"-Schöpfer veröffentlichen neue Gratis-Serie
"Die Simpsons" werden für 30. Staffel verlängert und brechen damit Rekorde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 22:05 Uhr von Holti2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab leider nur eine Vorschau gesehen. Man muss sich bestimmt dran gewöhnen. Allerdings krächzt Anke sehr.
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:05 Uhr von jp_walker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich finde sie verstellt sich etwas sehr und versucht der amerikanischen stimme zu nahe zu kommen
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:39 Uhr von 16669
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Reine Gewohnheitssache: War doch schon vorher klar, dass man die Stimme von Elisabeth Volkmann nicht nachmachen kann. Sie war eben ein Unikat.
Man darf auch nicht vergessen, wieviele Jahre die Volkmann schon die Stimme von Marge Simpson war. Da fällt es schwer, sich an eine neue zu gewöhnen.
Anke hat es soweit ganz gut gemacht und klingt sehr nach der Original-Stimme. Ich habe Sie kaum wiedererkannt.
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:45 Uhr von dynAdZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: So eine charakteristische Stimme wie die alte kann man halt nicht kopieren.
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:45 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungewohnt aber ich denke mal alles eine sache der zeit. der mensch ist ja wie bekannt ein gewohnheitstier!
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:13 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir persönlich sind Synchronsprecher lieber als irgendwelche Promis, Comedians oder Schauspieler, die verstehen zumindest ihr Handwerk...
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:30 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fands: zielich blöd...klang blöd und kam auch nicht so rüber...fand da waren schon sehr komische betonungen...
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:39 Uhr von Dissmaster 2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die deutsche Synchronisation von Simpsons ist Die deutsche Synchronisation von Simpsons ist absolut top! Das kann man nicht über viele US-Serien so sagen. Gerade Homer & Marge sind optimal besetzt gewesen. Ich finde Uns Anke krächzt leider nicht so sehr, wie´s Original & die Volkmann.
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:07 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Schande, reines NerdBlabla Wir sind zwar Koenig Kunde, dem man alles zurechtbiegen sollte, aber im TV laeuft das nun anders, da steht man nicht alleine da und es ist nicht umbedingt alles moeglich.
Ich fand, die Anke hat ihren Job schon recht gut gemacht.
Schoen rauchig die Stimme, naha am englischen Original (sie hat sich auch mehr an eben dieser orientiert). Nur klingt die Stimme nicht soo weiblich, aber egal, besser als ich erwartet habe.

Natuerlich ist das nur ne Sache der Gewohnheit und hier kommt Pro7 ins Spiel.
Eine Doppelfolge am Sonntag zu zeigen, wo einmal die alte Stimme und einmal die neue Stimme zu hoeren ist, ist nicht vorteilhaft, um sich daran zu gewoehnen.

Wenn eine Synchonstimme nicht mehr vorhanden ist, braucht es einen adequaten Ersatz, ich glaube, dem wird Anke schon gerecht.
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:09 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ätzend: http://www.anke-nein-danke.de/...

^^
Eigendlich unterstütze ich sowas selten, aber j4f hab ich mal mitgemacht.

Finde die Stimme mehr als Schei**e. Meiner Meinung nach darf man sowas nicht von einer eh schon bekannten Person machen lassen, oder wenn doch dann wenigstens eine dies kann.

Hät bessere gegeben.

Ich bekomm jedesmal Gänsehaut wenn Marge redet.. schlimm
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:09 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´s zwar nicht gesehen aber ich traue der Engelke durchaus zu, dass sie eine würdige Nachfolgerin von Elisabeth Volkmann ist. Die war schließlich auch keine gelernte Synchronsprecherin soweit ich informiert bin.
Natürlich muss man sich an die neue Stimme erst noch gewöhnen - und Anke Engelke wird sicher auch noch besser werden - aber ich finde wir sollten vor allem froh sein, dass Tokio-Tunte Bill Kaulitz die Rolle nicht bekommen hat ;-)
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:10 Uhr von koecki.net
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja hat mir bisher nicht so gefallen. Klingt alles sehr angestrengt... aber ihr habt schon recht. Es ist alles Gewöhnungssache..
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:18 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade aber ich habs leider verpennt. Bin pünktlich zu Gallileo aufgewacht. Naja werd sie mir dann mal nächsten Sonntag anhören.
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:19 Uhr von dachspilot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbesserungswürdig: Etwas weniger wäre mehr gewesen - Es klingt zu übertrieben
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:23 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schrecklich! nichts gegen anke und ihre anstrengung dem orginal nahe zu kommen, aber im gegensatz zum dt orginal fand ich es total schrecklich. sehr gewöhnungsbedürftig
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:25 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anke: Sie wird vielleicht auch noch an der Stimme arbeiten und sie
verbessern.
Mich wundert nur, dass sonst immer alle meckern, die
Stimmen seinen anders als im Original. Jetzt meckern
einige über Anke´s Stimme, obwohl sie viel näher an
Marge´s Original-Stimme rankommt.

Übrigens: Wenn Ihr nicht wüsstet, wer Marge jetzt ihre
Stimme leiht, dann würdet Ihr nicht so hetzen, denn man
hört nicht, dass es Anke Engelke ist.
Und dass Elisabeth Volkmann´s Stimme nicht ersetzt
werden konnte, war ja wohl klar. Also tut jetzt nicht so
enttäuscht.
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:10 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nina Hagen hätten die mal lieber Nina Hagen genommen :-)

Ich kann mich nicht an die neue Stimme gewöhnen.
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:18 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal abwarten! Alle Synchronstimmen waren am Anfang anders, Homer zum Beipiel klang völlig anders. Erst als die Figur "Herb Powell" (Homers Halbbruder) auftauchte, kam Homer heutige Stimme ins Spiel, da sie I. Combrinck besser gefiel. Ist zwar derselbe Sprecher, aber es waren 2 völlig andere Stimmlagen. Homer war viel tiefer und rauher, Herb sprach so wie Homer heute.

