22.01.07 22:09 Uhr
 161
 

Serbien: Demokraten haben Parlamentswahl gewonnen

99 Prozent der Stimmzettel der Parlamentswahl in Serbien wurden aktuell ausgezählt. Die Wahlkommission in Serbien gibt den Sieg der demokratischen Parteien bekannt.

250 Mandate werden für das Parlament vergeben. Die nationalistische Radikale Partei (SRS) erhält 81, die Demokraten (DS) 65 Sitze. 46 Mandate gehen an die nationalkonservative DSS und deren Koalitionspartner G17 stehen 19 Sitze zu.

Die Sozialisten erhalten 16 und die Koalition um die Liberale Partei (LDP) 15 Mandate. Acht Sitze belegen die Minderheitsparteien. Mit der Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses wird am Donnerstag (25.1.2007) gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Serbien
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 23:24 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
65 ist mehr als 81? Die SRS hat ja wohl die Wahl gewonnen. In verschiedenen Medien war nur zu hören, dass die "demokratischen" Parteien die Merhheit hätten und eine Koalition bilden könnten. Ist in der Quelle aber auch schon missverständlich formuliert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?