22.01.07 19:13 Uhr
 378
 

Berliner im Bürgerentscheid für Dutschke-Straße - Springer legt Klage ein

Am vergangenen Sonntag konnten die Berliner in einem Bürgerentscheid über die Rudi-Dutschke-Straße abstimmen und votierten mit einer deutlichen Mehrheit von 57 Prozent für die Umbenennung eines Teilstücks der bisherigen Kochstraße.

Die Neufirmierung ruft nun neben anderen Anrainern auch das Medienhaus Axel Springer auf die Barrikaden. Mit einer Anfechtungsklage will man das Vorhaben noch zu Fall bringen. Die Begründung: Ein Senatsbeschluss sei nicht vorbehalten.

Eine Sprecherin des Senats bemerkte, eine Tendenz für Einwände des Senats gegen die Entscheidung seien nicht zu erkennen. Heftige Kritik an der Klageerhebung kommt seitens der 'taz' und vom Sohn des Studentenführers, Marek Dutschke.


WebReporter: Besitzstandswahrer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Klage, Straße, Bürger, Springer
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 18:15 Uhr von Besitzstandswahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Axel Springer Verlag ansässig in der Rudi-Dutschke-Straße - das hat schon etwas pikantes. War auch kaum zu erwarten, dass man das kampflos hinnimmt.
Kommentar ansehen
22.01.2007 19:31 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll sowas? Da werden Steuergelder in Massen verschwendet! Niemand will was von diesem Dutschke wissen!
Kommentar ansehen
22.01.2007 20:01 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Die Straße umbenennen, sollen sie doch eine neue Straße woanders bauen, die sie dann so nennen können. Ausnahmsweise bin ich der selben Meinung wie Springer. Es ist nur Geldverschwendung ud Berlin hat kein Geld. Wer auch immer für ja gestimmt hat ist wohl nicht ganz bei sich gewesen. Was hat Dutschke schon geleistet? Er hat eine Partei für Leute gegründet, welche wollen, dass die AKW´s in Deutschland abgeschafft werden und dafür die Landschaft mit weißen Vogelkillern vollgestellt wird. Die Grünen sind Schuld an den hohen Benzinpreisen und die Idee für Rapsöl ins Benzin kommt sicher auch von ihnen. Die Grünen sind ein Haufen Versager, welche nicht über Konsequenzen ihrer Handlungen nachdenken, die sollten lieber in der Komunalpolitik bleiben. Deshalb bin ich dagegen, dass jemand eine Straße nach diesem Herren benennt, wenn das jemand will, soll er die Kosten dafür selber tragen.

Axel-Springer hat mein vollstes Verständnis, dass sie nicht mit diesem Herren in Verbindung gebracht werden wollen, insbesondere, weil man diesen Verlag für ein Attentat an Dutschke verantwortlich macht, welches er nur knapp überlebte. Deshalb bin ich der Meinung, da will jemand Springer eins reinwürgen und die Straße deshalb nach Dutschke benennen, deshalb könnte ich dahin tendieren, es doch zu machen, aber da ich Dutschke nicht mag, bin ich der Meinung, er verdient keine Straße in Berlin.

Bis dann
Kommentar ansehen
22.01.2007 20:23 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl @ jimyp: Tu mir mal nen gefallen und schau nach wer Rudi Dutschke war und dann ist gut.

Ausserdem: die Kosten für die Stadt Berlin für die Umbenennung sind minimal, die Arbeit an sich kostet mal grade 1.200 Euro inklusive Material. Dann noch vielleicht nen paar Tausend Euro für Kleinigkeiten.

Das steht in keiner Relation zu den ca. 250.000 Euro die die Abstimmung gekostet hat (immerhin mussten über 180.000 Menschen angeschrieben werden). Kosten, die wir der CDU zu verdanken haben.
Kommentar ansehen
22.01.2007 23:17 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wounds: Naja, ist ja nicht die einzige Straße die umbenannt wird. Das kommt in Berlin ja ständig vor. Totaler Quatsch. Koch muss Koch bleiben! :)
Kommentar ansehen
23.01.2007 01:59 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ torix: Naja, es bleiben ja noch etwa 20% Kochstraße übrig ;)

Es soll ja nicht die komplette Straße umbenannt werden.

Und das Strraßen umbenannt werden ist klar. Aber viele davon sind ja auch die nummerierten Straße.

Für die, die es nicht wissen: hier in Berlin gibt es massig Straßen die einfach nur "Straße 1", Straße 5" usw. heißen, halt einfach durchnummeriert und ohne "richtigen" Namen.
Kommentar ansehen
23.01.2007 06:22 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Showdown: Mal sehen, ob es zu einem Showdown mit Springer kommt.
Ich schätze mal, es bringt überhaupt nichts, den Verlag gegen sich aufzubringen. Die werden sich das nicht so ohne weiteres Gefallen lassen.
Kommentar ansehen
23.01.2007 06:57 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Showdown2: Mal sehen, ob es zu einem Showdown mit Wowereit kommt.
Ich schätze mal, es bringt überhaupt nichts, den Staat gegen sich aufzubringen. Die werden sich das nicht so ohne weiteres Gefallen lassen.