Der Tod Combrincks wird eh viele neue Stimmen auftauchen lassen. Bob, Quimby, Lovejoy, der Sprecher, der Schilder überstezte... Alles Combrinck
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:34 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Justme: Du sprichst jetzt aber vom englischsprachigen Original, oder?

Wobei mir noch einfällt: Marge im O-Ton krächzt auch sehr viel mehr als es die Volkmann getan hat. Wenn Engelke näher ans Original rankommt als ihre Vorgängerin, kann man ihr das ja wohl nicht vorwerfen.

btw: Wer mal die Simpsons im Original gehört hat, wird feststellen, dass die deutsche Synchro von den Stimmlagen her im Großen und Ganzen betrachtet ziemlich nahe ans Original rankommt.
Leider geht aber auch bei den Simpsons viel Wortwitz durch die Übersetzung verloren. Schade drum.
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:36 Uhr von buzzemann2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anke mal wieder: Naja, ich war ehrlich gesagt entsetzt... dem original-nahekommen hin oder her, Gewohnheit, naja... die Stimme klang überanstrengt, war schlecht intoniert und alles in allem irgendwie nicht das, was ich mir erhofft hatte.

Eine "unbekannte" Synchronstimme, die E. Volkmann nähergekommen wäre ( wir haben ja einige Stimmimitatoren und /innen in D ) wäre wesentlich besser gewesen (Originalstimmengerechtheit hat keine Relevanz, der Hörer hat sich Jahrelang an die deutsche Stimme gewöhnt)... hat Anke nicht auch schon "Harald Schmidt´s Nachfolgerin" in Sat1 werden sollen ? und wurde( zu unrecht) als "Komikerin Nummer 1 " in D tituliert... also was sie die letzten Jahre alles abgeliefert hat war meiner Meinung nach echt mal richtig SCHLECHT... und daß jetzt auch noch die Simpsons drunter leiden müssen iss schon schlimm :(
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:39 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hady: Nein, ich spreche von der deutschen Version. Achte mal darauf, wenn alte Folgen aus den Staffeln 1-3 gezeigt werden, auf Homers Stimme. Bis zu der Folge, als Homers Halbbruder auftaucht. Der spricht nämlich mit der Stimmlage, mit der Homer heute spricht, Herb dagegen spricht in späteren Folgen mit Homers alter Stimme. Der Unterschied ist nicht riesig, aber bemerkbar. Kann aber auch sein, das die Folgen inzwischen umsynchronisiert sind, Combrinck hatte zumindest damit begonnen, die alten Folgen "anzugleichen".
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:58 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@milchtüte: Also ich habe gemerkt das das Anke Engelke war, war für mich ziemlich eindeutig. Okay, ich wusste auch davon das sie das ist, trotzdem hat man es erkannt.

ich bin nach wie vor dafür das ein Casting gemacht wird (also nicht so eins im Tv oder son scheiss) sondern Pro7 einfach mal Leute einläd die das testen sollen. Man könnte ja auch mal so ne Art "Synchronstimmen wettbewerb" auf myvideo.de starten, der von pro7 geleitet/unterstützt und durch Werbung bekannt gemacht wird.

Fänd ich besser als sowas.
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:10 Uhr von Munich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entäuscht und erleichtert zum einen bin ich erleichtert, dass Marge noch immer krächtzen darf - wobei sie das ja eigentlich eh muss ;)
Schon allein aus der Thematik heraus geht das nicht anders...

Ich finde aber, dass Volkmann Marge ein völlig anderes und liebenswerteres Gesicht verpasst hat als es Engelke nun tut...
Es ist irgendwie ein Bild, das eine härtere und kältere Frau zeigt finde ich...
Wenn sich Engelke da anpassen kann fände ich das sehr prima ;)
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:29 Uhr von muert-azul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gen2: Seit wann gehört den Sprechen nicht zum Handwerk eines Schauspielers? Ist ebenso wichtig wie Mimik und Gestik, deshalb nimmt man bei teuren Filmproduktionen gute Schauspieler mit speziellen Stimmen. Was wäre die deutsche Ice Age Version ohne die Stimme von Otto. Informier dich mal bei einer Schauspielschule wieviel für das Sprechen geübt wird.

@Topic: Man muss sich halt zuerst an die neue Stimme gewöhnen.
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:40 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habs mir schlimmer vorgestellt. teilweise klingt sie der alten deutschen marge recht ähnlich. aber dann wiederum hört man wirklich "anke" raus. anke engelke ist ja glaubi ch etwas jünger als elisabeth volkmann und dies kann sie in ihrer stimme nicht richtig "altern" lassen.
aber es gibt schlimmeres, wobei ein nonamesynchronsprecher wäre vielleicht besser gewesen, weil es gibt garantiert noch jemanden der sich viel ähnlicher anhört als "danke anke"

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Simpsons" beim Auftakt der neuen Staffel mit Doppelfolge
"Clash-A-Rama": "Die Simpsons"-Schöpfer veröffentlichen neue Gratis-Serie
"Die Simpsons" werden für 30. Staffel verlängert und brechen damit Rekorde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?