22.01.07 21:44 Uhr
 1.793
 

Google will Ingame-Werbung machen

Google wird wohl bald Ingame-Werbung machen. Dies berichtet das amerikanische Magazin "The Wallstreet Journal".

Zurzeit laufen Verhandlungen mit der Ingame-Werbeagentur Adscape Media Inc. Die Verhandlungen beinhalten, dass Google die in San Francisco ansässige Firma übernehmen wird.

Mit dem Kauf der Fima wird Google in der Lage sein, Werbung in Spielen zu machen. Noch in dieser Woche sollen die Verhandlungen zu ersten Ergebnissen geführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Werbung, Ingame
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 22:21 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(kein Titel): Keine Ahnung, ob durch Ingame-Reklame das Spiel realistischer oder unrealistischer wirkt. Hängt ja sicherlich vom Spiel ab.
Kommentar ansehen
22.01.2007 22:51 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
strike: genialer schachzug

werbung die sich auf das spiel anpasst; so wie mans von google gewöhnt ist

counterstrike -> werbung für eguns

ich find das geil, google roxx
Kommentar ansehen
22.01.2007 23:21 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lukim: Klar, wenn die Spiele dadurch billiger werden gerne...
Aber man wird so oder so schon genug mit Werbung zugebombt, da brauche ich das in Spielen nicht auch noch.

Okay, wird früher oder später eh Möglichkeiten geben die Dinger auszublenden, aber sowas ist doch echt nervig.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
23.01.2007 02:56 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohja ich unterhalte mich mit einem Kumpel in World of Warcraft über elektrische Zahnbürsten und plötzlich tauchen auf der ganzen Welt Plakate auf mit Werbung zu elektrischen Zahnbürsten *Daumen hoch* *gegen Wand lauf*
Kommentar ansehen
23.01.2007 06:44 Uhr von gentoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun sollte die Werbung zu aufdringlich werden, wird das Spiel einfach nicht gekauft.

MfG
Gentoo
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:20 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es gut: wie damals die cola in duke nukem, warum sollte google das nicht auch können?
z.b. ein pc in runaway, den der held dann mit google benutzt^^
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:49 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: gibt es doch auch eine Meldung, die besagt, dass ingame-Werbung totale Grütze ist, News-ID: 649016

Ich frage mich, was das für Werbung sein soll? In "Killerspielen" könnte ich mir gut Werbung für Lebensversicherungen oder von Bestattungsunternehmen vorstellen *g*
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:50 Uhr von mthiel.lux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese rakete . . . . . . wurde ihnen präsentiert von google.com ?


das kerosin ihrer flugzeugsimulation wurde geliefert von SHOLL ?


die karrosseriearbeiten nach ihrem rennen werden ausgeführt von beul&delle ?


in Kürze wird es meldungen geben:

ein game im werbespot gefunden . . . !


ich grüsse sie
Kommentar ansehen
23.01.2007 13:08 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
filter: wenn sowas wirklich in meinem spielen kommen sollte werde ich sie mir nicht mehr kaufen oder auf filtermechanismen setzen. wir bekommen wirklich schon genug werbung ab, irgendwann ist auch mal gut!
Kommentar ansehen
23.01.2007 14:01 Uhr von schackaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ingame Werbung - nix Neues Die hier abgegebenen Kommentare klingen für mich so, als wäre Ingame Werbung etwas ganz Neues. Dabei wird sowas doch schon lange praktiziert.

Bestes Beispiel dafür ist doch die "Need For Speed Reihe", ab "Underground". Da stehen überall Werbeplakate am Straßenrand (z.B. Burger King) und allein die Anbauteile namhafter Zubehör-Lieferanten sind ja wohl schon Werbung ohne Ende. Allerdings passt es auch zu dem Spiel/den Spielen.

Und macht Euch keine falschen Hoffnungen - billiger werden die Spiele dadurch nicht ;-)

Gruß schackaa
Kommentar ansehen
23.01.2007 19:07 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kacke: alles kacke... EA zockt uns für bug-games ab und dann wollen sie noch das grosse geld mit werbung machen. omg.
Kommentar ansehen
24.01.2007 20:05 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so! Ich finde Ingame-Werbung gut. Beim echten Fußball ist auch Werbung. Das macht das Spiel realistischer. Oder bei Rennspielen: Bei TrackMania Nations ESWC (Gratis-Episode von TrackMania) ist auch Werbung für nVidia, Nadeo und TrackMania. Die Burgerking-Werbung in Need for Speed ist auch gut, schließlich sind auf den echten Straßen auch Werbeplakate.

Die Werbung sollte an das Spiel (Genre), die Hardware und an den Chat oder Headset-Unterhatungen (Spracherkennung) angepasst sein. Wenn du einen schwachen/alten PC hast, kommt Werbung für Grafikkarten, wenn du über Tauschbörsen redest, wirst du aber dann leider mit Usenext-Werbung zugemüllt.
Noch ein Vorschlag: Die Werbung ist standardmäßig aus, wenn du sie aktivierst, hast du Vorteile wie mehr Munition (bei Shootern) oder schnellere Karre (Rennspiele).

Für alle, denen die Werbung nicht passt: Für Firefox gibt es Adblock, für Spiele muss es auch so was geben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?