22.01.07 20:54 Uhr
 183
 

Komet C/2006 P1 McNaught jetzt über der Südhalbkugel der Erde zu sehen

Auch auf ssn wurde schon mehrfach über den Kometen C/2006 P1 McNaught berichtet. Der Himmelskörper wurde inzwischen mit Bezeichnungen wie "Großer Komet des Jahres 2007" oder durch die Erhebung zum "hellsten Kometen seit mehr als 40 Jahren" geehrt.

Nachdem ihn seine Reise durch das All am 12. Januar 2007 zu seiner geringsten Entfernung zur Sonne und dann um sie herum führte, kann der Komet jetzt über der Südhalbkugel der Erde bewundert werden und sorgt für Faszination bei Astronomen.

Von der europäischen Südsternwarte ESO wurden beeindruckende Bilder des Kometen publiziert. McNaughts Schweif ist von so enormer Länge, dass er von südlichen Bereichen der Nordhalbkugel bei dunkelstem Himmel auch jetzt noch gesichtet werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 21:26 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Astronomie: war schon immer mein Ding. Kometen zu beobachten ist rischtisch interessant :)

Da muss ich ma runter :)


Peace by YUno
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:31 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: Yuno: haste den etwa hier auf der Nordhalbkugel noch nicht gesehen?
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:15 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch: Sowas sieht man ja nicht immer....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?