Wer hat hier die Macht?
Es werden sich sicher ein paar Umfaller finden, die der BLÖD zustimmen werden, da es sich unsere Politiker ja nicht gerne mit jener Zeitung verscherzen, deren Niveau am besten zu deren Politik paßt.

Ansonsten- späte Buße für die Spinner-Presse für den Mord an Dutschke...besser spät als nie.
Dazugelernt haben die ja auch nix daraus...

Wetten, daß sich der Spiegel auf die Seite seiner neuen Schwesterzeitung stellt?
Kommentar ansehen
23.01.2007 07:52 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja der Bürgerentscheid ist es doch ein Wahnsinn, zu sehen, wie Demokratie hier im Lande passiert ... . Die Bevölkerung hat doch tatsächlich, was zu melden ... Umbenennung einer Straße. Gaaaaaaaaaaaanz toll!

Und sonst? Alles fit in Berlin? Das war aber ein Erfolg! *Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:25 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebts zu, wer hier "arbeitet" bei Springer?
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:46 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maki: Logo!!! - Was sonst? ;-)

Dennoch ... ähm ... wie meinst Du das jetzt?
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:13 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na weil mein Axel-Stinker-feindliches Posting gekillt wurde... :-)
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:28 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kleiner Blick hinter die Kulissen! Zur Information: An der Kochstraße liegen sich zwei "Intimfeinde" vis-a-vis gegenüber: der Axel-Springer-Verlag (im gleichnamigen Haus) und die Redaktion der "taz" (im "Rudi-Dutschke-Haus"). Die "taz" und Marek Dutschke bemühen sich schon seit geraumer Zeit, das der kürzere Teil der Kochstraße in "Rudi-Dutschke-Straße" umbenannt wird. Pikant, da die Namen Springer und Dutschke in dierktem Zusammenhang stehen. Die "taz" hat alles daran gesetzt, das die Umbenennung durchkommt und wird die Umbenennung als großen Sieg feiern dürfen.
Der ASV kann diese Nierderlage leider verdauen, auch wenn sie sich noch streuben ...
Kommentar ansehen
23.01.2007 11:28 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorschlag zur Güte: Ein deutlich besserer Name wäre doch:
"Allianz-Versicherungsstraße"- da müßte BLÖD doch dafür sein, schließlich sponserten die ja auch die Rentenlügen-Beiträge. Da sollten auch CDU und CSU nix dagegen haben, gell?

Oder wie wärs mit "Schleyer-Allee"?
"Straße des 11. Septembers"?
Oder "Kohl-Damm"?
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:32 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
He cool :-): Lügenstraße
Desinformationsallee
Hetzweg
Rufmordgasse
Blödring
Kommentar ansehen
23.01.2007 12:47 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch wieder super: da wollen alle die bürgerentscheide und wenn es dann tatsächlich mal einen gibt und der nicht so ausgeht wie es einem passt, dann wird wieder gejammert.

ja, euch hier meine ich :-))

deutschland einig jammerland.

aber ich dachte in berlin gibt es eine emanzensatzung die es verbietet straßen namen von männern zu geben?
solange, bis die weiblichen und männlichen namen gleich stark vertreten sind.

axel stinker verlag :-)
dass die "....." nicht gerne an einer rudi dutschke straße ihr verlagshaus haben ist mir klar.
geschieht ihnen aber recht.
Kommentar ansehen
23.01.2007 17:40 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bundespropagandamin. Jupp-R. Dutschke als Gründer der Grünen- du hast ja Ahnung! Nämlich gar keine! Er wurde, wie Rosa L. und Karl L schon viel früher abgenknallt weil er für das späte Nazideutschland zu links war und unangenehme Wahrheiten an den Tag legte. (Das späte Nazideutschland ging etwa bis zum Beginn der Amtszeit von Willy Brandt weil die meisten Chefs der Instutionen aus den Nazikadern stammten, den die CDU wieder in ihren Ämter gebracht hat)

Ich find das Abstimmungsergebnis klasse, zumal dieser Naziverlag symbolisch gesehen so richtig eins auf die Fresse bekommen hat.
Kommentar ansehen
23.01.2007 20:55 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so unsinnig der kommentar von: bundespropagandamin auch ist : R.Dutschke war tatsächlich Gründungsmitglied der Grünen, bevor er in 79 in Folge eine epileptischen Anfalls starb.
Den Anschlag, der (zurecht) dem Springer Verlag angelastet wird, hat er schwerverletzt überlebt.

zitat Ströbele:
„Der Springer-Verlag hat derart gegen Dutschke gehetzt, dass schließlich im April 1968 auf Dutschke geschossen wurde und er an den Spätfolgen 1979 gestorben ist.“
Kommentar ansehen
23.01.2007 21:00 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu meinem kommentar: bitte hinter dem wort "zurecht" innerhalb der Klammer ein Fragezeichen setzen.
Ich selbst habe die Bild-Schlagzeilen damals nicht lesen können, kann mich daher nur auf online Quellen verlassen. Daher bitte "zurecht" als Fragestellung verstehen!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?