22.01.07 21:27 Uhr
 893
 

Österreich: Auto samt Großmutter wurde gestohlen

Böheimkirchen: Ein Autodieb entdeckte den PKW einer Frau, die den Schlüssel stecken und den Motor angelassen hatte. Er sprang in das Auto und fuhr los.

Doch der Täter hatte übersehen, dass die 92-jährige Mutter der Fahrerin noch auf dem Rücksitz saß. Als die Tochter wieder zu ihrem Auto zurückkehren wollte, war der PKW samt der Mutter weg.

Nach kurzer Suche fand sie ihr Auto an einem anderen Ort wieder - und die verängstigte Mutter. Der Täter hatte das Auto stehen gelassen, als er die alte Frau bemerkte. Die Tochter will ihre Mutter beim Verlassen des Autos künftig immer einschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Österreich, Großmutter
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 20:32 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön dämlich der Typ. Aber genauso dumm eine wehrlose Frau alleine in einem Auto sitzen zu lassen, wo der Motor noch läuft. Kurios.
Kommentar ansehen
22.01.2007 21:39 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Andere Länder, andere Sitten? =))
Kommentar ansehen
23.01.2007 00:12 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde den Schlüssel gerade dann mitnehmen, wenn meine alte Mutter noch im Auto sitzt!
Ich meine, ich nehme ihn sowieso mit, wenn ich aussteige, aber die Mutter im Auto wäre ein Grund mehr. Wer weiss denn, auf was für Ideen die kommt! :-)
92 ist in den meisten Fällen wie 11. Unberechenbar.
Kommentar ansehen
23.01.2007 07:23 Uhr von nw051653
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie übel: "Die Tochter will ihre Mutter beim Verlassen des Autos künftig immer einschließen" - und das Fenster eine Spaltbreit offenlassen wenigstens? Mannomann, wenn man das über Kinder schreiben würde, "Die Mutter will ihre Tochter zukünftig im Auto immer einschließen", dann wäre der Aufschrei hier riesig.
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:31 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise kann man ein Auto von innen immer aufmachen. War jedenfalls bei unserem alten Auto so.
Und da eine alte Dame kein Baby ist...
Kommentar ansehen
23.01.2007 19:03 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nw051653: Da besteht ja wahrscheinlich ein Unterschied, denn die Mutter wird ja damit einverstanden sein, weil sie sich sicherer fühlt. Weiterhin ist sie ja in der Lage, von innen die Verriegelung zu öffen. Sie kann also raus, wenn sie möchte.

Wenn sie erst so weit ist, dass sie das nicht mehr kann, kannst Du sie sowieso nciht mehr länger als fünf Minuten alleine lassen. Die wird sie wohl auch ohne Luftspalt im Fenster überstehen.
Wenn´s im Sommer 35° hat, wird sie wohl auch nicht im Auto bleiben wollen.
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:16 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Kindersicherung?
Kommentar ansehen
24.01.2007 12:15 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yumo hat recht wenn die Frau hinten Kindersicherung eingeschaltet hat, kann die alte Dame auch nicht hinaus.
Vielleicht sitzt sie ja auch dem Grund hinten, weil hinten Kindersicherung drin ist und die Frau Angst hat, dass ihre Mama während der Fahrt auf einmal die Türe aufmachen könnte....

....meine Omas sitzen i.d.R. immer vorne, schon alleine aus dem Grund, dass man ihnen besser beim An- und Abschnallen helfen kann...
Kommentar ansehen
24.01.2007 12:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mondelfe: Welche Marke fährst du denn, wenn du es schaffst, beide Omas vorne festzuschnallen?

SCNR...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?